Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Menschen, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik geleistet haben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Menschen, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik geleistet haben."—  Präsentation transkript:

1 Menschen, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik geleistet haben

2  Heinrich Rudolf Hertz war ein deutscher und einer der bedeutendsten Physiker des 19. Jahrhunderts, der u. a. als Erster die Existenz elektromagnetischer Wellen experimentell nachwies und nach dem die Einheit der Frequenz benannt ist. Er wurde am 22. Februar 1857 in Hamburg geboren und verstarb mit 36 Jahren am 1. Januar 1894 in Bonn.

3  Wilhelm Conrad Röntgen war ein deutscher Physiker, Entdecker der Röntgenstrahlen und der erste Träger des Nobelpreises für Physik 1901 „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den er sich durch die Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen erworben hat“. Er wurde am 27. Marz 1845 in Lennep (heute zu Remscheid) geboren und starb am 10. Februar mit 77 Jahren in München.

4 Albert Einstein war ein das heutige physikalische Weltbild maßgeblich prägender Physiker, Verfasser der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie und Träger des Nobelpreises für Physik 1921 „für seine Verdienste um die theoretische Physik, besonders für seine Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effekts“. Er wurde am 14. März 1879 in Ulm geboren und starb am 18. April 1955 im Alter von 76 Jahren in Princeton, New Jersey in den Vereinigten Staaten

5 Niels Bohr (Niels Henrik David Bohr) war ein dänischer Physiker, Pionier der Quantentheorie, Entwickler des Bohrschen Atommodells (1913) und Träger des Nobelpreises für Physik 1922 „für seine Verdienste um die Erforschung der Struktur der Atome und der von ihnen ausgehenden Strahlung“. Er wurde am 7. Oktober 1885 in Kopenhagen in Dänemark geboren und starb am 18. November 1962 im Alter von 77 Jahren in Kopenhagen.

6 Max Planck (Max Karl Ernst Ludwig Planck) war ein bedeutender deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie und Träger des Nobelpreises für Physik 1918 „als Anerkennung des Verdienstes, den er sich durch seine Quantentheorie um die Entwicklung der Physik erworben hat“. Er wurde am 23. April 1858 in Kiel geboren und starb am 4. Oktober 1947 im Alter von 89 Jahren in Göttingen.

7 Sir Isaac Newton war ein englischer Physiker, Mathematiker, Astronom, Alchemist, Philosoph, Verwaltungsbeamter und u. a. Verfasser der „Philosophiae Naturalis Principia Mathematica“. Er wurde am 4. Januar 1643 in Woolsthorpe-by- Colsterworth, Lincolnshire in England geboren und starb am 31. März 1727 im Alter von 84 Jahren in Kensington.

8 Marie Curie (Marie Sklodowska Curie) war eine bedeutende polnisch- französische Physikerin und Chemikerin, u. a. Erforscherin der radioaktiven Strahlung und Mitentdeckerin der Elemente Polonium und Radium sowie als erste Frau (und einzige zweifache) Trägerin des Nobelpreises (für Physik 1903 und für Chemie 1911). Sie wurde am 7. November 1867 in Warschau in Polen geboren und starb am 4. August 1934 im Alter von 66 Jahren in Sancellemoz (Passy, Savoyen) in Frankreich.

9 Dmitri Mendelejew (Dmitri Iwanowitsch Mendelejew) war ein russischer Chemiker, der (neben Lothar Meyer und unabhängig von diesem) das Periodensystem der chemischen Elemente entwickelte, damit den Zusammenhang zwischen den Atomgewichten und den chemischen Element-Eigenschaften aufzeigte sowie die Existenz bis dahin unentdeckter Elemente prognostizierte. Er wurde am 8. Februar 1834 in Tobolsk, Tjumen in Russland geboren und starb am 2. Februar 1907 im Alter von 72 Jahren in Sankt Petersburg.

10 Michael Faraday war ein bedeutender Physiker, Chemiker, u. a. Entdecker des Benzols und des Elektromagnetismus. Er wurde am 22. September 1791 in Newington, Surrey in England geboren und starb am 25. August 1867 im Alter von 75 Jahren in Hampton Court.

11 Ilja Iljitsch Metschnikow war ein russischer Biologe und Zoologe, Entdecker der Immunabwehr durch weiße Blutkörperchen und zusammen mit Paul Ehrlich Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 1908 „als Anerkennung ihrer Arbeiten über die Immunität“. Er wurde am 15. Mai 1845 in Iwaniwka bei Charkow in der Ukraine geboren und starb am 15. Juli 1916 im Alter von 71 Jahren in Paris

12 Werner Heisenberg (Werner Karl Heisenberg) war ein bedeutender und einflussreicher deutscher Physiker, der mit der nach ihm benannten Heisenbergschen Unschärferelation (1927) eine Kernaussage der Quantenmechanik formulierte, und Nobelpreisträger für Physik 1932 „für die Begründung der Quantenmechanik“. Er wurde am 5. Dezember 1901 in Würzburg geboren und starb am 1. Februar 1976 im Alter von 74 Jahren in München.

13 Gottfried Wilhelm Leibniz war ein bedeutender deutscher Philosoph, Wissenschaftler, Mathematiker, Erfinder u. a. einer ersten leistungsfähigen Rechenmaschine und des Binärcodes, Physiker, Diplomat, Historiker, Politiker, Jurist und Bibliothekar. Er wurde am 1. Juli 1646 in Leipzig geboren und starb am 14. November 1716 im Alter von 70 Jahren in Hannover.

14 Otto Hahn war ein deutscher Chemiker, Pionier der Radiochemie, Entdecker der Kernisomerie (Uran Z) und der Kernspaltung des Urans und Träger des Nobelpreises für Chemie Er wurde am 8. März 1879 in Frankfurt am Main geboren und starb am 28. Juli 1968 im Alter von 89 Jahren in Göttingen.

15 Max Delbrück war ein deutscher und später US-amerikanischer Biologe und ein Träger des Nobelpreises für Medizin 1969 für „die Entdeckungen zum Vermehrungsmechanismus und zur genetischen Struktur von Viren“. Er wurde am 4. September 1906 in Berlin geboren und starb am 9. März 1981 im Alter von 74 Jahren in Pasadena, Kalifornien in den Vereinigten Staaten.


Herunterladen ppt "Menschen, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik geleistet haben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen