Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rural Integrated Development Service-Nepal (Entwicklungsprojekte in Ländlichen, Abgelegenen Berggebieten – Nepal) RIDS-Nepal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rural Integrated Development Service-Nepal (Entwicklungsprojekte in Ländlichen, Abgelegenen Berggebieten – Nepal) RIDS-Nepal."—  Präsentation transkript:

1

2 Rural Integrated Development Service-Nepal (Entwicklungsprojekte in Ländlichen, Abgelegenen Berggebieten – Nepal) RIDS-Nepal

3 RIDS-Nepal Rural Integrated Development Services-Nepal RIDS-Nepal ist eine Für-Nicht-Profit Organisation involviert in langzeitige, gesamtheitliche Entwicklungszusammenarbeit mit abgelegenen Bergdoerfern im Himalaya Gebiet in Nepal. Die Arbeit ist unterstützt durch Privatpersonen, Stiftungen und Firmen. Ist eine Nepali Nicht-Government-Organisation (NGO), offiziell registriert in 2005 mit dem Government in Nepal

4 Vision Implementierung von langzeitigen, gesamtheitlichen Entwicklungsarbeiten und Projekten, geplant, entworfen, realisiert und nachgearbeitet in engster Beziehung mit den jeweiligen Dorfgemeineschaften innerhalb Ihrem Lebenskontext. Spezieller Fokus wird den Armen, Marginalisierten und Benachteiligten Menschen und Gemeindegruppen in abgelegenen, schwer zu erreichbaren Berggemeinden in der Himalayabergkette in Nepal gegeben. Das Verbessern der Lebensbedingungen und Lebensqualität der abgelegenen, armen Bergdörfern. Mission

5 NEPAL 70-75% der 30 Millionen Menschen in Nepal leben in Bergdörfern, und ungefähr die Hälfte davon so abgelegenen dass weder eine Strasse dort hin führt noch das Elektrizitätsnetz dort hin kommt für Jahrzehnte.

6 Nepal, immer noch eines der ärmsten Länder…. Einige Fakten….. 1.Bev ö lkerung: ~ 30 Mio. ~ 75 % in Ländlichen und Abgelegenen Bergdörfern 2.Durchschnittliches Jahreseinkommen pro Person zwischen CHF 3.~ 70% der Bevölkerung Nepal’s hat keinen Anschluss ans Stromnetz 4.Niedriege Alphabetisierung: 40-60% (in Städten), 5-40% (in Begrdörfern) 5.Direkte Beziehung zwischen Armut und Anschluss ans Stromnetz 6.Schnell steigende Unterschiede zwischen Armen und Reichen 7.Hohe Arbeitslosigkeitsrate, zwischen 40% - 50% 8.Langzeitige, instabile politische Situation, Leiterschaft, Staatsmachtkämpfe 9.Jährlicher Elektrizit ä tsverbrauch 70 kWh/Kopf (Schweiz: 10’000 kWh/Kopf) 10.Enormes mögliches Wasserkraftpotential von MW 11.Täglich, durchschnittliche globale Sonneneinstrahlung von 4.5 – 6.0 kWh/m 2

7 Kathmandu Alt. 1’337 m.a.s.l Lat. 27° 42’ North Long. 85° 22’ East Nepalgunj Alt. 120 m.a.s.l Lat. 28° 03’ North Long. 81° 38’ East Simikot, Humla Alt. 3’000 m.a.s.l Lat. 29° 58’ North Long. 81° 49’ East Die RIDS-Nepal gesamtheitlichen Dorf-Entwicklungsprojekte werden in einem der ärmsten und abgelegensten Gebiete des Nepal Himalayas implementiert, in Humla

8 Armut hat viele Gesichter und Definitionen und kann nicht einfach in ökonomischen Werten und Zahlen angegeben werden, da verschiedene Standarte, Ethiken und Verständnisse was Armut heisst und ist in verschiedenen Kulturen herrschen doch was Armut tut, unabhängig von Landesgrenzen ist, dass sie sich manifestiert in der Unmöglichkeit menschliche Bedürfnisse zu decken, wie genügend Essen, Unterkunft, Kleidung, sauberes Trinkwasswasser, Zugang zu Energiediensten, Gesundheitsdienstleistungen, Ausbildung Armut verweigert Menschen die Hoffnung auf ein würdiges Leben, mit Chancen und Möglichkeiten zur Veränderung und Entwicklung...

9 RIDS-Nepal’s 3 – Stufen Arbeits- und Projektansatz 1 te Stufe: 2 te Stufe: 3 te Stufe: “Die 4er Familie” und/oder “Die Familie 4 PLUS” Projekte Periodisches Testen der Projekte (z.B. Wasserqualitätsmessungen, Messungen der Innenluft mit neuem Ofen); Forschung & Entwicklung, basierend auf Daten der Umfragen und praktischen Projekterfahrungen, resultierend in der Entwicklung und lokaler Herstellung von neuen kontextualisierten Technologien (z.B. der Ofen), Infrastrukturen (z.B. Treibhaus, Badzentrum), und Ausbildungsmethoden (z.B.Alphabetisierungsklassen). Initialle Dorfumfrage mit Fragebogen Dorfnacharbeitsumfrage von implementierten Projekten Dorfnacharbeitsprojekte, Unterhalts- und Fachausbildungskurse

10 Basierend auf unserer praktischen Erfahrung mit Bergdorfgemeinschaftsprojekten in Nepal seit 1996, und der Dringlichkeit die identifizierten, vielfältigen Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung anzugehen RIDS-Nepal entwickelte zwei gesamtheitliche Projektkonzepte... Die 4er Familie Die Familie 4 PLUS

11 Erfahrung zeigt, dass die Bergbevölkerung selber identifiziert.. Toilette Ofen Licht Wasser.. meistens als die vier Hauptnöte die sie addressieren wollen..

12 Lich t Ofen Wasser Toilette.. ist die 4er Familie : Licht, Ofen, Toilette, Wasser Die grundlegendsten Nöte, identfiziert bei der Dorfgemeinschaft, die in einem Gesamtheitlichen Entwicklungsprojekt addressiert werden... PLUS..

13 Ernährung Solar Trockner Treibhaus Ausbildung Warm Wasser Badzentrum “Die Familie 4 PLUS” Sand- wasserfilter

14 Eine Erneuerbare Energietechnologie ist “CONTEXTUALISIERT” wenn die Konstruktion enstand aus dem Verständnis des Benützer’s Energiebedürfnisse, Lebensstandard, finanziellen Möglichkeiten, Fähigkeiten die neue Technologie richtig anzuwenden und zu unterhalten mit den neu erworbene Kenntnissen durch entsprechende Ausbildung.

15 Langsam-Sand-Wasser-Filter

16 DelAgua Wasser Testing Labor, zum testen von: Faecal E-Coli form (in einem Inkubator) Water PH-Werte Trübheit Freier und Gesamter Chlorinegehalt

17 Innenraum Luftverschmutzungs- messungen mit einem EPAM 5000 und einem CO Monitor in Heimen mit offener Feuer- und Heizstelle. EPAM 5000 Luftpartikel Monitor CO Monitor

18 Innenraum Luftverschmutzungsmessungen mit einem EPAM 5000 und einem CO Monitor in Heimen mit dem RIDS-Nepal Rauchfreien Metalofen zum Kochen, warm Wasseraufbereitung und Raumheizung.

19 Ernährungsprogram für unterernährte Kinder unter 5 Jahren und Ihre Mütter.

20 RIDS-Nepal entwickelte und geschriebenen Alphabetisierungsklassen Kursarbeits- und Textbücher wie z.B.: “Sukhi Pariwhar“ (Glückliche Familie) Sukhi Pariwar 1 & 2 Themen: “Die 4er Familie“ und “Die Familie 4 PLUS“, mit Unterrichtsthemen wie: Toiltette, Ofen, Licht, Trinkwasser, Ernährung, Gesundheit, Familienplanning, Schwangerschaft etc. ;'vL kl/jf/ 123 Die Kursarbeits- und Textbücher: “Sukhi Pariwhar“ und „Mailako Kalam“ sind frei erh ä ltlich zum runterladen unter:

21 1.Initialle- und Projektnacharbeitungs- Dorfumfragen 2.“Die 4er Familie” und “Die Familie 4 PLUS” Projekte 3.Testen, Nacharbeit, Forschung & Entwicklung Das RIDS-Nepal’s 3 – Stufen Arbeitsmodell.... integriert in langzeitigen, gesamtheitlichen Entwicklungsprojekten über 2 Generationen, erlaubt es all die identifizierten, lokalen Nöte verantwortlich, gerecht und mit Würde anzugehen. Es ermöglicht Problem-, Geographie-, Klima- und Kultur- Spezifische Projektlösungen für langfristige, realistische und nachhaltige Lebensverbesserungen.

22 Für mehr Informationen: Alex Zahnd Web : Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit...

23


Herunterladen ppt "Rural Integrated Development Service-Nepal (Entwicklungsprojekte in Ländlichen, Abgelegenen Berggebieten – Nepal) RIDS-Nepal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen