Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.geschichte-in-5.de Geschichte in fünf Der Holländische oder Niederländisch-Französischer Krieg 1672 - 1678.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.geschichte-in-5.de Geschichte in fünf Der Holländische oder Niederländisch-Französischer Krieg 1672 - 1678."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte in fünf Der Holländische oder Niederländisch-Französischer Krieg

2 Überblick Datum: 06. Apr – 10. Aug Ort: Benelux-Region, Deutschland & Pyrenäen Beginn: Frankreich erklärt den Niederlanden den Krieg Ende: Frankreich & die Niederlande unterzeichnen den Vertrag von Nimwegen 2 Die Beteiligten Frankreich Republik der Sieben Vereinigten Provinzen (Vereinigte Niederlande) England Spanien Brandenburg-Preußen Heiliges Röm. Reich

3 Hintergrund Frankreich unter Louis XIV intensiviert seine Expansions- & Hegemonialpolitik 1667 – 1668: Devolutionskrieg zwischen Frankreich & Spanien Frankreich gewinnt einige Gebiete in den Spanischen Niederlanden Frankreich beendet den Krieg insb. auf Grund des Drucks der Tripelallianz, bestehend aus England, Schweden & den Niederlanden Der französische König Louis XIV sieht den Seitenwechsel des vorherigen Verbündeten Niederlande als Verrat Diplomatische Situation in Europa Interessenkonflikt der Seemächte England & die Niederlande, u.a. Seekriege & Interessenkonflikt von Dänemark & Schweden im Baltikum Frankreich ist nach dem Devolutionskrieg außenpolitisch isoliert 3 Louis XIV

4 BrüsselLüttich Köln BonnFrankfurtGentLille Amsterdam LuxemburgParisReimsDoverMünsterUtrechtNimwegen Maastricht Verlauf: Diplomatische Kriegsvorbereitungen Juni 1670: Im Geheimvertrag von Dover verbünden sich Frankreich & England gegen die Niederlande Schweden tritt dem französisch-englischen Bündnis bei & soll bei einer Invasion der Niederlande Brandenburg bedrohen & von einem Eingreifen abhalten 06. Apr. 1672: Frankreich erklärt den Niederlanden den Krieg 07. Apr. 1672: England erklärt den Niederlanden den Krieg 04. Jan. 1672: Das Kurfürstentum Köln & das Fürstbistum Münster treten aus Territorialinteressen dem anti-niederländischen Bündnis bei

5 BrüsselLüttich Köln BonnFrankfurtGentLille Amsterdam LuxemburgParisReimsDoverMünsterUtrechtNimwegen Maastricht Verlauf Mai 1672: Die Franzosen starten ihre Kampagne gegen die Niederlande 21. Juni 1672: Die Franzosen nehmen Utrecht ein 22. Juni 1672: Die Niederlande öffnen die Deiche & können durch das fluten der Holländischen Wasserlinie den französischen Vormarsch aufhalten 07. Juni 1672: In der Seeschlacht von Solebay & 3 weiteren Seeschlachten können die Niederlande die englische Bedrohung von See abwehren 1672: Brandenburg-Preußen & der Kaiser treten auf niederländischer Seite in den Krieg ein 04. Juli 1672: Nach Aufständen gegen die niederländische Führung wird Wilhelm III von Oranien zum Statthalter

6 BrüsselLüttich Köln BonnFrankfurtGentLille Amsterdam LuxemburgParisReimsDoverMünsterUtrechtNimwegen Maastricht Verlauf – 30. Juni 1673: Die Franzosen belagern erfolgreich Maastricht Aug – Mai 1673: Maréchal Turenne geht am Rhein erfolgreich gegen brandenburg-preußische & kaiserliche Vorstösse gegen Frankreich vor 06. Juni 1673: Brandenburg-Preußen beendet vorerst sein Engagement im Krieg Juni- Nov. 1673: Niederländische & kaiserliche Truppen können erfolgreich gegen die Franzosen vorgehen & einige Städte einnehmen, z.B. Bonn (12. Nov.) 16. Okt. 1673: Spanien erklärt Frankreich den Krieg Okt. 1673: Brandenburg-Preußen kehrt in den Krieg zurück, ist aber zeitgleich im Nordischen Krieg ( ) mit Schweden gebunden 19. Feb. 1674: Mit dem Niederländisch- englischen Vertrag von Westminister scheidet England aus dem Krieg aus

7 BrüsselLüttich Köln BonnFrankfurtGentLille Amsterdam LuxemburgParisReimsDoverMünsterUtrechtNimwegen Maastricht Verlauf Juni 1674: Maréchal Turenne siegt in der Schlacht von Sinsheim & kann in der Folge erfolgreich gegen die Alliierten vorgehen Ab 1674: Kämpfe in den Pyrenäen mit wechselnden Erfolgen 1675: Die Franzosen nehmen mehrere Städte in Lüttich ein & können dadurch ihre Position gegen die Spanier stärken 1676 – 1678: Frankreich verfolgt eine vorwiegend defensive Strategie & es kommt vorwiegend zu Belagerungen ohne wesentliche Gebietsveränderungen Okt. 1677: Wilhelm von Oranien heiratet Mary Stuart (Tochter des engl. Thronfolgers), was für Frankreich die Gefahr eines englischen Kriegseintritts auf niederländischer Seite bedeutet 01. – 10. & 15. – 16. März 1678: Franzosen belagern erfolgreich Gent & Ypres Aug & Dez 1679: Die Verträge von Nimwegen beenden den Krieg

8 Folgen Frankreich gewinnt Gebiete & Städte in den Spanischen Niederlanden Frankreich etabliert sich als stärkste Landmacht auf dem europäischen Kontinent 8 Die Niederlande können ihre Existenz bewahren, haben aber den Höhepunkt ihrer (See- & Handels-) Macht überschritten Die Rivalität von Louis XIV & Wilhelm III von Oranien (Stadthalter der Niederlande & späterer englischer König) zeichnet sich ab Louis XIV Wilhelm von Oranien

9


Herunterladen ppt "Www.geschichte-in-5.de Geschichte in fünf Der Holländische oder Niederländisch-Französischer Krieg 1672 - 1678."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen