Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolfgang Mayer Die Auflagedruckmessung in der Dekubitusprävention.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolfgang Mayer Die Auflagedruckmessung in der Dekubitusprävention."—  Präsentation transkript:

1 Wolfgang Mayer www.mdp-deku.at Die Auflagedruckmessung in der Dekubitusprävention

2 Intrinsische Faktoren: Extrinsische Faktoren:  Alter  Ernährungszustand  Körperbau  Stoffwechselstörungen  Infektionen  Inkontinenz  Immobilität  Haltungsschäden  Sensibilitätsstörungen  Muskelatrophien  Kooperationsbereitschaft  …  Druckbelastung  Scherkräfte  Temperatur  Hautfeuchtigkeit  Verletzungen  Medikamente  Körperhygiene  Drainagen ... Dekubitus ist multifaktoriell Hauptfaktor

3 X = Gefährdungsfaktor: Druck x Zeit

4 Systemvielfalt am Markt

5 Welche Druckbelastung? Welches Lagerungsmittel?

6 System 1 System 2 System 3 System 4 System 5 System 6 Selber Patient – verschiedene Lagerungskissen: typisches Beispiel

7 Die Auflagedruckmessung (messen = wissen = verbessern)

8 Exakte Darstellung der Druckverteilung

9

10 Auswahl und Anpassung -58% Spitzen- druck -58% Spitzen- druck -70% Spitzen- druck -70% Spitzen- druck

11 OP Lagerung

12 Kopfstütze zur Bauchlagerung mit Ligasano

13 Optimierung der OP- Lagerung

14 Senkung der Rezidivrate Lagerung verbessern Lagerung verbessern weniger Rezidive

15 Beispiel 1 aus dem Wilhelminenspital: 19 jähriger Patient mit Spina bifida; Dekubitus gluteal, sakral geeignetes Sitzkissen:

16 Beispiel 2 aus dem Wilhelminenspital: 40 jährige Patientin mit Spina bifida diverse Antidekubitus Sitzkissen

17 Lösung Beispiel 2: Anatomisch maßgefertigte Sitzeinheit mit Auflagedruckmessung:

18 Beispiel 3 aus dem Wilhelminenspital: 58 jährige Querschnittpatientin Wiederholter Dekubitus an beiden Trochanteren Patientin liegt ausschließlich in Rückenlage Auslöser nicht erkennbar...

19 Beispiel 3 aus dem Wilhelminenspital: 58 jährige Querschnittpatientin

20 Beispiel 3 aus dem Wilhelminenspital: 58 jährige Querschnittpatientin

21 Dekubitus abgeschlossen teures aber nicht passendes Kissen richtiges Kissen Beispiel: Beschleunigte Wundheilung durch optimale Druckentlastung

22 Anregung zum Selbstversuch Patientin, 38 Jahre; Querschnitt C4-C6; seit 1993 im Rollstuhl. Von 250 mmHg auf 80 mmHg

23 Danke für Ihr Interesse! Fragen? www.mdp-deku.at


Herunterladen ppt "Wolfgang Mayer Die Auflagedruckmessung in der Dekubitusprävention."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen