Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen beim Berliner Fallmanagement Passgenaue Hilfen für Menschen mit Behinderung Berliner Fallmanagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen beim Berliner Fallmanagement Passgenaue Hilfen für Menschen mit Behinderung Berliner Fallmanagement."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen beim Berliner Fallmanagement Passgenaue Hilfen für Menschen mit Behinderung Berliner Fallmanagement

2 Konzept Fallmanagement

3 Rechtliche Rahmenbedingungen der Eingliederungshilfe Rechtliche Rahmenbedingungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung SGB XII und SGB IX Auftrag an den Sozialhilfeträger mit dem Leistungsberechtigten und den anderen Verfahrensbeteiligten ein weitestgehend selbst bestimmtes Leben zu realisieren

4 Ausrichtung der Leistungsgewährung in den gesetzlichen Vorgaben des SGB XII Die Beratung, Unterstützung und Aktivierung des Leistungsberechtigten ist stärker in den Vordergrund gerückt Die Beratung, Unterstützung und Aktivierung des Leistungsberechtigten ist stärker in den Vordergrund gerückt § 6Fachkräftegebot §§ 11 und 12Leistungsabsprachen §58Gesamtplan §§57 ffPersönliches Budget

5 Grundsätze der Leistungsgewährung Beachtung des Wunsch- und Wahlrechtes des Menschen mit BehinderungBeachtung des Wunsch- und Wahlrechtes des Menschen mit Behinderung Qualifizierte Beratung auch von Seiten des Trägers der SozialhilfeQualifizierte Beratung auch von Seiten des Trägers der Sozialhilfe Gewährung der individuell erforderlichen möglichst passgenauen und zielorientierten HilfeGewährung der individuell erforderlichen möglichst passgenauen und zielorientierten Hilfe

6 Grundprinzip des Fallmanagements Bürgerorientierte Arbeitsmethode für ein integriertes Eingliederungsverfahren, das eine maßgeschneiderte Leistungsgewährung für den Menschen mit Behinderung unter Gewährung seiner Rechtsansprüche realisiert und die am Einzelfall orientierten Transferausgaben aktiv und zielgerichtet steuert. Bürgerorientierte Arbeitsmethode für ein integriertes Eingliederungsverfahren, das eine maßgeschneiderte Leistungsgewährung für den Menschen mit Behinderung unter Gewährung seiner Rechtsansprüche realisiert und die am Einzelfall orientierten Transferausgaben aktiv und zielgerichtet steuert.

7 Gesamtverantwortung des Fallmanagers Der Fallmanager trägt die Gesamt- verantwortung für die Leistungen Der Fallmanager trägt die Gesamt- verantwortung für die Leistungen der Eingliederungshilfeder Eingliederungshilfe der Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherungder Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung der Hilfe zur Pflege und ggf.der Hilfe zur Pflege und ggf. der Hilfe nach dem Landespflegegeldgesetzder Hilfe nach dem Landespflegegeldgesetz

8 Aufgaben des Fallmanagers Der Fallmanager plant, implementiert, koordiniert, begleitet und evaluiert gemeinsam mit dem Leistungsberechtigten, den bestehenden Einrichtungen, Dienstleistungen und Ämtern die einzelfallbezogene und bedarfsgerechte Hilfeplant, implementiert, koordiniert, begleitet und evaluiert gemeinsam mit dem Leistungsberechtigten, den bestehenden Einrichtungen, Dienstleistungen und Ämtern die einzelfallbezogene und bedarfsgerechte Hilfe legt diese per Bescheid festlegt diese per Bescheid fest organisiert, sichert und kontrolliert über den Leistungszeitraum die notwendigen finanziellen und sachlichen Ressourcenorganisiert, sichert und kontrolliert über den Leistungszeitraum die notwendigen finanziellen und sachlichen Ressourcen

9 Qualifizierung der Fallmanager Basisqualifizierung umfasst ca. 100 Doppelstunden und beinhaltet Methodik und Steuerung im Fallmanagement der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung Methodik und Steuerung im Fallmanagement der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung rechtliches und verwaltungsspezifisches Vertiefungswissen (grundlegende Kenntnisse der Eingliederungshilfe und der Sozialleistungsgesetze werden vorausgesetzt) rechtliches und verwaltungsspezifisches Vertiefungswissen (grundlegende Kenntnisse der Eingliederungshilfe und der Sozialleistungsgesetze werden vorausgesetzt) Lebenslagenwissen in Bezug auf Menschen mit Behinderung (sozialpädagogische und medizinische Grundlagen) Lebenslagenwissen in Bezug auf Menschen mit Behinderung (sozialpädagogische und medizinische Grundlagen) Methoden der Hilfebedarfsfeststellung (u.a. Erstellung eines Gesamtplanes) Methoden der Hilfebedarfsfeststellung (u.a. Erstellung eines Gesamtplanes) Fachcontrolling Fachcontrolling Methoden der Gesprächsführung und Individualberatung Methoden der Gesprächsführung und Individualberatung Kooperation- und Netzwerkmanagement Kooperation- und Netzwerkmanagement

10 Der Kreislauf Fallmanagement Kontaktaufnahme und Erstgespräch Finanzierung und ergänzende Verfahrensschritte Assessment Realisierung der Leistung Evaluation Begleitung im Leistungs- zeitraum Der Mensch mit Behinderung Gesamtplan Ziel- und Leistungs- planung

11 Entwicklungs- und Umsetzungsprozess in Berlin

12 Zeitlicher Ablauf Konzeptionierung in den Jahren von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in gemeinsamen verwaltungsübergreifenden Arbeitsgruppen Einführung in den Sozialämtern Berlins seit dem Jahr 2006 auf der Basis der ersten Zielvereinbarung Die Jugendämter folgen Anfang dieses Jahres für Maßnahmen nach SGB XII.

13 Instrumente im Fallmanagement Zielvereinbarung über das Fallmanagement im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nach dem SGB XII in den bezirklichen Geschäftsbereichen Soziales (ab 2009)Zielvereinbarung über das Fallmanagement im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nach dem SGB XII in den bezirklichen Geschäftsbereichen Soziales (ab 2009) Handbuch für Fallmanager Version 2.0Handbuch für Fallmanager Version 2.0 Entwurf eines Gesamtplanes nachEntwurf eines Gesamtplanes nach § 58 SGB XII (Papierversion) Dokumentationsinstrumente wie SWOT- Analyse und NetzwerkplanDokumentationsinstrumente wie SWOT- Analyse und Netzwerkplan

14 Zielvereinbarung ab 2009 Qualitative Fortentwicklung der Zielvereinbarung 2006 durch die Bildung von strategischen und operationalen Zielen in den Zielbereichen Kundenorientierung,Kundenorientierung, MitarbeiterorientierungMitarbeiterorientierung ProzessorientierungProzessorientierung finanzielle Ressourcenfinanzielle Ressourcen

15 Initiativen in und mit dem bezirklichen Fallmanagement Bezirklicher Handlungsleitfaden im BA LichtenbergBezirklicher Handlungsleitfaden im BA Lichtenberg Arbeitsgruppen mit den bezirklichen Fachdiensten Ges in einigen BezirkenArbeitsgruppen mit den bezirklichen Fachdiensten Ges in einigen Bezirken Abgestimmte Standards mit dem Fachbereich GesAbgestimmte Standards mit dem Fachbereich Ges Öffentlichkeitsarbeit des Bereiches FallmanagementÖffentlichkeitsarbeit des Bereiches Fallmanagement Überbezirklicher Workshop der Bereiche Soziales und Gesundheit unter Federführung der beiden Senatsverwaltungen Sen IAS und SenGesUmVÜberbezirklicher Workshop der Bereiche Soziales und Gesundheit unter Federführung der beiden Senatsverwaltungen Sen IAS und SenGesUmV Regelmäßige Arbeitsgruppe der Fallmanagementkoordinatoren unter Federführung SenIASRegelmäßige Arbeitsgruppe der Fallmanagementkoordinatoren unter Federführung SenIAS

16 Künftige Planungen Auswertung des Entwicklungsstandes des FallmanagementsAuswertung des Entwicklungsstandes des Fallmanagements Fortführung der Entwicklung einheitlicher StandardsFortführung der Entwicklung einheitlicher Standards Fortsetzung der Basisqualifizierung und Fortbildung der Fallmanagerinnen und Fallmanager an der VakFortsetzung der Basisqualifizierung und Fortbildung der Fallmanagerinnen und Fallmanager an der Vak Intensivierung der ÖffentlichkeitsarbeitIntensivierung der Öffentlichkeitsarbeit

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen beim Berliner Fallmanagement Passgenaue Hilfen für Menschen mit Behinderung Berliner Fallmanagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen