Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.naturim garten.at © Natur im Garten Neue Aufgabe – neue Lösungen! Ing. Robert Lhotka, Natur im Garten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.naturim garten.at © Natur im Garten Neue Aufgabe – neue Lösungen! Ing. Robert Lhotka, Natur im Garten."—  Präsentation transkript:

1 garten.at © Natur im Garten Neue Aufgabe – neue Lösungen! Ing. Robert Lhotka, Natur im Garten

2 garten.at 2 Verzicht auf Pestizide Pestizide schädigen auch weitere Organismen Umweltbelastungen durch deren Produktion Alternativen: robuste, standortgerechte Pflanzen wählen Pflanzenstärkung durch gesunden Boden Pflanzengesundheit vorbeugend unterstützen Förderung von Nützlingen Foto © L. Mayrhofer „Natur im Garten“

3 garten.at …sorgt für ein lebenswertes Umfeld für die Bevölkerung ….schützt Trinkwasser, Boden und die arbeitenden Menschen....hat das Ziel Pflege zu extensivieren und Kosten zu reduzieren... positive Wahrnehmung der Bevölkerung - öffentlichkeitswirksam 85 % der NiederösterreicherInnen wollen einen ökologischen Grünraum Der ökologisch gepflegte Grünraum

4 garten.at 4 Glyphosat – DAS Standardherbizid Laut einer Studie der WHO wahrscheinlich krebserregend Viele weitere Studien deuten auf krankheitsfördernde Wirkung Bodenleben ist nach Glyphosatanwendung deutlich inaktiver und Bodenfruchtbarkeit eingeschränkt Wirkstoff wird sehr langsam abgebaut Aquatische Systeme reagieren sehr empfindlich

5 garten.at Auszug aus den Sicherheitshinweisen von RoundUp Ultra Anwendungsverbote für Herbzizide Auf versiegelten Flächen

6 garten.at 6 Auflagen für Glyphosat (z.B. Unkrautvernichter Boom) Behandelte Rasenflächen dürfen bis 10 Tage nach der Applikation nicht betreten werden. Bei Vorhandensein von Waldbeeren (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren) Behandlung nur bis zum Beginn der Beerenblüte bzw. nach der Beerenernte; andernfalls dafür Sorge tragen, dass die Beeren nicht zum Verzehr gelangen Bei Vorhandensein von Wildkräutern dafür Sorge tragen, dass diese nach der Behandlung nicht geerntet werden. Etwaiges Fallobst nicht als Lebensmittel oder Futtermittel verwenden. …….

7 garten.at 7 Alternativen: Thermische Verfahren Mechanische Verfahren

8

9


Herunterladen ppt "Www.naturim garten.at © Natur im Garten Neue Aufgabe – neue Lösungen! Ing. Robert Lhotka, Natur im Garten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen