Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Constantin von Pape SRH Hochschule Heidelberg Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Constantin von Pape SRH Hochschule Heidelberg Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor)"—  Präsentation transkript:

1 Constantin von Pape SRH Hochschule Heidelberg Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor)

2 2.

3 3.

4 4  Was ist SRH?  Konzept der SRH Hochschule  Fakultäten & Mein Bildungsweg  Studiengänge der SRH  Konzepte der SRH-Fakultäten  Was gehört zu Wirtschaftsrecht?  Wie studiert man Wirtschaftsrecht?  Was tun Wirtschaftsjuristen?  Meine Studien-Erfahrungen

5 5 Mein Bildungsweg Grund- und Hauptschule für Schwerhörige, München-Johanneskirchen Samuel-Heinicke-Realschule für Schwerhörige, München-Pasing (Mittlere Reife) Gisela-Gymnasium, München (LK Mathematik und Wirtschaft & Recht, Abitur) Hochschule Esslingen (Fahrzeugtechnik, 2 Semester) seit 2007 SRH Hochschule Heidelberg (Wirtschaftsrecht)

6 6 Was ist SRH? Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser (bundesweit) will das Bildungs- und Gesundheitswesen weiter entwickeln 1966 gegründet als Stiftung Rehabilitation Heidelberg (gemeinnützig)

7 7 Konzept der Hochschule Kleine Gruppen Kurze Studiendauer Individuelles Coaching Theorie-Praxis-Transfer Hochmoderne Ausstattung Transparente Architektur

8 8 Sozial- und Verhaltens- wissenschaften InformatikMusik- therapie Ingenieurwesen und Architektur Betriebs- wirtschaft Wirtschaftsrecht Wirtschafts- psychologie Soziale Arbeit Management in der Sozialwirtschaft Medien- informatik Wirtschafts- informatik Gesundheits -informatik Musik- therapie Maschinenbau Architektur Facility Management Betriebswirt- schaftslehre (auch Schwerpunkt Sportmanagement) Unternehmens- führung Fakultäten & Studiengänge der SRH

9 9 Konzepte der SRH-Fakultäten Sozial- und Verhaltens- wissenschaften InformatikMusik- therapie Ingenieurwesen und Architektur Betriebs- wirtschaft Verknüpfung rechtlicher, psychologischer, wirtschaftlicher und sozialer Aspekte Doppel- qualifikation Kompetenz durch Unternehmens- partnerschaften Sprachunterrich t für ausländische Studierende Praxisnähe Patienten- bezug Kompetenz durch Synergien Auslandsstudium Partner- hochschule Mexiko Theorie- Praxis- Transfer Internatio- nales Unter- nehmens- netzwerk

10 10 Was gehört zu Wirtschaftsrecht? Recht VertragsR, SachenR, InsolvenzR, ArbeitsR, UnternehmensR, WirtschaftsR, WirtschaftsstrafR, SteuerR, ArbeitsR, Angloamerikanisches R, HandelsR, GesellschaftsR, WettbewerbsR, StaatsR Wirtschaft BWL, VWL, Controlling, Unternehmensführung, Personalwesen, Qualitätsmanagement Praxisorientierung Business English, juristische Methodenlehre, wissenschaftliches Arbeiten, Präsentations- und Diskussionstechniken, Verhandlungstechniken, Interkulturelle Kommunikation, Projektmanagement Prüfungsleistungen Bachelorarbeit, Klausuren, Studienarbeiten, Referate, Berichte

11 11 Wie studiert man Wirtschaftsrecht? Dauer: 6 Fachsemester = 2,5 Jahre = 3 Fachsemester/Jahr 4. Fachsemester = Praxissemester (5 Monate) 5. Fachsemester = Projektstudium Vorlesungsfrei: 30 Tage/Jahr, August + Heimfahrtstage Campus mit Studentenwohnheime, 2 Mensen, Sportplätze, Fitness-Studio, Café, Campus-Party, Parkhaus, Krankenhaus, etc. Alle Einrichtungen barrierefrei und behindertenfreundlich!

12 12 Was tun Wirtschaftsjuristen?  Beratung von Wirtschaftunternehmen und Verbände  Gestaltung von Arbeitsverträgen, Arbeitsbedingungen und Betriebsvereinbarungen  Betreuung von Mandanten aus Wirtschaft und Verwaltung in rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen  Suche nach geeigneten Fach- und Führungskräften  In Banken: Kreditabteilung, Betreuung von Firmen- und Privatkunden  In Versicherungen: Schadensregulierung, Gestaltung von Versicherungsverträgen und -tarifen Quelle: srh.de

13 13 Meine Studien-Erfahrungen  Starkes „Wir“-Gefühl innerhalb der Gruppe; Motto: „Alle für Einen, Einer für Alle!“  Intensive und effiziente Gruppenarbeit  enger Kontakt zu den Dozenten  zusätzlich Tagungen, Ringvorlesungen, Seminare und Diskussionsrunden mit Unternehmern („Round Tables“)  Unterstützung eines „Networkings“  Täglich kostenlos „Financial Times Deutschland“ (FTD)

14 14 Wer noch mehr wissen will, fragt jetzt oder mailt an


Herunterladen ppt "Constantin von Pape SRH Hochschule Heidelberg Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen