Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsveranstaltung für die Gemeinderatswahl am 16.03.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsveranstaltung für die Gemeinderatswahl am 16.03.2014."—  Präsentation transkript:

1 Informationsveranstaltung für die Gemeinderatswahl am

2 Unsere Ziele 2002 Sicherung vorhandener und Schaffung neuer Arbeitsplätze (z. B. durch neue Gewerbeansiedlungen) Umbau der Verwaltung zu einem modernen und bürgerfreundlichen Dienstleistungsbetrieb Vorstellen der Gemeinde im Internet offene und transparente Kommunalpolitik Beteiligung der Bürger, z. B. an Dorferneuerungsmaßnahmen regelmäßige Information der Einwohner durch Bürgerversammlungen Förderung der Kinder, Jugendlichen und Vereine Aus- und Neubau von Spielplätzen qualifizierte Ausbildung von Jugendleitern fördern Schaffung einer Gemeindebücherei Ferienprogramme für Kinder fördern Erhaltung bzw. Verbesserung der Lebensqualität in unserer Juragemeinde Unterstützung von Bauwilligen und Schaffung von Baugebieten Ausbau von Fremdenverkehr und Freizeitmöglichkeiten Schaffung neuer Rad- und Wanderwege Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Bürgern in den Pfarreien Stadelhofen und Steinfeld Stärkung der Eigenverantwortung des Einzelnen in der Gesellschaft

3 Unsere Ziele 2008 eine effektive und bürgerfreundliche Verwaltung als Dienstleister für unsere Mitbürger Modernisierung der Verwaltung Verbesserung des Internetangebots Einrichtung einer Auszubildendenstelle Einführung der Doppik Schaffung eines Leitbildes Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen (z. B. im Gewerbegebiet Stadelhofen) Sicherung der Grundschule Stadelhofen ein verbessertes Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren Einrichtung einer Kinderkrippe im Kindergarten Stadelhofen Unterstützung von Tagesmüttern Einbindung der Landwirtschaft in die kommunale Arbeit neue Lösungswege zur Wiedereinführung des Schneeräumdienstes in allen Ortsteilen

4 Unsere Ziele 2008 weitere Verbesserung der Schüler- und Jugendarbeit in der Gemeinde und Ausweitung des Ferienprogramms Förderung des Löschwesens Einführung eines Umwelttages Förderung und Unterstützung der Seniorenarbeit Impulse für das Kulturleben Ehrung von Ehrenamtlichen ab einer ehrenamtlichen Tätigkeit von zehn Jahren

5 Unsere Ziele Pflichtaufgaben der Gemeinde Energie und Umwelt WirtschaftsförderungGenerationenförderung Verbesserung der Infrastruktur Bürgernähe

6 Pflichtaufgaben der Gemeinde – die wir für selbstverständlich halten Sicherstellung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung (u.a. bezahlbare Gebühren) Sicherstellung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung (u.a. bezahlbare Gebühren) Bedarfsgerechte Ausstattung unserer Feuerwehren Bedarfsgerechte Ausstattung unserer Feuerwehren

7 Energie und Umwelt Einsatz für einen fairen und verträglichen Umgang mit der Energiewende zusammen mit den Bürgern und der Landwirtschaft Einsatz für einen fairen und verträglichen Umgang mit der Energiewende zusammen mit den Bürgern und der Landwirtschaft Sensibilisierung für ein nachhaltiges Umgehen mit Umwelt und Natur Sensibilisierung für ein nachhaltiges Umgehen mit Umwelt und Natur

8 Wirtschaftsförderung Gewerbegebiet endlich in Angriff nehmen Gewerbegebiet endlich in Angriff nehmen Vernetzung der klein- und mittelständischen Unternehmen unserer Gemeinde Vernetzung der klein- und mittelständischen Unternehmen unserer Gemeinde Förderung der einheimischen Wirtschaft Förderung der einheimischen Wirtschaft

9 Generationenförderung Steigerung der Attraktivität unserer Gemeinde durch Schaffung von Anreizsystemen, z. B. Steigerung der Attraktivität unserer Gemeinde durch Schaffung von Anreizsystemen, z. B. günstiges Bauland für junge Familien günstiges Bauland für junge Familien bezahlbare und gerechte Gebühren für die Kinderbetreuung bezahlbare und gerechte Gebühren für die Kinderbetreuung Sicherstellung und Aufrechterhaltung des Grundschulbetriebs Sicherstellung und Aufrechterhaltung des Grundschulbetriebs Verbesserung der Beförderung unserer Schulkinder beim Besuch weiterführender Schulen Verbesserung der Beförderung unserer Schulkinder beim Besuch weiterführender Schulen Ausbau der Jugendarbeit Ausbau der Jugendarbeit Einführung einer gemeindlichen Seniorenarbeit Einführung einer gemeindlichen Seniorenarbeit

10 Verbesserung der Infrastruktur Forcierung des Ausbaus eines schnellen Internets Forcierung des Ausbaus eines schnellen Internets Ausbau, Erhalt und Erneuerung von Gemeindeverbindungsstraßen und Flurbereinigungswegen Ausbau, Erhalt und Erneuerung von Gemeindeverbindungsstraßen und Flurbereinigungswegen

11 Bürgernähe Bürgerfreundlichkeit der Verwaltung weiter verbessern, z. B. durch Erweiterung des Online- Angebots (Anträge usw.) Bürgerfreundlichkeit der Verwaltung weiter verbessern, z. B. durch Erweiterung des Online- Angebots (Anträge usw.) jährlich mindestens eine Bürgerversammlung in allen Ortsteilen jährlich mindestens eine Bürgerversammlung in allen Ortsteilen vorherige Ankündigung der Gemeinderatssitzungen mit Tagesordnung im Mitteilungsblatt vorherige Ankündigung der Gemeinderatssitzungen mit Tagesordnung im Mitteilungsblatt

12 Ihre Elf für die Wahl am Bild Auf allen Positionen gut besetzt!


Herunterladen ppt "Informationsveranstaltung für die Gemeinderatswahl am 16.03.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen