Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Marie Curie 1. Leben 2. Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe 3. Radioaktive Stoffe 3.1 Radium 3.2 Polonium 4. Anwendung 5. Quellen und Literatur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Marie Curie 1. Leben 2. Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe 3. Radioaktive Stoffe 3.1 Radium 3.2 Polonium 4. Anwendung 5. Quellen und Literatur."—  Präsentation transkript:

1 Marie Curie 1. Leben 2. Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe 3. Radioaktive Stoffe 3.1 Radium 3.2 Polonium 4. Anwendung 5. Quellen und Literatur

2 Leben Leben 7. November bis 1891 Geburt in Warschau Abschluß im Lyzeum, Mädchenschule Erzieherin

3 Leben Leben /94 Mathematik und Physikstudium in Paris Doktorantin bei Antoine Henri Becquerel, Entdecker der Strahlung des Elements Uranium Heirat mit Pierre Curie 1895

4 Leben Leben Isolation von Radium und Polonium aus dem Mineral Uraninit Geburt Irene Curie Entdeckung der radioaktiven Eigenschaft von Thorium

5 Leben Leben 1900 Juni 1903 Dezember 1903 Lehramt, Einführung der experimentellen Demonstration im Unterricht Erlangen der Doktorwürde Nobelpreis für Physik für die Entwicklung und Pionierleistung auf dem Gebiet der spontanen Radioaktivität und der Strahlungsphänomene

6 Leben Leben Geburt der zweiten Tochter Ève Curie Veröffentlichung der Doktorarbeit Untersuchungen über die radioaktiven Substanzen Tod Pierre Curies

7 Leben Leben Mai Vorlesungen an der Pariser Universität Professur Nobelpreis für Chemie für die Isolierung des Elements Radium

8 Leben Leben 1914 – – Entwicklung mobiler Röntgenstationen Arbeit im Pariser Radium-Institut Vorlesungen in Brasilien, Spanien, Belgien und der Tschecheslowakai Erhält 1 Gramm Radium vom Präsidenten der USA

9 Leben Leben Mitgliedschaft in der Akademie für Medizin Tod durch Leukämie

10 Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe Radium = Ra Polonium = Po Uran = U Thorium = Th Bismut = Bi Wasserstoff = O

11 Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe Radium (Ra) radius = Strahl - natürliches Element - geringes Erdkrustenvorkommen - Erdalkalimetall - große Ähnlichkeit zu Barium - Aggregatzustand = fest - nicht magnetisch - Dichte = 5500 kg/m³ - Schmelztemperatur = 700°C - Siedepunkt = 1737°C - spezifische Wärmekapazität = 94 J/(kg*K) - Wärmeleitfähigkeit = 18,6 W/(m*K) Polonium (Po) nach dem Land Polen - natürliches Element - sehr geringes Erdkrustenvorkommen - Chalkogen - große Ähnlichkeit zu Bismut - Aggregatzustand = fest - nicht magnetisch - Dichte = 9,196 kg/m³ - Schmelztemperatur = 254°C - Siedepunkt = 962°C - Wärmeleitfähigkeit = 20 W/(m*K)

12 Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe Uran (235U) - natürliches Element - Erdkrustenvorkommen - Actinoiden - Aggregatzustand = fest - nicht magnetisch - Dichte = kg/m³ - Schmelztemperatur = 1132°C - Siedepunkt = 4134°C - Wärmeleitfähigkeit = 27,6 W/(m*K) Bismut (Bi) Bismuth, Wismut oder Wismuth - natürliches Element - sehr geringes Erdkrustenvorkommen - Mangan - große Ähnlichkeit zu Polonium - Aggregatzustand = fest - magnetisch - Dichte = 9780 kg/m³ - Schmelztemperatur = 271,2°C - Siedepunkt = 1564°C - spezifische Wärmekapazität = 122 J/(kg*K) - Wärmeleitfähigkeit = 7,87 W/(m*K)


Herunterladen ppt "Marie Curie 1. Leben 2. Entdeckung der natürlichen radioaktiven Stoffe 3. Radioaktive Stoffe 3.1 Radium 3.2 Polonium 4. Anwendung 5. Quellen und Literatur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen