Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Friendship Connection

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Friendship Connection"—  Präsentation transkript:

1 Friendship Connection
Herzlich Willkommen zum Elternabend der Friendship Connection Frühjahr 2017 Stand

2 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines Mögliche Reiseziele Reisegenehmigung
Geld Gesundheit Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

3 1. Vor dem Flug - Allgemeines
Mit Bewerbungsformularen wurden möglichst passende PartnerInnen gefunden Gesamtpreis enthält Flug, Aufenthalt in Schule/Familie, Betreuung vor auf Flug, Betreuung vor Ort, Versicherungspaket Begleitlehrkräfte aus Deutschland fliegen mit und besuchen die SchülerInnen an den High Schools Deutschlehrkräfte an High Schools auch Ansprechparter vor Ort Stand

4 1. Vor dem Flug - Allgemeines
Telefonhotline durch Frau Winzer-Lee von allen Telefonen in den USA: Reisepass muss vorliegen (Visum für Nicht-EU- Bürger bei der jeweiligen Botschaft besorgen) Schreibweise Name im Pass mit Flugliste vergleichen Kontakt mit ParnterIn aufnehmen ( /Telefon …) Vorsicht bei Äußerungen auf sozialen Netzwerken (z.B. über PartnerIn, wilde Partys, Ziel in USA…) Stand

5 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele Reisegenehmigung
Geld Gesundheit Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

6 1. Vor dem Flug – Mögliche Reiseziele
Stand

7 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung Geld Gesundheit Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

8 1. Vor dem Flug – ESTA Reisegenehmigung
Stand

9 ODER

10 Stand

11 Stand

12 Stand

13 Stand

14 Stand

15 Stand

16 14Dollar per Kreditkarte
Stand

17 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld Gesundheit Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

18 1. Vor dem Flug – Geld Etwas Bargeld mitnehmen (z.B. 50 $)
Prepaid Kreditkarte oder limitierte Kreditkarte ist ideal (kann z.B. im Notfall problemlos aufgeladen werden, selbst der Burger bei McDonalds kann damit bezahlt werden) Travellers Checks nur noch bei Banken einlösbar (Gebühren!!) Girocard mit Geheimzahl funktioniert manchmal (bei deutscher Bank nachfragen) Bei Einkäufen Zollfreigrenzen beachten Stand

19 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

20 1. Vor dem Flug – Gesundheit
Impfungen auf aktuellem Stand halten Impfpass unbedingt im Original mitnehmen PartnerIn nach besonderen Impfbedingungen fragen Ärztliche Bescheinigung über Sporttauglichkeit kann für Schulsport sinnvoll sein (auf Englisch) Stand

21 1. Vor dem Flug – Gesundheit
Regelmäßig einzunehmende Medikamente ausreichend mitnehmen (Gasteltern informieren und ärztliche Bescheinigung mitführen) Im Krankheitsfall in USA muss der Arzt z.B. mit Kreditkarte bezahlt werden (nicht Gastfamilie bezahlen lassen!!!). Betrag wird nach Vorlage der Rechnung in Deutschland durch Versicherung erstattet Stand

22 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

23 Gepäck sinnvoll planen (Platz für Einkäufe beim Rückflug lassen)
1. Vor dem Flug – Gepäck Gepäck sinnvoll planen (Platz für Einkäufe beim Rückflug lassen) United Airlines erlaubt: 1 Koffer maximal 23 kg (50 pounds) 1 Handgepäck (Maximalgröße beachten – siehe 1 persönlicher Gegenstand (z.B. Handtasche) 1 weiterer Koffer kostet 100 $ pro Strecke (!!!) Stand

24 1. Vor dem Flug – Gepäck Folgendes darf auf keinen Fall mit in die USA: Organische Produkte (Obst, Fleisch, Käse, Wurst …), Schokolade und verpackte Süßigkeiten sind ok Tabak, Zigaretten, Alkohol (auch kein Alkohol als Gastgeschenk, auch keine Alkoholpralinen) Folgendes darf auf keinen Fall ins Handgepäck: Feuerzeuge, Messer, Schere, spitze Gegenstände … (was nicht mit darf wird am Flughafen entsorgt!) Flüssigkeiten z.B. Wasserflaschen Ausnahme: kleine Mengen Flüssigkeiten, Gele, Sprays bis 100 ml dürfen im „Ziploc bag“ im Handgepäck mitgeführt werden Stand

25 1. Vor dem Flug – Gepäck Folgendes unbedingt ins Handgepäck:
Gültiger Reisepass (ggf. mit Visum für Nicht-EU- Bürger) Ausgedrucktes ESTA-Formular Zieladresse und Telefonnummer der Gastfamilie in den USA Kontaktnummer von Krista Winzer-Lee Impfausweis, Allergiepass, ggf. ärztliche Bescheinigung für größere Mengen von Medikamenten Kuli Stand

26 Abklären, ob bestimmte Schulkleidung/Schulfarben erforderlich
1. Vor dem Flug – Gepäck Kleidung je nach Witterung planen (Gastfamilie fragen und auf nachsehen Temperatur auf °C umschalten ) Abklären, ob bestimmte Schulkleidung/Schulfarben erforderlich Steckdosenadapter für USA nötig!! (bei Elektrogeräten Netzspannung 110 V beachten!!) Stand

27 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

28 1. Vor dem Flug – Gastgeschenke
Ideen: Hochwertige Schokolade/Süßigkeiten (z.B. Riesentafel Merci-Schokolade) Bierkrug Lieblingsmusik Bildbände aus der Heimat Fotos der Familie, Haus, Umgebung, Schule usw. T-Shirts der Schule/des Vereins Kein Alkohol, keine Lebensmittel!!! Stand

29 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

30 Genaues Abflugdatum/Abflugzeit aus Flugliste entnehmen
2. Der Flug – Am Flughafen Genaues Abflugdatum/Abflugzeit aus Flugliste entnehmen Spätestens 3,0 Stunden am Flughafen sein (jedoch nicht vor 05:45 Uhr) Organisation und Ticketinformationen gibt es von Merican-Reisen am Flughafen Schalter und Terminal wird noch bekannt gegeben Stand

31 Zulässiges Gepäckgewicht garantiert nicht überschreiten
2. Der Flug – Am Flughafen Zulässiges Gepäckgewicht garantiert nicht überschreiten Dumme Kommentare (z.B. Bombe im Koffer…) unbedingt vermeiden  Flugverbot möglich Wunschsitzplatz in der Regel nicht möglich (Gruppenticket) Stand

32 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

33 Flüge in die USA werden von Lehrkräften begleitet
2. Der Flug – Im Flugzeug Flüge in die USA werden von Lehrkräften begleitet Zunächst vorgegebenen Sitzplatz einnehmen (Tausch später evtl. möglich) Zollerklärung (Hinflug im Flugzeug)  Ja-Angaben führen zu Wartezeiten Stand

34 Stand

35 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

36 2. Der Flug – Bei der Einreise/Umsteigeverbindung
Immer an die Begleitlehrkraft halten – nicht alleine laufen Einzelkontrolle bei der Einreise (Foto, Fingerabdrücke, Befragung…) Lehrkraft kann nicht helfen Mögliche Antwort für Grund der Reise: „I‘m here with the group of students for four weeks arranged by my school.“ Zollkontrolle nach Einreise mit Koffer Stand

37 2. Der Flug – Bei der Einreise/Umsteigeverbindung
Koffer wird bei Umsteigeverbindung wieder aufgegeben Immer bei der Gruppe bleiben und auf Begleitlehrkraft warten!! Am Zielflughafen: Gastfamilie hinter Sicherheitsbereich Beauftragte Person der Friendship Connection überwacht Abholung am Ziel Stand

38 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung  In der Gastfamilie Allgemeines Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

39 3. In der Gastfamilie - Allgemeines
Schüler wohnen in Gastfamilien nehmen am Familienleben teil  wie ein neues Kind der Familie (Rechte und Pflichten eines amerikanischen Teenagers) Gasteltern sind dem deutschen Austauschschüler gegenüber weisungsbefugt (in loco parentis) Stand

40 3. In der Gastfamilie - Allgemeines
Wichtig: Interesse zeigen, Rückmeldung geben, wenn etwas gefallen hat Bescheidene (!) Wünsche gerne Äußern Please/Thank you/Excuse me … kann man nicht oft genug nutzen!!! Am Familienleben teilnehmen – nicht ständig zurückziehen Hilfe anbieten Keine täglichen „ewigen“ Telefonate/Skype nach Hause (immer Fragen ob ok) Bei Aktivitäten anbieten selbst zu zahlen Bei Heimweh möglichst viel mit anderen machen Stand

41 3. In der Gastfamilie - Allgemeines
Auf Sitten und Gebräuche eingehen  großer kultureller Unterschied (z. B. Essen (Fast Food), Kirchgänge, Sauberkeit der Wohnung etc.) Bei heiklen Fragen „diplomatisch“ sein Absolutes Rauch- und Trinkverbot (noch nicht einmal Fragen!!!) – Sehr hohe Geldstrafen möglich Stand

42 3. In der Gastfamilie - Allgemeines
Kein motorisiertes Fahrzeug fahren (keine Versicherung) Vorsicht beim Waschen: sehr heiße Wäschetrockner (Beschädigung der Kleidung möglich) Stand

43 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung  In der Gastfamilie Telefonieren In der Schule Der Rückflug Stand

44 3. In der Gastfamilie - Telefonieren
Telefonieren/Skypen auf ein Minimum reduzieren – ok der Gasteltern einholen Handy nicht in der Schule benutzen Handyladegerät muss 110V-fähig sein Telefonate mit deutscher SIM-Karte sehr teuer (ca. 1,50 € pro Minute) Amerikanische SIM-Karte z.B. mit Cellion schon ab Deutschland möglich (www.cellion.de) Stand

45 3. In der Gastfamilie - Telefonieren
Stand

46 3. In der Gastfamilie - Telefonieren
Stand

47 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung  In der Gastfamilie Telefonieren  In der Schule Der Rückflug Stand

48 4. In der Schule Unterrichtspflicht: den amerikanischen Partner zur Schule begleiten Schulen viel größer als in Deutschland (oft Lageplan notwendig) Jeden Tag die gleichen Fächer Oft eine Woche „spring break“ (Kalender der Schulhomepage gibt Auskunft) Deutschlehrkraft an der Schule für dich die wichtigste Person (vielfältige Unterstützung) Deutschkenntnisse der Lehrkraft NIE kritisieren Nicht bei anderen schlecht über Lehrkraft reden Möglichst Deutschunterricht besuchen und Lehrkraft unterstützen  lebendiges „Werbeplakat“ für den Deutschunterricht Stand

49 4. In der Schule Individuelle Wahl von Kursen nach erster Woche manchmal möglich - wenn möglich, von getrenntem Kursangebot stundenweise Gebrauch machen (PartnerIn etwas Freiraum geben) Ordentliches Erscheinungsbild (z.B. keine T-Shirts mit anstößiger Aufschrift, Piercings sind oft problematisch) – Vorher auf amerikanischer Schulhomepage informieren Lunch muss manchmal selbst bezahlt werden (je nach Gastfamilie/Schule unterschiedlich) Stand

50 4. In der Schule Am Schulleben beteiligen (Ausflüge, Sport, Aufführungen) Mit merkwürdigen Fragen (habt ihr schon Spülmaschinen) und Nazi-Vergleichen rechnen (besonnen reagieren) Benutzungsregeln für Smartphones unbedingt beachten Nicht fluchen (insbesondere vor Lehrkräften und Erwachsenen) Stand

51 4. In der Schule Nie im Unterricht mit anderen „schwätzen“!!! (keine Toleranz bei amerikanischen Lehrkräften) Nie neben anderen Deutschen sitzen („Schwätzgefahr“ zu groß) Nicht im Unterricht schlafen (Amerikaner tun dies) Wörter wie „stupid“ und „boring“ für die Dauer des Austauschs aus dem Wortschatz streichen Stand

52 4. In der Schule Faustformel: Beobachten, wie sich die Amerikaner verhalten und sich dann selber noch deutlich „braver“ benehmen Oft erforderlich, daher im Vorfeld mit dem Austauschpartner bzw. der High School abklären: Impfpass Bestätigung der Eltern/des Arztes, dass man am Sportunterricht teilnehmen darf Lehrkräften/Direktor am Ende des Austauschs danken (bereitet den Weg für das nächste Jahr) Stand

53 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung  In der Gastfamilie Telefonieren  In der Schule  Der Rückflug Stand

54 Reisepass nicht vergessen
5. Der Rückflug Rechtzeitig am Flughafen sein (Infos von Begleitlehrkraft) – Amerikaner sind oft spät Reisepass nicht vergessen Koffergewicht genau(!) überprüfen – auch 1 „pound“ ist oft schon zuviel – wird genau geprüft (sehr teuer!) Notfalls Handgepäck ausnutzen oder zweiten Koffer bezahlen Stand

55 5. Der Rückflug Zollfreigrenzen für Deutschland beachten:
Unter 15: 175,- € Ab 15: 430,- € Umtauschkurs wird monatlich vom Zoll festgelegt (www.zoll.de) „+1“ auf Flugliste bedeutet Ankunft in Frankfurt einen Kalendertag nach Abflugsdatum (Eltern bitte beachten – sonst sind Sie einen Tag zu früh am Flughafen – PANIK!!!) Stand

56 Inhalt Vor dem Flug Allgemeines  Mögliche Reiseziele 
Reisegenehmigung  Geld  Gesundheit  Gepäck  Gastgeschenke  Der Flug Am Flughafen  Im Flugzeug  Bei der Einreise/Umsteigeverbindung  In der Gastfamilie Telefonieren  In der Schule  Der Rückflug Stand

57 Das Team der Friendship Connection
-Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit- Das Team der Friendship Connection wünscht den AustauschschülerInnen eine schöne und unvergessliche Zeit! Stand


Herunterladen ppt "Friendship Connection"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen