Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

21.09.2016 1 unter thw-schoeningen.de Überblick über die Möglichkeiten Autor: Kai Boever.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "21.09.2016 1 unter thw-schoeningen.de Überblick über die Möglichkeiten Autor: Kai Boever."—  Präsentation transkript:

1 unter thw-schoeningen.de Überblick über die Möglichkeiten Autor: Kai Boever

2 Weiterleitung Bei einer Weiterleitung werden alle s an eine andere Adresse, z.B. die persönliche Mailadresse weitergeleitet. Dies hat den Vorteil, das man an der Konfiguration seines Mailprogramms keine Änderungen durchführen muß bzw. mit seinem gewohnten Mailsystem weiterarbeiten kann. Der Hauptnachteil ist, das man keine s mit der verschicken kann. Die persönliche Mailadresse wird hierbei nicht veröffentlicht.

3 Weiterleitung an mehrere Empfänger Außerdem ist es möglich, eine adresse an mehrere Empfänger weiterzuleiten. Damit werden z.B. alle s an die Adresse an alle Betreuer der Jugendgruppe weitergeleitet.

4 Zugriff per Webinterface Ähnlich wie bei den bekannten -Providern wie GMX oder Yahoo bietet auch unser Provider, die Fa. Schokokeks, einen Zugriff über ein Web-Interface. Hierbei meldet man sich mit seiner Mailadresse und seinem Passwort an und kann dann s lesen und versenden. Der Vorteil ist hierbei, das man auch Mails mit der schoeningen.de versenden kann. Nachteil ist, das man den Umgang mit dem Webmailsystem lernen muß. Es werden durch unseren Provider derzeit zwei verschiedene Mailsysteme angeboten. Ein weiterer Nachteil dieses Systems ist, das die s auf dem Speicher verbleiben. Wir haben zwar sehr viel Speicher frei, aber es werden alle Kameraden, die diesen Zugriff nutzen, gebeten, ihre alten s hin und wieder auch mal zu löschen.

5 Zugriff per Webinterface Squirrelmail https://squirrelmail.schokokeks.org/ Ein einfaches Mailsystem, was alle Funktionen bietet und auch über eine langsame Internetverbindung (z.B. per Modem) genutzt werden kann. Grafisch sehr einfach gehalten. Eine Nutzung ist auch mit einem älteren Browser problemlos möglich. Dieses System wird für Nutzer mit Modem-Zugang o.ä. empfohlen. Roundcube https://roundcube.schokokeks.org/ Ein Mailsystem, welches grafisch etwas aufwendiger gestaltet ist und in der Bedienung von programmen wie Outlook ähnelt. Es benötigt aber eine schnellere Internetverbindung und auch einen aktuellen Browser, wobei JavaScript aktiviert sein muß.

6 Zugriff per Mailprogramm Ein Zugriff per Mailprogramm ist prinzipiell mit jedem der erhältlichen Mailprogramme wie Thunderbird oder Outlook möglich, allerdings muß das Mailprogramm hierzu konfiguriert werden. Hinweise und Beispiele hierzu sind im Schokokeks-Wiki unter https://wiki.schokokeks.org/ vorhanden.https://wiki.schokokeks.org/ Ich bitte um Verständnis dafür, das mir nicht jedes -Programm persönlich bekannt ist und ich nicht bei jedem Programm Hilfestellung bei der Einrichtung geben kann. Der Zugriff per Mailprogramm kann sehr komfortabel sein, er erfordert jedoch von allen Möglichkeiten den höchsten Aufwand für die Konfiguration. Ein Zugriff ist sowohl über POP3 als auch über IMAP möglich.

7 Hinweise zum Datenschutz/ zur Datensicherheit s werden im Netz prinzipiell unverschlüsselt übertragen und es ist auch sehr einfach möglich, Absenderadressen zu fälschen. Unser Provider bietet uns zwar einen verschlüsselten Zugriff auf unsere Postfächer an (was leider nicht selbstverständlich ist), kann allerdings auch nichts gegen evtl, Angriffe außerhalb seines Systems und seiner Infrastruktur unternehmen. Der einzige Weg, bei einer Vertraulichkeit wirklich sicherzustellen ist die Verwendung von zusätzlicher Verschlüsselungssoftware wie GnuPG (http://gnupg.org/index.de.html) beim Absender und beim Empfänger. Hierbei ist es auch möglich, eine Signatur zu erzeugen und so zu prüfen, ob die Nachricht wirklich vom Absender kommt.http://gnupg.org/index.de.html

8 Zusammenfassung Umleitung auf persönliche Mailadresse Die einfachste und derzeit von den meisten Helferinnen und Helfern genutzt Möglichkeit. Es ist nicht möglich, s zu versenden. Zugriff per Web-Interface Hierbei ist auch das versenden von s mit dem möglich. Nachteil ist, das man den Umgang mit dem Webinterface lernen muß und das die alten s regelmässig gelöscht werden sollten. Zugriff per Mailprogramm Hierbei ist auch das versenden von s mit dem möglich. programme können sehr komfortabel sein, allerdings müssen sie einmalig korrekt konfiguriert werden. Alle Möglichkeiten können auch kombiniert werden.

9 Weitere Möglichkeiten Neben den -Funktionen gibt es noch folgende weitere Möglichkeiten, die uns unser Provider kostenlos zur Verfügung stellt, die wir aber derzeit nicht nutzen. Messanger-System Jabber Wir können Adressen für das kosten- und Werbefreie Chat- und Messangersystem Jabber mit der einrichten. Hierzu brauchen die Nutzer aber weitere Software (Messanger-Clients), welche aber auch Kostenlos erhältlich sind. Maillinglisten Verteiler, bei denen alle s, die an den Verteiler geschickt werden, an alle Mitglieder der Maillingliste verschickt werden.

10 Autor dieser Präsentation: Kai Boever Schulstraße Winnigstedt Mail/Jabber: Stand: Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu oder schicken Sie einen Brief an Creative Commons, 171 Second Street, Suite 300, San Francisco, California 94105, USA.


Herunterladen ppt "21.09.2016 1 unter thw-schoeningen.de Überblick über die Möglichkeiten Autor: Kai Boever."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen