Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Schlammbehandlung – von der Eindickung über die Entwässerung zur Trocknung September 2013/Januar 2014 Dipl.-Ing. Annette Schlicher,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Schlammbehandlung – von der Eindickung über die Entwässerung zur Trocknung September 2013/Januar 2014 Dipl.-Ing. Annette Schlicher,"—  Präsentation transkript:

1 1 Schlammbehandlung – von der Eindickung über die Entwässerung zur Trocknung September 2013/Januar 2014 Dipl.-Ing. Annette Schlicher,

2 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 2 Aufbau Fortbildungsmodul Schlamm Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Klärschlammentsorgung Grundlagen Schlammanfall Trocknung Entwässerung Eindickung Block 1 Block 3 Block 4 Block 5 Block 2 Betreuer Meister 1 Meister 2 ?? Evtl.nächste VA??

3 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 3 Lernziele Grundlagen Schlammanfall Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Lernziele Grundlagen Schlammanfall (Block 1):  Typische Fachbegriffe kennen.  Welche Schlammarten gibt es?  Was unterscheidet die Schlammarten?  Welche Schlammmengen fallen an?  Welche Verfahren zur Volumenreduzierung gibt es und wie unterscheiden sie sich?  Welche Rolle spielt die Art der Schlammstabilisierung?

4 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Schlammarten???

5 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim 5/23 SchlammartBeschreibung PrimärschlammSchlamm aus der Vorklärung Sekundär-/ÜberschussschlammAus biol. Reinigung entfernter Schlamm; TertiärschlammSchlamm aus Fällung, fällt i.d.R. (fällt i.d.R. zusammen mit dem ÜS an, z.B. Simultanfällung) FaulschlammSchlamm aus dem Faulturm BlähschlammÜbermäßig großes Volumen, schlechte Absetzeigenschaften SchwimmschlammAufschwimmende Feststoffe BelebtschlammSchlamm in Biologie und Nachklärung

6 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Folie aus Praxisseminar „Betriebliche Optimierung der Schlammbehandlung auf Kläranlagen“; Dr.-Ing. habil. Holger Scheer, Emscher Gesellschaft für Wassertechnik mbh Essen

7 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 7 Schlammanfall auf Kläranlagen - Schlammarten Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Aus chemischer Fällung (fällt i.d.R. zusammen mit dem Überschussschlamm an, z.B. Simultanfällung) Tertiär schlamm Über- schuss- schlamm Aus der biologischen Abwasserreinigung, Menge abhängig vom Schlammalter und Verfahren, oft als Sekundärschlamm bezeichnet. Primär- schlamm Aus der Vorklärung Menge abhängig von der Sedimentationsdauer Fäkal- schlamm Anlieferung aus Kleinkläranlagen, Menge stark schwankend

8 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Schlammzusammensetzung? Woraus besteht Schlamm ? Wie wird das gemessen?

9 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Folie aus Praxisseminar „Betriebliche Optimierung der Schlammbehandlung auf Kläranlagen“; Dr.-Ing. habil. Holger Scheer, Emscher Gesellschaft für Wassertechnik mbh Essen TS/TR

10 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Umrechnung Trockensubstanz auf Trockenrückstand z.B: Belebung gängiger Wert 3 gTS/L Sind wie viel TR in % ??

11 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Umrechnung Trockensubstanz auf Trockenrückstand Belebtschlamm z. B: 3gTS/L Sind wie viel TR in % 3g /1000g  0,3 g /100 g  0,3 %

12 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 12 Schlammanfall auf Kläranlagen Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Belebungs- becken Nachklär- becken Schlammspeicherung (mit statischer Eindickung) Schlamm- entwässerung Ablauf Klär- schlamm Simultane, aerobe Schlammstabilisierung Überschuss- schlamm TR ca. ??? % GV = ??? % Zulauf Trübwasser Belebtschlamm TS? TR?

13 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 13 Schlammanfall auf Kläranlagen Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Belebungs- becken Nachklär- becken Schlammspeicherung (mit statischer Eindickung) Schlamm- entwässerung Ablauf Klär- schlamm Simultane, aerobe Schlammstabilisierung Überschuss- schlamm TR ca. 0,7 – 1,4 % GV = % Zulauf Trübwasser Belebtschlamm TS 3-4 g/l TR 0,3 – 0,4 %

14 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 14 Schlammanfall auf Kläranlagen Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Getrennte, anaerobe Schlammstabilisierung Vorklär- becken Belebungs- becken Nachklär- becken Voreindickung statisch oder maschinell Faulung Schlamm- entwässerung Ablauf Gas Klär- schlamm Primärschlamm TR ca. ?? % GV =?? % Zulauf Zentrat/Filtrat Überschuss- schlamm TR ca.?? % GV = ?? %

15 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 15 Schlammanfall auf Kläranlagen Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Getrennte, anaerobe Schlammstabilisierung Vorklär- becken Belebungs- becken Nachklär- becken Voreindickung statisch oder maschinell Faulung Schlamm- entwässerung Ablauf Gas Klär- schlamm Primärschlamm TR ca. 2,0 – 4,0 % GV = % Zulauf Zentrat/Filtrat Überschuss- schlamm TR ca. 0,7 – 1,4 % GV = %

16 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Schlammbehandlung Faulung Wasserentzug - Eindickung - Maschinelle Entwässerung - Trocknung 16/23

17 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Folie aus Praxisseminar „Betriebliche Optimierung der Schlammbehandlung auf Kläranlagen“; Dr.-Ing. habil. Holger Scheer, Emscher Gesellschaft für Wassertechnik mbh Essen

18 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Folie aus Praxisseminar „Betriebliche Optimierung der Schlammbehandlung auf Kläranlagen“; Dr.-Ing. habil. Holger Scheer, Emscher Gesellschaft für Wassertechnik mbh Essen

19 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Abwasseranfall pro EW.a? 120 l /EW.d x 365 = l = ca. 45 m 3 EW. a

20 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 20 Aus 45 m³ Abwasser pro Einwohner und Jahr werden... Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Wasseranteile werden verringert, Feststoffanteil (20 kg TR pro EW und a) bleibt konstant. Durch Eindickung Durch Entwässerung Durch Trocknung 2,0 m³/a  E 0,5 m³/a  E 65 Liter/a  E 25 Liter/a  E Klärschlammanfall in Liter / E x a

21 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 21/23 Schlammmenge V 1 in m³ (z.B. Überschussschlamm) Hinweis:1,0 % TR = 10 g/l = 10 kg/m³ Schlammenge V 2 in m³ (z.B. nach Eindickung) TS [kg/m³]

22 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 22 Begriffsdefinitionen Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Ziel = Volumenverringerung durch Wasserentzug Eindickung:… mit geringem energetischen und apparativen Aufwand, erreichbarer TR: 3 bis 8 % Entwässerung: … mit erhöhtem energetischen und apparativen Aufwand, erreichbarer TR: 15 bis 40 % Trocknung:… mit thermischer Energie (Wasserverdampfung), erreichbarer TR: 60 bis 95 %

23 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Sauerstoffeintrag – Dr.-Ing. D. Schreff 23 Volumenverringerung und Schlammeigenschaften Quelle: DWA-Merkblatt-M 366 "Maschinelle Schlammentwässerung"

24 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 24 Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Mengen-/Massenreduzierung durch Wasserentzug Aufwand für Investitions- kosten, Energie und Personal steigt.

25 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 25 Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Schritte der Volumenreduzierung 25 Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Eindickung Große Kläranlagen: FaulungEntwässerungTrocknung Eindickung Mittlere Kläranlagen: FaulungEntwässerung Eindickung Kleine Kläranlagen: Speicher (Mobile) Entwässerung

26 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 26 Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Mechanische Verfahren zur Schlamm-Wasser-Trennung Mechanische Trennverfahren Systeme / Verfahrenstechnik Ein- dickung Ent- wässerung Trock- nung Sedimentation (Schwerkraft) Statischer Eindicker (Schlammspeicher) X FlotationDruckentspannungsflotation X Filtration Siebband/Siebtrommel Bandfilterpresse Kammerfilterpresse Membranfilterpresse Schlauchfilterpresse Schneckenpresse Filtersackanlage X X X X X X (X) ZentrifugalkraftZentrifuge X X

27 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 27 Lernziele Klärschlammentsorgung Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Klärschlammentsorgung (Block 2):

28 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 28 Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Klärschlamm - Entwicklung in Bayern ( ) Quelle:Entwicklung der Klärschlammentsorgung in Bayern (Bayer. LfU, 2013) Abnahme der landwirtschaftlichen Verwertung Zunahme der thermischen Verwertung

29 Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. 29 Zielsetzung Klärschlammverwertung Schlammbehandlung  Dr.-Ing. Schreff Tendenzen Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung wird zurückgehen d.h. zukünftig vorrangig thermische Klärschlammverwertung, evtl. auch Monoverbrennungsanlagen (Phosphor-Rückgewinnung!)

30 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim Programm 09:00 Begrüßung Verbandsbürgermeister VG Jockgrim Uwe Schwind 09:15 Schlammbehandlung – Grundlagen Schlammanfall Dipl.-Ing. (FH) Annette Schlicher, SGD Süd, Neustadt 09:45 Schlammbehandlung - Eindickung Abwassermeister Dirk Kröger, Kläranlage Jockgrim 10:15 Kaffee 10:30 Schlammbehandlung - Entwässerung Abwassermeister Patrick Leingang, Kläranlage Rülzheim 11:00 Energieoptimierung beim Betrieb von Belüftungseinrichtungen Dipl.-Ing. Michael Köhler; Dipl.-Ing. Markus Leidinger, Fa. Aerzner Maschinenfabrik GmbH, Aerzen/Saarlouis 12:00 Mittagessen

31 Fortbildung für Betriebspersonal von Kläranlagen, Nachbarschaft 610, Germersheim Veranstaltung am in Jockgrim

32 Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "1 Schlammbehandlung – von der Eindickung über die Entwässerung zur Trocknung September 2013/Januar 2014 Dipl.-Ing. Annette Schlicher,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen