Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Koreanische Geschichte und Gesellschaft 27.05.2015 Eun Jung Park.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Koreanische Geschichte und Gesellschaft 27.05.2015 Eun Jung Park."—  Präsentation transkript:

1 Koreanische Geschichte und Gesellschaft Eun Jung Park

2 Inhalt 1. Koreanische Geschichte 2. Koreanische Religion 3. Koreanische Gesellschaft 1) Demografischer Wandel 2) Familienwandel und Frauen

3 3 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Das erste Königreich Koreas  Mytischer Herrscher Dan-gun  Gojoseon ( v. u. Z.)

4 4 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Die vier Kommandanturen und die Proto-Drei-Reiche-Zeit  Im Norden : Goguryeo  Im Süden : die Samhan- Konföderation(Baekje und Silla und dazwischen die Gaya-Föderation)  Gaya-Föderation: der erste dauerhafte japanische Außenposten, genannt Mimana, auf der Koreanischen Halbinsel

5 5 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Vom Anfang des 4. Jahrhunderts bis zur Mitte des 7. Jahrhunderts  Der Buddhismus wurde in dieser Zeit in ganz Korea eingeführt  Goguryeo Das alte Königreich Goguryeo hatte unter den drei Rivalen das größte Territorium. Es wurde im Jahr 37 n. u. Z. von Jumong (der später König Dongmyeong wurde) gegründet Goguryeo konnte sein Territorium nach heftigen Kämpfen gegen chinesische Königreiche ausdehnen  Zeit der drei Königreiche (57 v. u. Z n. u. Z.)

6 6 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Silla Von König Park Hyeokgeose im Südosten der koreanischen Halbinsel Der existierte für 992 Jahre, von 57 v. u. Z. bis 935 n. u. Z. Dank einer Allianz mit der chinesischen Tang-Dynastie eroberte es zunächst Baekje und dann Goguryeo Der erste vereinte Staat in der Geschichte Koreas  Baekje Von König Onjo, dem Sohn des Königs von Goguryeo im Südwesten der koreanischen Halbinsel Die luxuriöse und elegante Baekje-Kultur Beeinflusste die japanische Kultur  Zeit der drei Königreiche (57 v. u. Z n. u. Z.)

7 7 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Korea => Japan

8 8 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Korea => Japan

9 9 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Vereintes Silla ( )  Die Entwicklung von Kunst und Kultur  Popularität des Buddhismus  Gyeongju zur Hauptstadt  Balhae ( )  Das Königreich Balhae entstand aus der untergehenden Goguryeo-Dynastie.  Zeitweilig konnte es verlorene Gebiete Goguryeos und sogar Gebiete im Norden und Osten Chinas einnehmen konnte  Vereintes Silla und Balhae

10 10 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Im Jahr 918 von König Wang Geon  Der Buddhismus wurde zur Staatsreligion ausgerufen und hatte dementsprechend einen großen Einfluss auf Politik und Kultur.  Bedeutende Kunstwerke aus dieser Zeit sind z.B. das Goryeo-Seladon oder die „Tripitaka Koreana“ (Weltdokumentenerbe)  Die Stärke des Goryeo-Reiches ging im Verlaufe der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts zurück und endete schließlich mit einer dynastischen Revolution  Goryeo-Dynastie ( )

11 11 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Goryeo-Dynastie ( )

12 12 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Die Joseon-Dynastie wurde Ende des 14. Jahrhunderts gegründet.  Seoul zur Hauptstadt  Der Konfuzianismus bildete die Grundlage für die Staatsideologie und übte einen großen Einfluss auf die gesamte Gesellschaft aus.  Hangeul, das koreanische Alphabet, wurde 1443 unter der Herrschaft von König Sejong erfunden.  Joseon-Dynastie ( )

13 13 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  1876 musste die Joseon-Dynastie eine Politik der „Offenen Tür“ gegenüber Japan einnehmen, die vollständige Annektierung Koreas durch Japan erfolgte 1910  Die endete schließlich mit Japans Kapitulation am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945  Bis heute gibt es diplomatische Konflikte mit Japan  Japanische Kolonialherrschaft ( )

14 14 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  Die tragische Teilung von Nord und Süd entlang des 38. Breitengrads. Beide Regionen wurden dadurch für einige Zeit zur amerikanischen bzw. russischen Besatzungszone.  Am 10. Mai 1948 fanden mit Hilfe der Vereinten Nationen Wahlen in Südkorea statt, durch die Dr. Rhee Syng-man zum ersten Präsidenten gewählt wurde.  In Nordkorea im Februar 1946 das provisorische Volkskomitee Nordkoreas mit Kim Il-sung. Am 9. September 1948 wurde die Demokratische Volksrepublik Korea offiziell ausgerufen.  Gründung der koreanischen Regierung ( )

15 15 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Geschichte  25. Juni 1950 durch die Invasion Nordkoreas  zur Unterstützung Südkoreas über 16 Nationen unter der Führung des UN-Generals Douglas MacArthur  China und die Sowjetunion  Der Krieg dauerte drei Jahre, bis zum 27. Juli 1953  In Panmunjeom, das an der demilitarisierten Zone liegt, wurde ein Waffenstillstandsabkommen geschlossen.  Durch den Krieg wurden nicht nur weite Teile des Landes vollständig zerstört, er erhöhte auch die Spannung zwischen dem Norden und dem Süden und erschwerte Bemühungen um die Wiedervereinigung.  Der Koreakrieg ( )

16 16 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai. 2015

17 17 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Religion  Über die gesamte koreanische Geschichte hinweg sollte so der Buddismus Einfluss auf Kultur und Menschen haben.  Unzählige buddhistische Gebäude, Skulpturen, Malereien und handwerkliche Kunstgegenstände entstanden und entwickeln sich noch heute.  Buddhismus  Etwa die Hälfte der Bevölkerung bekennt sich zu einer Religion. Davon Buddhismus 43,0%, Protestantismus 34,5%, Katholizismus 20,6% u.A.

18 18 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Religion  Der Konfuzianismus bildet die philosophische Basis in Korea.  Der Konfuzianismus bildete in der Joseon-Dynastie ( ) die Staatsphilosophie.  Er bestimmt das moralische System, das koreanische Gesetz und viele Gebräuche und Sitten.  Konfuzianismus

19 19 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Religion  Protestantismus  Einer von drei großen Religionen (der Katholizismus und der Buddhismus)  Zum ersten Mal Ende des 19. Jahrhunderts Einzug in Korea  Eröffnung des ersten Krankenhauses, des Jejungwon Hospital, und der ersten Schule nach westlichem Vorbild, dem Baejae Hakdang  Liberales Gedankengut, wie Gleichheit der Geschlechter und Frauenrechte  Japanische Kolonialherrschaft : Einführung des Shintoismus in Korea, während alle anderen Religionen unterdrückt wurden.  das 100jährige Jubiläum der protestantischen Kirche

20 20 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Religion  Katholizismus  Zum ersten Mal nach der japanischen Invasion von durch den weitgereisten Yi Su-gwang  Im Jahre 1784, der Beginn des Katholizismus in Korea: auf das Jahr der Taufe des ersten Gläubigen, Yi Seung-hun  Durch die allgegenwärtige konfuzianische Gesellschaft schwere Verfolgungen  Einige der berühmtesten Kathedralen von Korea sind die Kathedrale von Myeongdong in Seoul

21 21 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai. 2015

22 22 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Gesellschaft 1) Demografischer Wandel Altersstruktur Quelle: Statistics Korea, , ,9

23 23 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai. 2015

24 24 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Geburtenraten Quelle: Statistics Korea, Koreanische Gesellschaft

25 25 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Haushalte mit ……Person(en) Quelle: Statistics Korea, ) Familienwandel und Frauen (%) 3. Koreanische Gesellschaft

26 26 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai (%) (Lebensalter) Muss man heiraten?

27 27 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Quelle: zusammengestellt nach OECD 2013

28 28 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai. 2015

29 29 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Koreanische Gesellschaft

30 30 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai rasch verändernde Gesellschaft

31 31 Koreanische Geschichte und Gesellschaft | Evangelische Stadtakademie Bochum |Eun Jung Park | 27. Mai Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!


Herunterladen ppt "Koreanische Geschichte und Gesellschaft 27.05.2015 Eun Jung Park."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen