Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen in der Schweiz 2. November 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen in der Schweiz 2. November 2006."—  Präsentation transkript:

1 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen in der Schweiz 2. November 2006 Ausbrüche von Infektionskrankheiten

2 2 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldesysteme als Datenbasis für PH-Aufgaben  Erkennen  Bekämpfen  Verhindern früh, zeitgerecht und vollständig Monitoring  Früherkennung

3 3 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Gesetzliche Grundlagen  Bundesgesetz über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz, 1970)  Verordnung über die Meldung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Melde-Verordnung, 1999)  Verordnung des EDI über Arzt- und Labormeldungen  IGV Internationale Gesundheitsvorschriften, Mitte 2007

4 4 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldewege im Meldeobligatorium

5 5 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Arzterstmeldungen Gelbfieber und weitere hämorrh. Fieber, Masern, Poliomyelitis, Tollwut Anthrax, Botulismus, Pest Tetanus, TuberkuloseAids, kongenitale Röteln innerhalb eines Tages: 9 innerhalb 2 Stunden: 7 innerhalb einer Woche: 6 Influenza A HxNy (neuer Subtyp), Pocken, SARS, virale hämorrh. Fieber (Ebola,...) bakterielle virale andere Häufungen CJD, Malaria Diphtherie, Haemophilus, invas. Meningokokken- erkrankung, Tularämie

6 6 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Labormeldungen Masern, Poliomyelitis, Tollwut Influenza A HxNy (neuer Subtyp), Pocken, SARS, virale hämorrh. Fieber (Ebola,...) Hepatitis A,B,C, HIV, Influenza (saisonale), Zeckenenzephalitis, West- Nile-Virus bakterielle virale andere Häufungen CJD, Malaria innerhalb eines Tages: 8 innerhalb 2 Stunden: 7 Diphtherie, Haemophilus, invas. Meningokokken- erkrankung, Tularämie Tuberkulose, Brucella, Campylobacter, Chlamydia trachomatis, Legionella, Listeria, Neisseria gonorrhoeae, Salmonella, Shigella, Streptococcus pneumoniae, Treponema pallidum, Verotoxin-pos. EHEC Anthrax, Botulismus, Pest innerhalb einer Woche: 21

7 7 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Arztergänzungsmeldungen Cholera EHEC, Gonorrhoe, Hepatitis A,B,C, HIV, invas. Pneumokokken, Legionellen, Syphilis, Typhus, West- Nile-Virus, Zeckenenzephalitis nach Arzterstmeldung oder nach Labormeldung/ -bestätigung innerhalb eines Tages: 16 Aids, CJD, Malaria, Masern, Tetanus, Röteln, Tuberkulose Anthrax, Botulismus, Diphtherie, Epiglottitis (Haemophilus), Häufung, Influenza A HxNy (neuer Subtyp), invas. Meningokokken, Pest, Pocken, Poliomyelitis, SARS, Tollwut, Tularämie, virale hämorrh. Fieber/ Gelbfieber innerhalb einer Woche: 19

8 8 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Bedeutung des Initialmeldeformulars bei der Arzterstmeldung Themenspezifische Erstmeldeformulare:  Themen mit Sofortmassnahmen: nötige Informationen auf Erstmeldung  Themen mit Monitoringcharakter: Fusion der Erst- und Ergänzungsmeldung

9 9 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Labormeldungen lösen Arztmeldungen aus Labormeldung erlauben eine Kontrolle der 'Compliance' der Arztmeldungen. Beim Ausbleiben der Labormeldung fehlt jegliche Fallinformation.

10 10 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Diagnostik  Laboratorien  Nationale Referenzzentren mit Kontrollen, Methodik, Typisierungen, Primärdiagnostik (NAVI)  Regionallabor-Netzwerk (B-Ereignisse, Umweltproben)  Ärzteschaft  Kenntnisse über klinisches Bild der Infektionen vorausgesetzt  Rücksprache mit Infektiologen bei Themen mit Meldefrist <2 Stunden  'Blauer Ordner'

11 11 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Blauer Ordner neu mit Meldedossier  Allg. Infos zum Meldewesen  Meldepflichtige Infektionskrankheiten einzeln beschrieben  warum Meldepflicht  Details zur Meldepflicht  wer meldet (Ärzteschaft und/oder Laboratorien)  die Meldekriterien  Meldefrist  Labordiagnostik (Primärdiagnostik für Ärzteschaft, nationale Referenzzentren für Labors)  Falldefinition und -klassifizierungen

12 12 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Charakteristik der Meldungen  Erkrankte oder infizierte Person  Diagnose erfolgt  Meldekriterien sind erfüllt  Ausgehend von Klinik oder Laborbestätigung  telefonische Meldung oder Meldeformular per Fax/Post  keine Proben aus Umwelt oder tierischen Ursprungs  flächendeckend (alle Diagnostizierenden melden)  'kein' Verlauf (Behandlung oder Heilungsprozess)  Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Vollständigkeit  Sofortmassnahmen  Erfassung, Bewirtschaftung und Auswertung (Monitoring)

13 13 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Datenmanagement Abteilung Übertragbare Krankheiten Bericht- erstattung Empfeh- lungen Kampagnen Massnahmen Daten- management Früherkennung und Krisenmanagement Krisenmanagement

14 14 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Neue Meldesysteme-Applikation Bericht- erstattung Empfeh- lungen Kampagnen Massnahmen Daten- management Früherkennung und Krisenmanagement Krisenmanagement

15 15 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit 'Selbst'organisierte Datenhaltung Meta- Definition Datenspeicher Datenansicht Zugriff Wartung  Erfassen  Nachfragen  Mahnungen Auswertung  Tabellen  Grafiken Webseiten Verwaltungsinstrument

16 16 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Blick in das Verwaltungsinstrument

17 17 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Patient Formulare Arzt-Initialmeldung Labormeldung Neue Datenhaltung mit Automatisierungen bei Fallklassifizierung  Autom. Fallklassifizierung braucht 'harte' Kriterien  Dauer der Krankheitsepisode ist festzulegen Arzt-Ergänzungsmeldung Fall

18 18 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meta-Definition der Datenbanken Vorteile  Beschleunigung bei Implementierung neuer Meldethemen (Änderungen an der Datenstruktur erfolgt einmalig)  Änderungen sind für alle 'Programme' verfügbar  Mehrsprachigkeit  'alles' aus einer Hand Basis für  automatisierte Lagedarstellungen unter  wöchentliches Feedback  Darstellung der räumlichen und zeitlichen Entwicklung  Webzugriff für die kantonsärztlichen Dienste  elektronische Labormeldungen

19 19 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit  Ziel: Fall (Patient und Krankheitsepisode) früh und einmalig  Ärzteschaft: Patientendossier  Labor: auftragsorientierte Diagnostik  ~15% Meldungen beruhen auf Nachkontrollen  Erfassungssystem, das alle Meldungen des Falls zeigt  Labormeldung löst beim BAG für die Kantone eine wöchentliche Übersicht aller erfassten Meldungen des gleichen Falls aus Mehrfachmeldungen verhindern, Bsp. Nachkontrollen bei Hepatitiden  Labor: elektronische Meldung zur Aufwandreduktion  Ärzteschaft: Meldung nur, wenn Arztergänzungsmeldung fehlt

20 20 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Swiss Pediatric Surveillance Unit (SPSU), 37 Kinderkliniken u.a. mit Meldethema 'akute schlaffe Lähmung' wichtiger Beitrag zur Polioüberwachung in CH Meldesysteme mit freiwilligen Meldungen Schweizerisches Sentinella-Meldesystem, ~200 Arztpraxen  Influenza-Verdacht  Masern, Mumps, Röteln  Pertussis  Otits media  Antibiotikaverschreibungspraxis 1/3 der Teilnehmenden meldet elektronisch

21 21 Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen BIR Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Influenza-Verdacht im Sentinella-Meldesystem


Herunterladen ppt "Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit Meldesysteme und Überwachung von Krankheitsausbrüchen in der Schweiz 2. November 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen