Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

21. März 2012 IHK Potsdam Hans-Jochen Menzer Arclite Lichtvertrieb GmbH Vertriebsbüro Berlin Telefon: 030/56292960 / Mail: 12.01.2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "21. März 2012 IHK Potsdam Hans-Jochen Menzer Arclite Lichtvertrieb GmbH Vertriebsbüro Berlin Telefon: 030/56292960 / Mail: 12.01.2012."—  Präsentation transkript:

1 21. März 2012 IHK Potsdam Hans-Jochen Menzer Arclite Lichtvertrieb GmbH Vertriebsbüro Berlin Telefon: 030/56292960 / Mail: menzer@arclite.de 12.01.2012 www.arclite.de Energieeffizienz im Einzelhandel

2 -Mittelständiges Unternehmen mit Sitz in Bargteheide und Vertriebsbüros in Berlin, Nürnberg und Köln -ca. 50 Mitarbeiter -Jahresumsatz ca. 20 Mio Kernkompetenzen des Unternehmens sind: -Distribution der Leuchtenserien energy mind® master u. -plus sowie energy mind® vision -Distribution von Leuchtmitteln und Leuchten aller Hersteller -Distribution von Vorschalt- und Zündgeräten -Planung und Realisierung von Beleuchtungskonzepten -Dienstleistungspaket rund um die Beleuchtung Ziel: Als erfahrener Full-Service-Dienstleister unter – stützt Arclite seine Kunden dabei, die Stärken ihres Unternehmens zur Geltung zu bringen. 14.02.2012www.arclite.de ARCLITE Lichtvertrieb GmbH

3 -Seit 2008 erhebt das EHI Daten und Fakten zum Energie – management -Die aktuelle Studie zeigt, dass das Thema Energie nicht an Brisanz verloren hat, 77% der befragten Händler gaben an, dass ihre Energiekosten gestiegen sind. Es wird auch sor - genvoll in die Zukunft geblickt: Händler rechnen mit einem weiteren Anstieg ihrer Energiekosten von im Schnitt 10% innerhalb der nächsten drei Jahre. ………. Deshalb sollte die Effizienz erhöht werden !! -vor ca. 20 Jahren lag die Effizienz bei ca. 65 lm/W -vor ca. 10 Jahren lag die Effizienz bei ca. 45 lm/W -heute liegen wir bei ca. 15-23 lm/W 14.02.2012www.arclite.de Aktuelle EHI-Studie zum Thema Energiemanagement im Einzelhandel

4 Energieeffizienz arclite® energy mind® Warum LEDs ? Warum arclite® energy mind® vision Produkte und ihre Anwendungsmöglichkeiten Planung Verkaufsflächenbeleuchtung mit T8- u. T5-Lampen 12.01.2012 www.arclite.de Themen

5 Bezogen auf Lampen und Leuchten versteht man unter Effizienz das Verhältnis zwischen dem abgegebenen Licht der Lampe, also dem Lichtstrom in Lumen (lm) und der hierzu benötigten Leistung in Watt (W). Die Einheit für Effizienz bei Lampen und Leuchten ist daher Lumen pro Watt (lm/W) 12.01.2012www.arclite.de Energieeffizienz

6 Übersicht verschiedener Leuchtmittel: AGL – Glühlampe mit Wolframwendel10-15lm/W Halogen-Glühlampe25-28lm/W Kompaktleuchtstofflampe60-75lm/W Leuchtstofflampe T8 z.B. 18W, 36W, 58W75-85lm/W Leuchtstofflampe T5 z.B. 14W, 28W, 35W75-95lm/W Halogen-Metalldampflampe z.B. HCI, CDM, CMH80-90lm/W LED Lichtquellen (zur Zeit) 80-100lm/W 12.01.2012www.arclite.de Energieeffizienz

7 Folgende Eigenschaften sind für die Effizienz einer Leuchte maßgebend Das Lichtlenkungselement (Reflektor, Linse) mit seinen Oberflächeneigenschaften und die korrekte Brennpunkteinstellung (Lampenposition) Transmissionsgrad der Abdeckungen (Schutzscheibe) Temperaturmanagement in der Leuchte Sind einer oder mehrere dieser Faktoren bei der Konstruktion einer Leuchte nicht optimal bedacht worden, wird ein Großteil des hohen Lichtstroms der eingesetzten, effizienten Lampe durch Verluste dieser Faktoren vernichtet. Anders gesagt: der Wirkungsgrad der Leuchte ist gering. 12.01.2012www.arclite.de Energieeffizienz

8 12.01.2012www.arclite.de arclite® energy mind®

9 14.02.2012www.arclite.de energy mind® Beispielrechnung für eine Shop-Beleuchtung

10 12.01.2012www.arclite.de Warum LEDs ?

11 Besseres RaumklimaGeringere Wärmelast Zusätzliche Energieeinsparung durch geringere Klimatisierung Keine zusätzliche Ausbleichung der Ware 12.01.2012www.arclite.de Keine IR- und UV-Strahlung

12 Geringere WartungskostenKeine Leuchtmittelkosten Keine zusätzliche Ausbleichung der Ware Niedriger Energieverbrauch durch hohe Effizienz Zusätzliche Energieeinsparung durch geringere Klimatisierung Geringere Betriebsstörung durch Wartung 12.01.2012www.arclite.de Einsparung

13 Geringe Abmessungen der Leuchten Kleinere Reflektoren Je nach erforderlicher Lichtleistung sind kleinste Abstufungen möglich Exakte Lenkbarkeit des Lichts 12.01.2012www.arclite.de Größe und Beschaffenheit

14 Einfache RegelbarkeitFür Lichtsteuerung geeignet Sofortiges Einschalten und Wiedereinschalten möglich Für Bewegungsmelder geeignet Für Dauereinsatz geeignet 12.01.2012www.arclite.de Schaltverhalten

15 Farbiges Licht für unterschiedliche Lichtstimmungen Unterschiedliche Lichtfarben warmweiß - tageslichtweiß Verschiede Farbwiedergaben, je nach Anwendung CRI 60 bis > 97 (Ra) Lichtfarbe steuerbar (white control) 12.01.2012www.arclite.de Lichtfarbe

16 12.01.2012www.arclite.de Warum arclite® energy mind® vision? ?

17 UGR<16 (BAP-geeignet) Darklighteffekt Herrvoragender Sehkomfort Bessere Akzentuierung Entblendung Überwiegend SK II Leuchten in IP44 Schutzarten Schutzklassen Technisch abgestimmte Betriebsgeräte mit hohem Wirkungsgrad als separate Einheit (austauschbar) und dimmbar Hohe Lichtausbeute bis zu 76 lm/W bei den Einbaustrahlern Enges Binning (offiziell 3-Step McAdam) Standardfarbwiedergabe CRI 82 (Auf Wunsch bis CRI >97) Die Produkte sind planbar durch verfügbare lichttechnische Daten Technik Viele verschieden Ausführungen für unterschiedlichste Anwendungen Auf Anfrage alle möglichen RAL Farben möglich Vielfalt Fertigung nach deutschen Standards Kurze Lieferzeiten, die Ware ist verfügbar Modifikationen möglich Made in Germany 12.01.2012www.arclite.de Besonderheiten und Vorteile energy mind® Vision

18 arclite® energy mind® vision sind die Leuchten am Markt: die eine Lichtleistung haben bis 76lm/W ! die verfügbar sind ! die einen so hohen Wirkungsgrad haben von ca. 91% ! die voll dimmbar sind (1-10V oder DALI) ! die bemusterbar sind ! die für Notlicht geeignet sind ! die eine vergleichbare Lichttechnik haben ! Die planbar sind mit vermessenen Daten ! die modifizierbar sind ! die MADE IN GERMANY sind ! 14.04.2009www.arclite.de Zusammenfassung

19 Die Produkte 12.01.2012www.arclite.de energy mind® Vision

20 12.01.2012www.arclite.de Stromschienenstrahler Track Vision 8 26W Passive Kühlung Kleine Schaufenster Boutiquen, Shops Galerien Track Vision 10 38/59W Aktive Kühlung Größere Schaufenster Boutiquen, größere Shops Regalbeleuchtung

21 12.01.2012www.arclite.de Einbaustrahler round Vision In 20W oder 26W Mit Schutzglas IP44, in weiss, silber, schwarz oder alu, verschiede Durchmesser und Einbauvarianten mit Spot, Medium oder Flood Reflektor Flure, Foyers Kleine Büros Hotels und Gastronomie Kassentresen Empfangstresen Kleine Nassräume Krankenhäuser

22 12.01.2012www.arclite.de Einbaustrahler round Vision In 38W oder 59W in weiss, silber oder schwarz. Aktivkühlung mit Spot, Medium oder Flood Reflektor Shop Regalbeleuchtung Wandflutung Foyers mit höheren Decken Tankstellen

23 12.01.2012www.arclite.de Einbaustrahler round Vision 180 Einbaudownlight In 20W oder 26W Mit Reflektor Very Wide Flood Flure, Foyers Grundbeleuchtung Nebenräume WCs Krankenhäuser

24 12.01.2012www.arclite.de Aufbauleuchten In 20W oder 26W Mit Reflektor Very Wide Flood Flure Grundbeleuchtung Nebenräume WCs

25 12.01.2012www.arclite.de Pendelleuchten In 38W oder 59W Aktivkühlung mit Reflektor und Refraktor Foyers, Eingangsbereiche Kleine Lagerhallen Ausstellungsräume Autohäuser Präsentationstische

26 Eine moderne Beleuchtung sollte mehr können als nur hell sein. Man kann Verkaufsflächen inszenieren, um: - Einkaufserlebnisse zu schaffen -Kunden zu locken -Produkte zu akzentuieren -eine Marke zu identifizieren Mit einigen Visualisierungen kann man darstellen, wie so etwas aussehen könnte. 14.02.2012www.arclite.de Planung moderner Shops

27 Eine Lichtberechnung kann unterstützen um: - Den genauen Lichtbedarf zu ermitteln -Zu verhindern unnötiges Licht zu planen -Energie einsparen -Eine Grundlage für Visualisierungen zu haben Mit einigen Visualisierungen kann man darstellen, wie so etwas aussehen könnte. 14.02.2012www.arclite.de Lichtberechnung

28 14.02.2012www.arclite.de Beispiel 1

29 14.02.2012www.arclite.de Beispiel 2

30 14.02.2012www.arclite.de Beispiel 3

31 14.02.2012www.arclite.de Beispiel 4

32 14.02.2012www.arclite.de Fotos der anschließenden Umsetzung Projekt Waschsalon in Westerstede

33 14.02.2012www.arclite.de Lichtberechnung mit Dialux 3D Rendering

34 14.02.2012www.arclite.de Lichtberechnung mit Dialux 3D Raytracing

35 14.02.2012www.arclite.de Ergebnisübersicht

36 14.02.2012www.arclite.de Ergebnisübersicht

37 Entwicklung der Beleuchtung -Bis 1980 die T12-Lampe; Durchmesser 38mm; ca. 65lm/W Einsatz von KVG (Verlustlst. ca.30% und VVG (ca. 20%) -Bis 2000 die T8-Lampe; Durchmesser 26mm; ca. 89lm/W Einsatz von VVG (ca. 20%) und EVG (ca. 10%) -ab 2000 die T5-Lampe; Durchmesser 16mm; ca. 100lm/W Einsatz an EVG (ca. 10%) Neu T8-Lampe energie saver (energieeffizienter) -18W wird ersetzt durch 16W -36W wird ersetzt durch 32W -58W wird ersetzt durch 51W; ca. 94lm/W 14.02.2012www.arclite.de Verkaufsflächenbeleuchtung m. Leuchtstofflampen T8+T5

38 -58W entspricht 24W (ca. 75 lm/W) -36W entspricht 17W (ca. 75 lm/W) -18W entspricht 9W (ca. 80 lm/W) Einsparpotentiale -Einsatz von energieeffizienten Leuchten -Austausch der Leuchtmittel von T8 auf T8 energie saver -Austausch der Leuchtmittel von T8 auf LED-Lampen -Änderung der Beleuchtung in Kühlmöbeln von Leuchtstoff- lampen auf LED-Beleuchtung - Beleuchtung der Nebenräume mit HF-Sensoren oder Bewegungsmeldern 14.02.2012www.arclite.de Einsatz von LED-Lampen

39 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! 14.02.2012www.arclite.de ENDE


Herunterladen ppt "21. März 2012 IHK Potsdam Hans-Jochen Menzer Arclite Lichtvertrieb GmbH Vertriebsbüro Berlin Telefon: 030/56292960 / Mail: 12.01.2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen