Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DatenschutzPC-VirenSpywareSchädlingeAbwehr 100 200 300 400 500.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DatenschutzPC-VirenSpywareSchädlingeAbwehr 100 200 300 400 500."—  Präsentation transkript:

1

2 DatenschutzPC-VirenSpywareSchädlingeAbwehr

3  Nennen Sie mindestens vier personenbezogene Daten

4  Name  Adresse  Telefonnummer  -Adresse  Beruf  Kontonummer

5  Nennen Sie vier Rechte, die Ihnen als Betroffener bezüglich des Datenschutzes zustehen!

6  Recht auf Einsicht  Recht auf Berichtigung  Recht auf Löschung  Recht auf Sperrung

7  Welche Angaben sollten Sie in sozialen Netzwerken vermeiden?

8  genaue Wohnadresse  Telefonnummer  Beruf  Abwesenheiten von zuhause

9 Gutschrift von 500 Punkten

10  Wie erfahren Sie, ob ein bestimmtes Unternehmen personenbezogene Daten über Sie gespeichert hat?

11  Über die Anfrage im Datenverarbeitungsregister  Jedes Unternehmen besitzt eine DVR- Nummer mit welcher sich die gespeicherten Daten nachvollziehen lassen

12  Nennen Sie zwei Arten von Viren!

13  Boot-Viren  Datei-Viren  Makro-Viren

14 Gutschrift von 500 Punkten

15  Machen Sie drei Aussagen zur Definition eines Virus!

16  Kein eigenständiges Programm  Kann sich nicht selbst reproduzieren  Benötigt ein Wirtsprogramm

17  Nennen Sie vier technisch- organisatorische Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Computer- Schädlinge!

18  Installation eines Anti-Viren-Programms  Regelmäßige Aktualisierung des Anti- Viren-Programms  Aktivierung der Anzeige aller Dateitypen  Nur Dateien bzw. -Anhänge von vertrauenswürdigen Quellen öffnen

19  Nennen Sie drei Wege, auf welche sich der Computer mit Viren infizieren kann!

20  Booten  Ausführen eines Programms  Infizierte Dokumente

21  Welche Wirkungsweise hat Spyware?

22  Spyware sendet ohne Wissen oder Zustimmung des Benutzers persönliche Daten an den Hersteller der Software und wird dazu genutzt, dem Benutzer Werbung zu senden.

23  Wodurch können Sie ihr Betriebssystem mit Spyware infizieren?

24  Durch Downloaden von infizierten Dateien aus dem Internet

25  Nennen Sie zwei Wirkungsweisen eines Trojaners!

26  Ausspähen von Passwörtern  Fernsteuern des Computers  Installation von kostspieligen Internet- Einwahl-Programmen (Dialer)

27  Wie wirkt Spyware und welchen Vorteil verspricht sich der Absender von Spyware?

28  Spyware sendet ohne Wissen oder Zustimmung des Benutzers persönliche Daten an den Hersteller der Software und wird dazu genutzt, dem Benutzer Werbung zu senden  Informationen über das Surfverhalten des Nutzers und die kommerzielle Nutzung dieser Daten

29  Nennen Sie ein Beispiel für legale Spyware!

30  Google Mail

31  Nennen Sie drei Schäden, die ein Wurm verursachen kann!

32  Veränderung von Dateien  Ausspionieren des Benutzers  Löschen von Datenbeständen  Infizieren eines gesamten Netzwerks

33  Was ist ein Hoax?

34  Scherz-Mails, welche in ihrem Inhalt vor irgendetwas warnen (Viren, Nadeln in Kinositzen, Tierversuchen etc.)

35  Nennen Sie den möglichen Inhalt eines Hoax!

36  Angebliche Provisionen von großen Softwarefirmen für die Weiterleitung des s  Hinweise auf bevorstehende Katastrophen  Die dringende Bitte, diese Information möglichst allen Bekannten per zukommen zu lassen

37  Wie lösen Sie einen Wurm aus?

38  Durch das Öffnen einer infizierten Datei, welche sich üblicherweise in - Anhängen befindet.

39 Gutschrift von 500 Punkten

40

41  Nennen Sie vier Merkmale eines infizierten Computers!

42  Verlangsamung des Rechners  Absturz des Rechners  Löschen von Daten  „scherzhafte“ Bildschirmmeldungen

43  Nennen Sie drei Kriterien für die Auswahl eines Anti-Viren-Programms!

44  Aktualität / Möglichkeit Updates durchzuführen  Preis-/Leistungsverhältnis  Hohe Erkennungsrate

45  Wovor schützt ein Anti-Viren-Programm?

46  Viren  Trojaner  Würmer  Spyware

47  Nennen Sie drei Anti-Viren-Programme!

48  Avira Anti Vir  Norton Antivirus  Kaspersky Anti-Virus


Herunterladen ppt "DatenschutzPC-VirenSpywareSchädlingeAbwehr 100 200 300 400 500."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen