Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Storage Software Virtualization Entry Offerings für den Mittelstand Brigitte Stolz, Feb. 2015 0.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Storage Software Virtualization Entry Offerings für den Mittelstand Brigitte Stolz, Feb. 2015 0."—  Präsentation transkript:

1 Storage Software Virtualization Entry Offerings für den Mittelstand Brigitte Stolz, Feb

2 Die Kunden Entscheider CIO IT Leadership CFO Fiscal Leadership CEO Business Leadership Beeinflusser Cloud Administrator /Data Center Manager Storage Administrator Application Owner (Line of Business) VMware oder Server Administrator 78 % der CFOs berichten, dass der Druck anhält, Kosten zu kontrollieren und Effizienz zu steigern 71 % der CEOs sehen Technologieänderungen als wichtigster Einfluss von Außen auf ihr Unternehmen Nur 1 von 5 Kunden haben hoch-effiziente IT-Infrastrukturen. Die Meisten geben zuviel Geld für Speichersysteme aus bei flachem Budget 1. Based on IBM CEO & CFO Study 2. Based on IBM Study of 800 Customers 2

3 Fertige Mittelstands-Lösungen für Business Partner 2 Storage Software für den Mittelstand Problembeschreibung Datenwachstum: Analog zu Großunternehmen sehen sich mittelständische Unternehmen exponenziellem Wachstum gegenüber. Hochverfügbarkeit: Die 24/7-Verfügbarkeit von unternehmenswichtigen Anwendungen ist das Imperativ für Produktivität und Performanz geworden. Administration Skills: Für Laien ist es schwer festzustellen, ob Daten adäquat gesichert sind. Storage-Komplexität: Komplexität ergibt sich aus operationalen Ineffizienzen aufgrund des Betriebes unterschiedlicher und vieler Speichersysteme. Lösungsansätze IBM bietet Cloud-basierte und ‘Entry’-Lösungen mit Enterrprise- Level Data Management und Data Protection Software, die Ihre Flexibilität erhöht und Kosten reduziert. Damit verbunden ist schnellere Wertschöpfung und Performance-Optimierung bei gleichzeitiger Verringerung des Ausfallrisikos und des Datenverlustes. Qualifizierende Fragen 1. Möchten Sie die Vorteile von moderenen Technologien wie Cloud und Virtualisierung nutzen, sind aber besorgt darüber, wie Sie damit umgehen sollen — in finanzieller wie auch operationaler Hinsicht? 2. Würden Sie über die Investition in eine Data Protection-Lösung nachdenken, wenn sie mit geringeren Software-Lizenzkosten verbunden wäre? 3. Gibt es fachliche Beschränkungen bzgl. des Umgangs mit der Komplexitiät von Data Protection? Qualifizierende Fragen 1. Möchten Sie die Vorteile von moderenen Technologien wie Cloud und Virtualisierung nutzen, sind aber besorgt darüber, wie Sie damit umgehen sollen — in finanzieller wie auch operationaler Hinsicht? 2. Würden Sie über die Investition in eine Data Protection-Lösung nachdenken, wenn sie mit geringeren Software-Lizenzkosten verbunden wäre? 3. Gibt es fachliche Beschränkungen bzgl. des Umgangs mit der Komplexitiät von Data Protection?

4 Einzigartige Herausforderungen Wenig dediziertes IT-Personal Wenige oder keine echten IT- Experten Angespannte Budgets Hybride Umgebungen Hyper-Wachstumsziele Computer-erfahren Lösungsanforderungen Bedienfreundlichkeit Schlüsselfertiges Angebot Kosteneffizienz, schnelle Wertschöpfung Eine einzige, umfassende Lösung Wachstumsfähig im Tempo des Unternehmenswachstums Ein verlässlicher, vertrauenswürdiger Partner Verstehen des Mittelstandes 4

5 Vereinfachte Angebote für leichteres Verkaufen und Implementieren 4 Lösungsdetails Reduzierte Lizenzkosten: Kleine und mittelgroße Unternehmen können den vollen Funktionsumfang von Tivoli Storage Manager und Virtual Storage Center mit signifikanten Einsparungen erhalten. Einfache Selbsterfahrung für User: Die Gesundheit der Speicherinfrastruktur und des Backups selbst auf einem Blick über jedes Browser-fähige Gerät sehen; VMware-Admi- nistratoren können mittels VMware-Schnittstellen ihren Storage und ihre Backups konfigurieren, terminieren, provisionieren und überwachen. Modernisierte Data Protection: Eine Vielzahl an Funktionen für Data Protection stellen den sicheren Betrieb von virtuellen Umgebungen, Anwendungen auf Microsoft Windows und Linux und von Clouds sicher. Reduzierung der Komplexität für die User: Kontext- sensitives, intelligentes Performance-Management ist durch die Storage Management-Schnittstelle verfügbar. Automatisches Workload Balancing platziert die Daten auf dem richtigen Speicherpool. Schnelleres Ausrollen: Verbessertes, Agenten-loses Data Management mit Server-to-Storage-Mapping ist ebenso enthalten wie schnelleres Ausrollen der Infrastruktur für Data Protection durch den Einsatz von Tivoli Storage Manager Blueprints. CAS Severn Business challenge, solution, quantifiable business value. CAS Severn Business challenge, solution, quantifiable business value. Referenzen

6 Passende Wahl der Lizensierung nach Unternehmensgröße 5 Angebote für Mittelstand auf einen Blick Daten- und Storage-Management  Storage Insights (Open Beta startet am 23.Feb. 2015) – Cloud-basierende Storage Analytics, in weniger als 30 min installiert  Virtual Storage Center Entry  Virtual Storage Center for Storwize -- Bahnbrechende Analytics-getriebene Datenoptimierung ohne Austausch des bestehenden Speichersystems Data Protection and Recovery  Tivoli Storage Manager Entry Lösung zu geringeren Kosten und vereinfachter Lizensierung für kleinere Unternehmen  Tivoli Storage Manager Suite for Unified Recovery Entry Beinhaltet ein auf TB-basierendes Pricing für maximal 100 TB gespeicherte Daten  Tivoli Storage Manager Suite for Unified Recovery Entry – Front End Ein Bündel aus 10 Tivoli Storage Manager-Produkten mit vereinfachtem Pricing und Lizensierung mit gestufter Metrik pro Terabyte (TB) Front End- Kapazität

7 6 Einwände I always thought TSM is for the big enterprises. My organization is too small to be investing in TSM.  Response: We have several licensing options to choose from to help you get the lowest cost for the environment you use. IBM helps you save. TSM can deliver 98% reduction in data managed and 30-50% lower infrastructure costs. We help you save on the total cost rather than just on the license cost. I have heard that the TSM software is very expensive  Response: The great news is that TSM is now available to small and medium sized customers through several new "Entry" offerings from IBM and includes affordable options I have heard that TSM is very difficult to install and complex to run. My company does not have the skills or experience to do this  Response: The latest version of TSM has new control and automation capabilities that are so easy that even a non-expert can use them. Its user interface gives “at a glance” view of your backup. These features have made the software very easy to use My current backup and recovery software is meeting my needs at present and I'm not interested in changing my software  Response: Wouldn’t you like to take advantage of the new technologies coming in the market like cloud and virtualization and be more competitive? Would you not be interested in investing in advanced capabilities if they were offered to you at a lower software licensing cost? I don’t believe you can save me money or what you claim as a 38% savings  Response: We have a Backup Analysis tool (called the Butterfly Software) that can give you a TOTAL picture of HOW MUCH you are spending, identify the RISKS you may NOT even know you have, and use analytics to predict how much you’ll spend 3 years from now continuing with the same scenario.

8 7 5 Gründe, warum IBM besser ist Tivoli Storage Manager Entry bietet: Reduzierte Kosten für die Backup-Infrastruktur um bis zu 38% “Incremental forever” Backup-Processing, anders als Mitbewerber, die periodisch Full Backups erforderlich machen. Hocheffizienter Restore-Prozess – Nur Wiederherstellen von dem, was erforderlich nicht, ohne vormals wiederhergestellte Daten zu überschreiben. Umfassendes, Policy-basierendes Management Eine große Spannbreite kostenfreier Features für Datenreduktion und -reporting Virtual Storage Center Entry und Virtual Storage Center for the IBM Storwize Family Reduziert die Kosten für Speichersysteme um bis zu 50% “Daten überdauern Infrastruktur” – Die Migration zur neuen Infrastruktur erfolgt mit VSC unterbrechungsfrei, ohne Downtime. Automatisches, Analytics-getriebenes Datenmanagement Eine vereinfachte, intuitiv nutzbarer Betrieb mit konsolidiertem Management heterogener Speichersysteme Nicht alle Daten sind gleich. VSC bringt die richtigen Daten auf das richtige Speichermedium - automatisch! Symantec Backup Exec Description: The Backup Exec Small Business Edition is one of it’s key products targeted at the SMB segment Strengths: Mid-Market Friendly, Easy licensing options Kill points: Backup Exec works with periodic, full backups and requires more media servers and more storage, leading to higher infrastructure cost Symantec Backup Exec Description: The Backup Exec Small Business Edition is one of it’s key products targeted at the SMB segment Strengths: Mid-Market Friendly, Easy licensing options Kill points: Backup Exec works with periodic, full backups and requires more media servers and more storage, leading to higher infrastructure cost Commvault CommCell bundle Description: Simpana software offers investment protection with a core software platform that aims to fulfill the jobs of many point-level products Strengths: All functions share a single code base and back-end technologies Kill points: IBM offers a single, scalable data protection software platform for virtual, physical and cloud backups, and a companion Entry offering for data and storage management Commvault CommCell bundle Description: Simpana software offers investment protection with a core software platform that aims to fulfill the jobs of many point-level products Strengths: All functions share a single code base and back-end technologies Kill points: IBM offers a single, scalable data protection software platform for virtual, physical and cloud backups, and a companion Entry offering for data and storage management Competition

9 Marketing und Sales Support 8 Ressourcen für Seller Client Facing Data Sheets Advanced Data protection for small and Mid-sized Organizations Advanced Data protection for small and Mid-sized Organizations IBM data and storage management software for midsized environments IBM data and storage management software for midsized environments Webpage: Storage management and protection. Simple and efficient storage management for SMBs Storage management and protection. Simple and efficient storage management for SMBs Videos: TSM Operations Center: A First Look Video TSM Operations Center: A First Look Video Integrated Storage Management for Physical and Virtual Environments Integrated Storage Management for Physical and Virtual Environments Seller Enablement Tivoli Storage Manager sales kit IBM SmartCloud Virtual Storage Center sales kit IBM SmartCloud Virtual Storage Center sales kit Business Partners Mid-Market Channel Playbook Business Partner Resource kit Leverage the TSM Virtual Appliance for a quick trial or Proof of Concept.

10 9 Software Defined Storage im Detail IBM SmartCloud Virtual Storage Center Standard Offering Entry Offering als VSC Entry und VSC for Storwize

11 Was läuft mit Speichersystemen nicht optimal? - sie werden nicht effizient genutzt Neue Projekte 35% Neue Projekte 53% Wenig effiziente Rechenzentren Betrieb aufrecht erhalten für bestehende Infrastrukur 65% Effizientere Rechenzentren Betrieb aufrecht erhalten für bestehende Infrastrukur 47% Um mit riesigen Datenmengen umzu- gehen, werden riesige Mengen Speicher benötigt…. Warum? Weil, obwohl gut 50% aller Server virtualisiert sind, weniger als 20% der Speichersysteme virtualisiert sind.

12 Was ist ein Storage Hypervisor? Server Hypervisor ist ein weithin gut verstandenes Konzept In Pools bereitgestellte physische Ressourcen werden von virtuellen Maschinen genutzt, was hohe Utilisierung ergibt Virtuelle Maschinen sind mobil, was CIOs die Wahl bei den physischen Servern lässt Ein gemeinsamer Satz von wertigen Funktionen und zentralisiertem Management wird den virtuellen Maschinen zur Verfügung gestellt, egal auf welchem physischen Server sie laufen …Kostenersparnis und Flexibilität! Storage Hypervisor ist ein neuer Weg, die gleichen positiven Eigenschaften im Storage Kontext anzuwenden – auch bekannt als as Software Defined Storage oder SDS Auf Intel-Systemen Server Vrtualization Platform (VMware vSphere) und Server Virtualization Management (VMWare vCenter) Auf Power-Systemen Server Virtualization Platform (IBM PowerVM) und Server vVrtualization Management (IBM Director VMControl) IBM ist #1 für SDS Marktanteile, (weltweit hinsichtlich Umsatz in Q214) Klare Leadership-Position in neuen Software Defined Storage Platformen…  IBM auf Platz #1 mit 40% Marktanteil  Der 2. Platzierte folgt mit 9% Marktanteil

13 Was ist IBM SmartCloud Virtual Storage Center (VSC)? = IBM Hypervisor für Speichersysteme 12 Snapshot Data Protection [FlashCopy Manager] Externe Speicher- Virtualisierung [SVC/Storwize] Infrastructure Resource Management [TPC] Storage-Optimierung, Provisioning & Transformation [Analytics Engine] Unglaubliche Bedienfreundlichkeit Erweiterte Flexibilität Automatische Data Protection Storage einsatzbereit für Cloud Computing Einfach zu beziehen und auszurollen Pay-as-you-go Preisgestaltung

14 Schlüsselfragen zu Beginn Entscheider CIO CFO CEO Beeinflusser Storage Administrator Manager Kennen Sie die Total Cost of Ownership Ihrer gegenwärtigen Speicherinfrastruktur – sowohl Hardware als auch Software – incl. Strom- und Stellflächenverbrauch und Personal? Wenn wir Ihnen darlegen könnten, wie sich Investitionen in die Hardware-Infrastruktur um bis zu 60% reduzieren lassen, wie würden Sie die freigesetzten Ressourcen für neue Projekte, wie bspw. die Erschliessung neuer Geschäftschancen, nutzen? Vor welchen operationalen Herausforderungen steht Ihr Team, wenn Sie zu neuen Technologien übergehen wollen, hinsichtlich kontinuierlichem Zugang zu lebenswichtigen Daten und Sicherstellen der Datenintegrität in der Übergangsphase?

15 IBM SmartCloud Virtual Storage Center – Details der Lösung Nutzendarstellung  Bedienfreundlich – Intelligentes Performance Management mit kontext- sensitiven Vews direkt in der Storage Management-Schnittstelle integriert  Schnell zu nutzen – Verbessertes Agenten-loses Management mit Server- to-Storage Mapping (kein Agent erforderlich)  Leicht zu kaufen oder leasen – VSC Entry hat einen attraktiven Preis pro TB für bis zu 250 TB und 2 I/O-Gruppen; VSC for Storwize Family hat einen attraktiven Preis pro Enclosure. Was ist neu?  First to Market Volume-basierendes, Plattform-übergreifendes, automa- tisches Storage Tiering, reduziert Userkosten des Speichers um bis zu 50%  Cloud und Software Defined Storage – Storage Service-Katalog, automatisiertes Provisioning, optimierte Auslastung der Speicher-Pools  Intelligentes Performance Management mit kontext-sensitiven Vews direkt in der Storage Management-Schnittstelle integriert … what we find is an excellent example of an integrated storage management environment that can centrally manage a heterogeneous storage environment, that can automate a wide variety of storage management tasks (including virtualization and provisioning), and that enables storage to easily be integrated into a cloud computing environment.” Clabby Analytics Einzigartige Merkmale  Intuitive Benutzerführung mit konsolidiertem Management von heterogenen Speichersystemen  Intelligente Analytics zur Datenplatzierung am richtigen Ort zur richtigen Zeit  Automatisierung von Storage Services zur Beschleunigung tdes Kundennutzens mittels verbesserter Storage Administration  Passende Ergänzung zu Vmware-Umgebungen mit vSphere / vCenter Integration (VASA, Web UI plug-in) für die Visualisierung von Speicherdaten und automatischem Provisionierung aus der vSphere Konsole heraus SmartCloud Virtual Storage Center How many TB’s of primary storage capacity do you need to manage?

16 Wir haben bereits virtualisierten Speicher im Einsatz Wir virtualisieren bereits mit VMware Macht es das alles nicht noch komplizierter … …oder noch teurer Wir kaufen unsere Speichersysteme nicht von IBM Selbst wenn Sie bereits Virtualisierung in Ihrem Rechenzentrum haben, können Sie noch mehr einsparen. Für große Unternehmen bietet IBM Virtual Storage Center wunderbare 72% niedrigere TCO (total cost of ownership) für Storage im Vergleich zu EMC’s Speichervirtualisierung dank der Summe aus Kapazitätsauslastung, reduzierten Kosten und Speicher-Tier-Optimierung. VMware virtualisiert Server – wir sprechen von Virtualisierung der Speichersysteme. Jedoch können Ihre VMware-Administratoren nun bei aller Bedien- freundlichkeit ihren eigenen Speicher provisionieren. Die Komplexitität wird von der Intelligenz innerhalb von VSC bewerkstelligt, einschliesslich Analytics, die Sie beim Einsatz Ihreses Speichers führt. Für Ihre Administratoren wird durch die Abstraktion der Logischen Ebene von der physikalischen viele Dinge im Umgang viel einfacher als bisher. Obwohl mit VSC selbst Kosten verbunden sind, werden diese durch das Ergebnis, mehr als 60% Ihrer bestehende Infrastruktur für Nutzung zu erschliessen, mehr als kompensiert. Durch die Virtualisierung Ihrer Hardware-Plattformen sind Sie frei, die Hardware vom Hersteller Ihrer Wahl zu beschaffen, denn mehr als 260 Speichersysteme sind kompatibel mit der Virtualisierungsebene. Aber – Bedenken verstreuen….

17 Die Mitbewerbs-Landschaft 16 P Storage Essentials Suite Storage Platform + Hi-Command Suite V-Series + OnCommand Suite VPLEX + Ionix + Recoverpoint VPLEX + Ionix + Recoverpoint

18 5 Gründe, warum IBM besser ist 1. Wir haben seit mehr als 12 Jahren Erfahrungen innerhalb IBM und ausserhalb mit Tausenden Kunden – der Beweis, dass unsere Technolgie bestens funktioniert 2. Wir haben die richtigen Komponenten, weil:  Daten die Infrastruktur überdauern  Daten der Infrastruktur entwachsen  nicht alle Daten gleich sind 3. Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz 4. Wir verringern die Storage TCO signifikant 5. Wir setzen den Kunden an erster Stelle - und fühlen uns seinem Erfolg verpflichtet 17

19 Marketing und Sales Support 18 Ressourcen für Seller Client Facing CERN stores 40 petabytes of data with IBM Tivoli Storage Manager (video, Oct, 2014) CERN stores 40 petabytes of data with IBM Tivoli Storage Manager UPMC prepares for onslaught of digital images and remote medical data (Client reference press Oct, 2014) IBM Named #1 in Software Defined Storage Platforms (Press Release Sept, 2014) Storage management plays critical role in the fast, elastic, big data world (Blog, May, 2014) OpenStack: Bringing the open philosophy to cloud computing OpenStack: Bringing the open philosophy to cloud computing (Blog, )Mar, 2014 Seller Enablement IBM Client Reference Database documents multiple deployments VSC Search for VSC, TPC, SVC and FCM  Business Partner link Business Partner link  IBM Seller link IBM Seller link Process to Achieve Software- Defined Storage (Video, May, 2014) Predictions for storage management in 2014, Part 2: “Software Defined” Data Growth & Software Defined Storage (Video,Jun, 2013 ) Business Partners Mid-Market Channel Playbook Mid-Market Channel Playbook Business Partner Resource kit Business Partner Resource kit

20 Updated xx-xx-12 IBM SmartCloud Virtual Storage Center Entry Offerings Wettbewerbsfähige VSC Suite für Mittelstandkunden Was ist neu seit Mai 2014? Zwei neue Angebote für Kunden im Einstiegsbereich  VSC Entry für Umgebungen mit Nicht-IBM-Hardware u. IBM HW  VSC for Storwize Family für IBM Storage-Kunden VSC Entry  Beschränkt auf 250 TB und maximal 2 SVC I/O-Gruppen  “Per TB” –Preisgestaltung mit € Listenpreis  Umfasst alle Features der Standard VSC-Lizenz (Virtualization, FlashCopy, Mirroring, Advanced Analytics)  Nutzt Real-Time Compression optional zum phsysikalischen Speichern von mehr als 250 TB VSC for Storwize Family In Verwendung mit Storwize V7000 und V5000 Hardware „Per Enclosure”-Preisgestaltung mit € Listenpreis  Umfasst alle Features der Standard VSC-Lizenz (Virtualization, FlashCopy, Mirroring, Advanced Analytics) Lizenz für Basis-SW for Storwize HW zusätzlich erforderlich Kundennutzen Wettbewerbsfähig – bietet mehr Funktionalität und eine breitere Umgebungsabdeckung als Dell, Vmware und andere Preisgünstig – Deutlich differenzierte Datenmanagement- Funktionen zu einem attraktiven Preis/GB

21 VSC Entry Wird auf den Virtualisierungs-Knoten des SAN Volume Controller (SVC) betrieben Eine pro TB-Lizenz umfasst:  SVC Base Virtualization  SVC FlashCopy  SVC Metro/Global Mirror  Tivoli Storage Productivity Center  Tivoli Storage FlashCopy Manager  TPC Storage Analytics Engine Beschränkt aus 250 TiB von Managed Capacity und 2 I/O-Gruppen (2 SVC-Knotenpaare) Optional Real-time-Compression (pro TB-Lizenz) VSC for Storwize Family Wird auf Storwize V7000 oder V5000 Virtualisierungs-Engines betrieben  Hinweis: Diese Liznenz ersetzt nicht die Notwendigkeit, die Storwize Base Virtualization License (5639-VM7) für jedes i(ntern und extern*) Storwize Enclosure zu erwerben Eine pro Enclosure-Lizenz für alle internen und externen* Storage Enclosures umfasst:  Storwize External Virtualization  Storwize FlashCopy  Storwize Remote Mirroring  Tivoli Storage Productivity Center  Tivoli Storage FlashCopy Manager  TPC Storage Analytics Engine Keine Begrenzung auf Anzahl Enclosures * How to count external enclosures: Link to external VSC wikiLink to external VSC wiki IBM SmartCloud Virtual Storage Center Entry Offerings Produkt-Strukturen

22 Gegenüberstellung von IBM Nutzendarstellung zu Behauptungen unserer Mitbewerber Vendor IBM EMC VPLEX + Ionix + Recoverpoint Hitachi Storage Platform + Hi- Command Suite HP P Storage Essentials Suite NetApp V-Series + OnCommand Suite Claim Analytics-based tiered storage optimization that moves data to a cost- effective tier Software Defined Storage - dynamic, service- oriented and cost effective Built-in efficiency capabilities to prevent complex integration issues and reduce the need for purchasing add- ons Near-instant backup and restore capabilities that protect data without impacting application performance Simplified visual administration tools including an advanced GUI and a VMware vCenter plug-in Scale-out clustering Advanced data caching Distributed cache coherence Continuous Replication Bandwidth reduction Simplified Testing The Only 3-D Scaling Storage Platform for All Data Simplify management Unify management across all Hitachi storage systems and data Automatic discovery & tracking of storage utilization Path-aware performance management Over 300 out-of-box reports Out-of-box integration with HP Software products Reduce complexity using a single, unified storage management Automate workflows to optimize storage efficiency and minimize IT spend Higher utilization and better agility Counter Lack of sufficient install base Low Productivity Lack of storage optimization New code base Lacks key features or federated storage management Requires native tools for managing arrays Complex and time- consuming reporting High Costs - Storage virtualization can be expensive Low Flexibility - The various functional products are still licensed separately Low Ease of Use - From a reporting perspective, the APTARE storage reporting tool does not provide ease of use The P9500 is essentially a rebranded VSP that Hitachi sells via HDS everywhere else Storage virtualization, when combined with internal storage on the VSP, can be expensive NetApp is a relatively small player in the (block based) storage virtualization market Third-party array support is limited On-Command Suite: New code base and still lacks key features required for federated storage management

23 Competitive Differentiators EMC Strengths: Recognized leader in space, block/file/object support in a single control plane, support for cloud storage (Amazon S3), deep integration with VMware Weaknesses: Many functions only work with EMC hardware, requires additional software to manage core services like SRM and protection, relies on HW services for most advanced functions HDS Strengths: 3D management (up, out, deep) for supported storage, completely agentless resource management, integrated workflows for automation, aggressive pricing model Weaknesses: 7 different SW packages required to get full functionality, most capabilities tied to HDS hardware NetApp Strengths: Application-centric optimization policies and analysis, integrates with CMDB to provide deeper analysis and root cause diagnosis, includes secure multi-tenancy for private cloud applications Weaknesses: Works primarily with NetApp storage, not considered an enterprise solution VMware Strengths: vSphere suite contains a broad set of products for advanced capabilities, recognized as de facto standard for storage provisioning in virtual environments, significant hold on VMware-only organizations Weaknesses: Can only manage VMware installations, complex pricing and packaging with many optional components, low adoption rate in large organizations as sole storage management platform

24 Nutzendarstellung: Automatisches Tiering bringt Einsparungen von bis zu 50% pro Gigabyte Erreichte Speicherauslastung von über 90% durch Virtualisierung Problem: Verwalten von explodierendem Datenwachstum von 25-40%/Jahr und gleichzeitig kosten- günstige Datensicherheit für ein IT-Unternehmen mit mehr als Mitarbeiten in 170 Ländern, viele davon mobil mit eigenen Endgeräten. IBM SmartCloud Virtual Storage Center Einsetzte Technologie: IBM CIO’s Office reduziert seinen Tier 1 Storage – durch Einsatz von VSC bei IBM! Watch Client Video More Client References Lösung: Verbesserung von Effizienz und Management durch den Einsatz von Speichervirtualisierung, Echtzeitkomprimierung von aktiven Daten, Deduplizierung und verbesserten Administrations-Technologien der Tivoli Storage Suite-Angebote.

25 Solve Compare Purchase Learn Background on Software Defined Storage Harnessing the Data Explosion with IBM Storage, Jamie Thomas, live at IBM Enterprise2014, 26:39 videoOct, 2014 Software Defined Storage to the Rescue BlogMay, 2014 IBM and EMC Go Head-to-Head in Software Defined Storage BlogMay, 2014 CERN stores 40 petabytes of data with IBM Tivoli Storage Manager videoOct, 2014 UPMC prepares for onslaught of digital images and remote medical data Client reference press Oct, 2014 IBM Named #1 in Software Defined Storage Platforms Press ReleaseSept, 2014 Caris Life Sciences reference video VideoSept, 2014 Caris Life Sciences press release Press ReleaseSept, 2014 Caris Life Sciences blog BlogSept, 2014 Storage management plays critical role in the fast, elastic, big data world BlogMay, 2014 Process to Achieve Software-Defined Storage VideoMay, 2014 OpenStack: Bringing the open philosophy to cloud computing BlogMar, 2014 Predictions for storage management in 2014, Part 2: “Software Defined” BlogFeb, 2014 Data Growth & Software Defined Storage VideoJun, 2013 IBM SmartCloud Virtual Storage Center data sheet Data SheetDec, 2014 Caris Life Sciences reference case study Case StudySept, 2014 University of Colorado case study VideoSept, 2014 A Deployment Guide for Elastic Storage Object RedpaperSep, 2014 University of Oklahoma case study Case StudyApr, 2014 IBM data and storage management software for midsized environments data sheet Data SheetMar, 2014 Software Defined Storage Archive and Backup Client Presentation Nov, 2014 Defining the Moment for the New Era of Storage BlogOct, 2014 IBM Sees Software Defined Storage as Tipping Point in Taming Big Data Deluge Press ReleaseOct, 2014 Software Defined Storage Archive and Backup enablement Webcast for Sellers Oct, 2014 IBM brings Elastic Storage to Power8, z servers - TechTarget Analyst PaperOct, 2014 Software Defined Storage – The Missing Link for Cloud and the Software Defined Datacenter - EMA Analyst PaperApr, 2013

26 Fragen? 25


Herunterladen ppt "Storage Software Virtualization Entry Offerings für den Mittelstand Brigitte Stolz, Feb. 2015 0."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen