Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Kanalkataster meets ALKIS Claudia Hickmann Barthauer Software GmbH Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt. Hermann Hesse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Kanalkataster meets ALKIS Claudia Hickmann Barthauer Software GmbH Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt. Hermann Hesse."—  Präsentation transkript:

1 1 Kanalkataster meets ALKIS Claudia Hickmann Barthauer Software GmbH Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt. Hermann Hesse

2 Inhalt ETRS89/UTM und die Theorie von DWA-M 150 ……und die Theorie der ISYBAU XML…und die Praxis? Handhabung in BaSYS!

3 Unterschiede GK:UTM Ziel: Vereinheitlichung der Vielzahl von geodätischen Lagebezugssystemen in Deutschland, als Grundlage für eine zukunftsfähige, europaweite Geodateninfrastruktur Quelle:VDVmagazin 6/09, S. 492

4 Koordinatenverschiebung (Wechsel des Ellipsoids) (Projektion)

5 Koordinatenverschiebung Shifting nötig, da anderes Referenzsystem Verschiebung anhand von NTv2 Verfahren NTv2 Datei enthält Grid für Verschiebung Grid wird durch Messungen gewonnen BeTA2007 definiert Grid für gesamt DE Regionale Grids möglich genauer

6 Das neue Koordinatensystem Neue Schreibweise UTM: 32U , ,178 GK: , ,988 Zone East North Meridianstreifen Rechtswert Hochwert

7 Information über die Zone (z.B. 32U) ist in Ost-und Nordkoordinaten enthalten Position auf Nord-/Südhalbkugel ergibt sich über Vorzeichen … und die Theorie der DWA-M 150 (2009)… Europäisches Format

8 ETRS89/UTM und die Theorie von ISYBAU XML … Info zu Zone/Koordinatensystem NRW: Altbestand nach ISYBAU K/LK + GK Neue Daten nach ISYBAU XML + UTM alle Liegenschaften des Bundes in einer Zone Umrechnung ISYBAU (K,LK) mit GK ISYBAU (K,LK) mit UTM mit Hilfe TRABBI (VA NRW) , ,177 Katasterämter haben seit 2010 landesweit auf ALKIS umgestellt Fachapplikationen können z.T noch nicht Transformation erbringen (uneinheitliche Bezugsgrundlage) Rücktransformation NAS nach GK (Flurstücke) Hessen: übrigen Bundesländer ziehen mit NRW/Hessen Vorgehen aktuell nicht mit Zukünftig Erweiterung ISYBAU XML-Format im Zusammenhang mit weiteren Änderungen

9 …und die Praxis? 1. Anwender sind in der Regel schlecht informiert. 2. Wie groß ist der zeitliche Aufwand der Datentransformation? 3. Mit welchen Kosten muss ich rechnen? 4. Können alle Daten aus diversen Fachbereichen, Systemen und Datenbanken in ein Koordinatensystem gebracht werden? 5. Kann ich als Anwender Aufgaben eigenständig meistern?

10 Handhabung in BaSYS und mögliche Tools Die Zonen-Information (z.B. 32U) wird in einem Textdatenfeld vorgehalten. Ein Datenfeld für die Information Nord-/ Südhalbkugel ist vorgesehen. Datenbank gestützter Wizard für die Transformation GK in UTM Wir sind für alles vorbereitet: Transformation über Grafikprogramme (z.B. ArcGIS/AutoCAD MAP) und Übernahme der Koordinaten in die BaSYS Datenbank Übernahme des Layouts (Textfreistellung) einschließlich des Drehwinkels

11 Handhabung in BaSYS: Koordinatentransformation BaSYS CSV (GK) CSV (UTM) Vemessungsamt interne Transformation externe Transformation

12 Ihr aber seht und sagt: Warum? George Bernard Shaw Aber ich träume und sage: Warum nicht?

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Kanalkataster meets ALKIS Claudia Hickmann Barthauer Software GmbH Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt. Hermann Hesse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen