Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfassung von Messwerten mit Motorola- und Sepura-Funkgeräten Version 1.2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfassung von Messwerten mit Motorola- und Sepura-Funkgeräten Version 1.2."—  Präsentation transkript:

1 Erfassung von Messwerten mit Motorola- und Sepura-Funkgeräten Version 1.2

2 Sepura (1/4) Gerät muss eingeschaltet und mit dem Netz verbunden sein (1) Folgende Tasten nacheinander betätigen: * Testmenü öffnet sich (2) Mit den Cursortasten können die Menüseiten angewählt werden (3) Mit [Abbrech] wird das Testmenü verlassen 1 2 3

3 Sepura (2/4) (4) Menüseite 1 auswählen = Messwerte der 1st Serving Cell (5) ISSI des Teilnehmers notieren und in die Messwerttabelle bei „ISSI“ eintragen (6) LA ID notieren (= Zellen-ID, in diesem Beispiel 6669) und in die Messwerttabelle bei „1. LA ID (dez)“ eintragen (7) Wert von „RSSI“ notieren (=Empfangsfeldstärke, in diesem einen Beispiel –83) und diesen in die Messwerttabelle bei „1. RxLev“ eintragen; falls sich der Wert währen der Messung ändert, Mittelwert abschätzen

4 Sepura (3/4) (8) Menüseite 2 auswählen = Messwerte der 2nd Serving Cell (9) LA ID vom „NEIG“ (Neighbour = Nachbarzelle) notieren (in diesem Beispiel 6783) und in die Messwerttabelle bei „2. LA ID (dez)“ eintragen (10)Wert von „C1“ von NEIG notieren (in diesem einen Beispiel 9); aus diesem Wert wird die Empfangsfeldstärke errechnet: RxLev = (105-Mittelwert) * (-1) ; in diesem Beispiel –96 ; diese Zahl in die Messwert- tabelle bei „2. RxLev“ eintragen

5 Sepura (4/4) (11)Die TEI des Gerätes befindet sich auf der Oberseite der Sende-/Empfangseinheit (MRT oder FRT). 11

6 Motorola (1/5) Gerät muss eingeschaltet und mit dem Netz verbunden sein (1) (2) (3) Folgende Tasten nacheinander betätigen: * # [MENU] (4) [RECHTS] ruft das Menü „Test Modus“ auf

7 Motorola (2/5) (5) mit [RUNTER] bis „Zellen-Info“ gehen (6) [„Wählen“] (7) 2x [RECHTS], bis Seite mit „Service“ erscheint (= 1st Serving Cell, stärkste Funkzelle) 5 6 7

8 Motorola (3/5) (8) LA ID notieren (= Zellen-ID, in diesem Beispiel 1A24) und in die Messwerttabelle bei „1. LA ID (hex)“ eintragen (9) [Folgen] drücken -> Messwerte werden zyklisch aktualisiert (10) Wert von „RSSI“ notieren (=Empfangs- feldstärke, in diesem einen Beispiel –86) und diesen in die Messwerttabelle bei „1. RxLev“ eintragen (11) [Stop] drücken -> Messwert wird eingefroren

9 Motorola (4/5) (12) [RECHTS] wählen, bis oben „0 fg“ statt „Service“ steht (= Messwerte des 2nd Best Servers, zweitstärkste Funkzelle) (13) LA ID notieren (= Zellen-ID, in diesem Beispiel 1A24) und in die Messwerttabelle bei „2. LA ID (hex)“ eintragen (14) [Folgen] drücken -> Messwerte werden zyklisch aktualisiert (15) Wert von „RSSI“ notieren (=Empfangs- feldstärke, in diesem einen Beispiel –86) und diesen in die Messwerttabelle bei „2. RxLev“ eintragen (16) [Stop] drücken -> Messwert wird eingefroren (17) Mit [Zurück] den Testmodus verlassen

10 Motorola (5/5) (18) Die TEI des Gerätes befindet sich auf der Unterseite der Sende-/Empfangseinheit (MRT oder FRT). 18


Herunterladen ppt "Erfassung von Messwerten mit Motorola- und Sepura-Funkgeräten Version 1.2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen