Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zitieren. Warum? Redlichkeit Nachvollziehbarkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zitieren. Warum? Redlichkeit Nachvollziehbarkeit."—  Präsentation transkript:

1 Zitieren

2 Warum? Redlichkeit Nachvollziehbarkeit

3 Was ? Alles, was direkt oder indirekt aus anderen Publikationen entnommen wurde. –direktes Zitat –indirektes Zitat

4 Beispiele Im Interview mit Jutta Köhler heißt es : „ Beuys war ne Ausnahme, einer von wenigen. Ich werd ne Ausnahme irgendwann mal sein [...] Und bei mir werden sie sagen...“ 1 1 Veit Loers, „I had a Vision“: Kippenberger und Beuys, in: Modell Marrtin Kippenberger. Utopien für alle, Ausst. Kat., Köln 2007, S ; S. 63.

5 Während Manzonis Socle du Monde - Roberto Ohrt und Stephen Prina haben darauf hingewiesen - 2 ungeschlagenes Vorbild bei der Erweiterung des Geltungsbereichs der Skulptur war... 2 Vgl. Stephen Prina, Regard the Pit; in: Martin Kippenberger: The Last Stop West, Ostfildern-Ruit 1998, S ; Roberto Orth, Kunst in der Leipziger Messe, Köln 1997, o. S.

6 Publikationstypen Selbständig erschienene Werke Unselbständige erschienene Werke

7 Selbständige Publikationen Bücher wie: -Monographien -Kataloge -Reihenpublikationen

8 Bücher Lionello Venturi, Geschichte der Kunstkritik, München Oder: Christoph Bertsch (Hg.), Arte e violenza. Immagini fra le due guerre in Austria, Firenze Oder: Walter Höflechner, Götz Pochat (Hg.), 100 Jahre Kunstgeschichte an der Uni Graz. Mit einem Ausblick auf..., Graz 1992 (= Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz, Bd. 26).

9 Oder allgemein: Vorname Nachname (Hg.), Titel. Untertitel, Ort Jahr (=Name der Reihe, Bd.xy).

10 Kataloge Adam Budak, Peter Pakesch, Katia Schurl (Hg.), Volksgarten. Die Politik der Zugehörigkeit, Ausst. Kat., Köln 2007.

11 Hochschulschriften Hans Jürgen Sproß, Die Naturauffassung bei Alois Riegl und Josef Strzygowski, phil. Diss., Saarbrücken Veronika Trubel, Die Künstler und der Krieg. Der Erste Weltkrieg und die Maler der Kunstgruppe des KPQ, Dipl. Arbeit, Wien 1996.

12 Unselbständige Publikationen Aufsätze in Zeitschriften, Jahrbücher, Sammelschriften, etc. Artikel in Zeitungen, Internet, etc.

13 Beispiel 1 Heinz-Norbert Jocks, Die Lehre des Engels. Das erste große Gespräch nach Eröffnung der Documenta mit den Kuratoren Roger M. Buergel und Ruth Noack; in: Kunstforum International, Bd. 187 (2007), S. 102–139.

14 Beispiel 1b Michael Podro, Responding to Gombrich‘s Response to Riegl; in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, Bd. LIII: Wiener Schule. Erinnerung und Perspektiven (2004), S. 153–160.

15 Beispiel 1c Hermann Cohen, Die Geisteswissenschaften und die Philosophie; in: Die Geisteswissenschaften, 1. Jg., H.1 (1913), S. 2–4.

16 allgemein Autor, Titel. Untertitel; in: Name der Zeitschrift/des Jahrbuchs, Jg./Bd./H. (Jahr), S. y–z.

17 Beispiel 2 Peter Weibel, Peter Gerwin Hoffmanns „Schokoladeklo“; in: Günther Holler- Schuster (Hg.), Peter Gerwin Hoffmann, Köln 2007, S. 201–202.

18 allgemein Autor, Titel. Untertitel; in: Herausgeber (Hg.), Titel der Sammelschrift. Untertitel, Ort Jahr (=Titel der Reihe, Bd.x), S. y–z.

19 Beispiel 3 Claudia Kugel, Letting in the Light. Gunther Domenig Sensitively Breathes Light and Life back into the Nuremberg Kongresshalle, a Relic of Nazi History; in: Architectural Review, (Okt. 2002); zitiert nach: 75/is_1268_212/ai_ (Zugriffsdatum: ). 75/is_1268_212/ai_

20 Internet und Zeitungen allgemein Autor, Titel. Untertitel; in: (Zugriffsdatum: tt.mm.jjjj).http://www Autor, Titel. Untertitel; in: Name der Zeitung, Nr. (genaues Datum), S.

21 Wichtigste Regeln Alles Möglichst genau Immer gleich

22

23


Herunterladen ppt "Zitieren. Warum? Redlichkeit Nachvollziehbarkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen