Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart 08.11.2012, nm Programm  Empowerment-Konzept - Begriff - Leitmotive - Handlungsebenen -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart 08.11.2012, nm Programm  Empowerment-Konzept - Begriff - Leitmotive - Handlungsebenen -"—  Präsentation transkript:

1 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Programm  Empowerment-Konzept - Begriff - Leitmotive - Handlungsebenen - Zentrale Merkmale  Video: Ich schaff‘ das schon!  Dienstleister-Profil und Aufgaben für die Praxis  Hausaufgaben

2 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Lernziele Die Studierenden …  kennen die Postulate des Empowerment-Konzepts  können einschätzen, wie ihr eigener professioneller Beitrag aussehen kann, damit ein Mensch mit besonderem Förderbedarf zur «empowered person» wird  zeigen auf, welche Empowerment-Anknüpfungspunkte in ihrem Praxisalltag bestehen.

3 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Advance Organizer

4 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Bedeutung von Empowerment «(...) steht zweifelsohne in der Gefahr, missverstanden zu werden. Denn es wäre eine begrifflicher Widerspruch, wenn es darum ginge, jemanden zu ‹ermächtigen›, z.B. aus einem behinderten Menschen eine ‹empowered person› zu ‹machen›. Empowerment kann nicht direkt vom professionellen Helfer hergestellt, vermittelt oder verordnet oder gar aufoktroyiert werden. Vielmehr geht es um das Anstiften zu individuellen und kollektiven Empowerment- Prozessen.» (Theunissen/Plaute 2002, 13)

5 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Herkömmliche Heilpädagogik vs Empowerment

6 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm «Ich schaff' das schon » – Porträt einer Tochter und ihrer Mutter Die 23-jährige Friederike Körner lebt in Hamburg bei ihren Eltern. Sie leidet seit ihrer Geburt am Down-Syndrom. Der Film zeigt, wo sie heute in ihrem Leben steht. Beobachtungsauftrag: Welche Leitmotive von Empowerment werden im Filmbericht zum Leben von Friederike Körner sichtbar?  Kollaboration  Stärkenperspektive  Subjekthaftigkeit  Kontextorientierung  Solidarische Professionalität und Parteinahme?  Auswertung: Murmelgruppen Auftrag

7 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm Dienstleister-Profil  Lebenspraktische Assistenz  Dialogische Assistenz  Lernzielorientierte Assistenz  Intervenierende Assistenz  Sozialintegrierende Assistenz  Advokatorische Assistenz

8 Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart , nm  Bei welchem/welchen Dienstleister-Profil/en fühle ich mich bei meiner jetzigen Tätigkeit am wohlsten, bei welchem/n am unwohlsten?  lebenspraktische Assistenz, dialogische Assistenz, lernzielorientierte Assistenz, intervenierende Assistenz, sozialintegrierende Assistenz, advokatorische Assistenz  mündlicher Austausch mit einer Kommilitonin/einem Kommilitonen  Zeit: bis Auftrag Weiterbearbeitung


Herunterladen ppt "Master Schulische Heilpädagogik HHHS HP.H12 G. Sturny-Bossart 08.11.2012, nm Programm  Empowerment-Konzept - Begriff - Leitmotive - Handlungsebenen -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen