Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Organisatorisches Abteilungsstunde Di. 18.2.2014 findet statt Diesen Freitag: – Wieder im Raum 16.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Organisatorisches Abteilungsstunde Di. 18.2.2014 findet statt Diesen Freitag: – Wieder im Raum 16."—  Präsentation transkript:

1 Organisatorisches Abteilungsstunde Di findet statt Diesen Freitag: – Wieder im Raum 16

2 Recherchetechnik / Google stalking 1.2er-Gruppen (mögl. 1 Kamera/Gruppe) 2.Name ziehen 3.Aufgabe: Finden Sie möglichst viel heraus über diese Person, z.B.: – Alter, Fotos – Beruf, Hobbies – Kontakt (Tel., Mail, Adresse) – Besonderes 1BeljeanStefan 2BachofnerUrs 3BauerDominik 4FrizAnnina 5LászlóAline 6BertschiChristine 7EhrenspergerMagdalena 8GrehnNils 9GloorEsther 10GoldenbergerRaffael 11TschumiJacqueline 12HäusermannJulian

3 Recherchetechnik / Google stalking 1BeljeanStefan 2BachofnerUrs 3BauerDominik 4FrizAnnina 5LászlóAline 6BertschiChristine 7EhrenspergerMagdalena 8GrehnNils 9GloorEsther 10GoldenbergerRaffael 11TschumiJacqueline 12HäusermannJulian Phrasensuche mit Alternativen mit OR Ausschliessen mit – Formate mit filetype:pdf Erweiterte Suche Grundüberlegung: Welche Worte/Begriffe stehen in dem Dokument, das ich zu finden hoffe? Wie schliesse ich unnötige Treffer aus? Bildersuche genauso, eigentlich werden Worte in der Nähe gesucht

4 NKSA Köpfe Ein Jubiläumsprojekt

5 25 Jahre NKSA, NKSA-Köpfe Aktuelle Schülerinnen und Schüler der NKSA erstellen Porträts(in Wort und Bild) von ausgewählten Ehemaligen unserer Schule. Texte und Bilder bilden das Ausgangsmaterial, das weiter verwendet (Plakate, Homepage, Druck usw.) werden kann. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in der Regel zu zweit und besuchen den oder die zugewiesene Ehemalige persönlich. Das Porträt umfasst 5 einzelne Teile: 1.Infotafel (Daten) 2.Zitat (Aussage zu unserer Schule) 3.Text 1 mit Schwergewicht Rückblick auf NKSA 4.Text 2 mit Schwergewicht auf einem Knaller (Auffälligkeit im Leben der Person, Stand heute) 5.Vier verschiedene Porträtbilder

6 Zeitplan NKSA-Köpfe Vor Kontaktaufnahme mit zugeteilter Person. Vereinbarung Besuchstermin. Bis 23. März 2014Besuch bei der zu porträtierenden Person, Interview. Erstellung Fotos und Texte bis Überarbeitung der Texte im Unterricht. Fr. 25. April 2014Abgabe der fixfertig überarbeiteten Texte und (bearbeiteten) Fotos, elektronisch. Abgabe der Projektdokumentation. Mai 2014Rücklauf der fertigen Porträt-Dossiers an die porträtierte Person.

7 Verteilung NKSA-Köpfe ABSC HL.TYPUSNACHNAMEVORNAME Akt NaKRITERIUMADRESSESuS 2004GYMBeljeanStefando. Schweiz. Studienstiftung, Aktuell: Uni Konstanz & Simon 2004GYMBachofnerUrsdo.Neuropsychologe Uni & Merve 2005FMSFrizAnnina Stellenleiterin Jugendarbeit Brugg, grüne Politikerin https://www.facebook.com/annina.friz/about ; Zgjim & Jure 2005GYMLászlóAlinedo.Filmemacherin & Mahmoud 2005GYMBertschiChristinedo.Journalistin Berlin, Slawistin, MA-Preisträgerin M & B & Modest 2013GYMHansenNilsdo.Spitzenförderungsprogramm Violine, EF Marieke, Milena & Steffi 2005GYMGloorEsther Dep. Umweltwissenschaften, Forschungsgruppe Humangeographie, Research Associate Unibas https://www.facebook.com/esther.gloor/abo ut Giada & Ruzica 2005GYMGoldenbergerRaffaeldo. Master of Science Economics Uni Bern, Preisträger 2011 Schmellerpreis Volkswirtschaftslehre https://www.facebook.com/raffael.goldenber ger/about Alisha & Steffi 2005GYMTschumiJacquelinedo.Japanologin, Trade Advisor bei Swiss Business Hub & Luana 2006FMSHäusermannJuliando. (Oberstufenlehrer, Jungfilmer Helvetas Clip Award), Sänger https://www.facebook.com/julian.haeuserma nn/about Laura & Sabrina

8 Materialien auf dem Wiki 1.Projektjournal anfangen, Eintrag für Mi 2.Organisation für die Dokumentation klären – Wer sammelt die Texte (Papier oder Bits?) – Wer ist für das Projektjournal verantwortlich? 3.Projektauftrag durchlesen Weitere Arbeiten heute: Erstkontakt vorbereiten Interviewfragen vorbereiten Journaleintrag für heute

9 Erstkontakt Überlegen Sie sich, wie Sie den Kontakt zu Ihrer Person herstellen Bereiten Sie sich vor, so dass der Erstkontakt möglichst erfolgreich verläuft – Formulieren Sie eine oder Facebook Message – Notieren Sie, was Sie am Telefon sagen wollen Achten Sie auf – Formales (Anrede, Sprachregister, IO, etc.) – Welche Informationen wollen sie vermitteln – Welche Informationen brauchen Sie (bis wann)

10 Interview (DaG2, S. 64F.) Vorbereitung: – Vorgespräch, tabellarische Daten – Fragen (wenige, ergiebige, Bezug zu Recherche?) – offen bleiben für neue Themen – Dank & Info zu Rücklauf nicht vergessen Dokumentation: – Zitate, Daten & Stichworte mitschreiben – mögl. Tonaufnahme (Mobiltelefon?)

11 Des Weiteren... Projektjournal-Eintrag für heute Erstkontakt durchführen, möglichst dieses Wochenende. Bei Problemen (keine Antwort, kein Interesse, keine Zeit, zu weit) bis Ende nächster Woche melden! Fotokurs-Variante? Mi: Kamera mitbringen

12 Planung

13 Heute... Stand Kontakte/Interviews? Auftrag Texte genau lesen Beispielportrait Rahel Bryner Technisches (Notizen / Tonaufnahmen) Planung: Zeit, Konkrete Frage,... Projektjournal-Eintrag bis & für heute

14 Texte 1. Infotafel Die Infotafel hat Listenform, umfassend: Name aktueller Wohnort Jahrgang (Jahr der Matur resp. FMS-AP) Werdegang gegenwärtige Stellung Lebensmotto besonderes Merkmal 2. Zitat Das Zitat ist eine Aussage der proträtierten Person über unsere Schule. (maximal 150 Zeichen, inkl. Leerschläge und Satzzeichen) 3. Rückblick Die porträtierte Person schaut auf ihre Schulzeit an der NKSA zurück. ( maximal 250 Wörter) 4. Stand heute/Besonderes Wo steht die porträtierte Person heute? Das Porträt gibt aus persönlicher Sicht der interviewenden SuS ein oder zwei Auffälligkeiten der porträtierten Person wieder. Eine umfassende Sicht auf den Werdegang der porträtierten Person ist nicht nötig. Das Besondere rückt ins Blickfeld. (maximal 250 Wörter)

15 Gute Fragen wenige, aber ergiebige Fragen keine Standardfragen, persönlich nachfragen, vertiefen reden lassen, aber Ziel des Interviews (Texte) nicht aus den Augen verlieren Vorher: Rahmen klären, Gesprächsdauer festlegen, sachliche Informationen einholen Nachher: Dank, Rücklauf erklären

16 Interviews sind eine Chance!

17 Wie XXX die Welt sieht Probeinterview – max. 20 Minuten, Notizen, Tonaufnahme – Zwei Möglichkeiten a)Interessante Person (nicht Freunde, nicht Familie) – vor Mittwoch b)MitschülerIn (meine Wahl) – am Mittwoch Text (max. 250 Wörter) am Mittwoch – DaG2 mitbringen


Herunterladen ppt "Organisatorisches Abteilungsstunde Di. 18.2.2014 findet statt Diesen Freitag: – Wieder im Raum 16."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen