Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / 790 12 - 270 Bild.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / 790 12 - 270 Bild."—  Präsentation transkript:

1 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 1 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. 5S Kurzeinführung in die Vorgehensweise Beispiel: 5S in Produktion und Büro GfU mbH Hamburg, 2011

2 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 2 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Inhalt Inhalt der Präsentation: 1.Beschreibung des Anwendungsbeispiels 2.Durchführung der S5 Methode 3.Lessons-Learned

3 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 3 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Beschreibung des Beispiel-Anwendungsbereichs In der betrieblichen Praxis wird oft versucht, die Effizienz von Produktionsprozessen zu erhöhen. Verschmutzung und Unordnung am Arbeitsplatz, mangelnde Qualität der produzierten Waren, Verschwendung von Arbeits- und Betriebsmitteln sowie nicht standardisierte Abläufe können durch geeignete Verfahren vereitelt werden. Die 5S Methode soll angewandt werden, um den Produktionsablauf einer gegebenen Produktionsstätte in der industriellen Fertigung zu optimieren. Es sollen dabei konkrete Handlungsempfehlungen für die Schaffung eines geeigneten Arbeitsumfeldes gemäß der 5S Methode gegeben werden. Nachfolgend sollen Beispielbilder die Probleme verdeutlichen.

4 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 4 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Beschreibung des Beispiel-Anwendungsbereichs - Suchen kostet wertvolle Zeit - Unordnung verlängert Prozesse - Lebenszeit der Elemente wird herabgesetzt - Schlechter Eindruck auf Kunden - Es müssen Anstrengungen unternommen werden, um dies zu ändern - Die Methode 5S schafft Abhilfe

5 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 5 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 1: Nicht Benötigtes aussortieren (Seiri) – Trennung verwendeter von überflüssigen Gegenständen im Arbeitsbereich. – Ein sinnvolles Hilfsmittel ist die sog. „Rote Karte“ oder „Red Tag“. – Bestandsaufnahme aller relevanten Objekte 5 S / 5 A Checkliste Haupt- frageHilfsfrageAntwortAktivität 1. Schritt: Nicht Benötigtes aussortieren (Seiri) Brauche ich das? Was ist die Funktion? Hauptfrage: jaweiter mit Schritt 2 Hauptfrage: nein aussortieren und weiter mit dem nächsten Objekt „Rote Karte“ oder „Red Tag“: Eine Markierung (z.B. als Klebezettel oder Klebepunkt) wird auf alle Gegenstände angebracht, bei denen Unsicherheit über die tatsächliche Nutzung besteht. Die markierten Gegenstände werden für einen bestimmten Zeitraum (z.B. 14 Tage) an einem gesonderten Ort im Arbeitsbereich aufbewahrt. Erfolgt während dieser Zeit kein Zugriff auf die Gegenstände, sind sie für den Arbeitsbereich überflüssig.

6 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 6 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 2: Benötigtes anordnen / gruppieren (Seiton) – Herstellung einer Grundordnung im Arbeitsbereich. Sinnvoll ist eine Klassifizierung z.B. durch eine Trennung von häufig benutzten und seltener benutzten Gegenständen. – Aufbewahrung von am Produktionsprozess beteiligten Objekten am Ort ihrer Verwendung – Nutzung visueller Erkennungshilfen für die eindeutige Bestimmung des Aufbewahrungsortes eines Objektes (z.B. Umrissmarkierungen, Fächersysteme, Farben, Codes usw.) – Bei der (Neu-) Anordnung von Gegenständen im Arbeitsbereich sind gesetzliche Rahmenbedingungen einzuhalten und ggf. Experten zu konsultieren. 5 S / 5 A Checkliste Haupt- frageHilfsfrageAntwortAktivität 2. Schritt: Benötigtes anordnen / gruppieren (Seiton) Wo brauche ich es? Gibt es dort ähnliche Objekte? Hilfsfrage: ja mit ähnlichen Objekten gruppieren Hilfsfrage: nein neue Objektklasse anlegen

7 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 7 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 2: Benötigtes anordnen / gruppieren (Seiton) - Vor der Einzelanordnung: Gegenstände in sinnvolle Gruppen ordnen - z.B. nach Verwendungshäufigkeit - Auch hier noch einmal aussortieren: Gegenstände in Kategorie „nie“

8 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 8 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 2: Benötigtes anordnen / gruppieren (Seiton) - Deutliche Markierungen - Sinnvolle Anordnungen - Gruppierungen von Ähnlichem

9 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 9 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 2: Benötigtes anordnen / gruppieren (Seiton)

10 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 10 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 3: Arbeitsplatz säubern (Seiso) – Schaffung eines sauberen Arbeitsumfeldes durch gründliches Reinigen des Arbeitsplatzes sowie aller am Produktionsprozess beteiligten Geräte, Maschinen, Werkzeuge usw. – Erkennen negativer Einflussfaktoren auf den Produktions- prozess sowie auf das Arbeitsumfeld (z.B. Lärm, Hitze, Vibrationen usw.) – Regelmäßiges Überprüfen der gewünschten Sauberkeit: Reinigungszyklen festlegen und dokumentieren (z.B. in Reinigungs- Checkliste) 5 S / 5 A Checkliste Haupt- frageHilfsfrageAntwortAktivität 3. Schritt: Arbeitsplatz säubern (Seiso) Wie häufig sollte die Reinigung wiederholt werden? Wie viel Schmutz fällt in der Regel an? Hauptfrage: z.B. stündlich, täglich, wöchentlich Dokumentation der Reinigungszyklen (Häufigkeit, Ereignis, Hilfsmittel) Hilfsfrage: z.B. sehr viel, viel, mittel

11 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 11 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 4: Standardisieren (Seiketsu) – Einführen von Standards bei Produktionsabläufen sowie ständiges Überprüfen der eingeführten Ordnung. – Dokumentation des Ergebnisses der 5 S / 5A-Methode (z.B. Foto oder Skizze als Bestandteil des Standardarbeitsblattes) als Erweiterung der Reinigungszyklen. – Am besten sind Ereignisse zu definieren, bei denen die Methode wieder vollständig zu durchlaufen ist. – Ernennung von Verantwortlichen für verschiedene Produktionsbereiche. – Einführen von 5 S-Checklisten und Markierungen. 5 S / 5 A Checkliste Haupt- frageHilfsfrageAntwortAktivität 4. Schritt: Standardisieren (Seiketsu) Wie soll unser Prozess ablaufen? Welche Ereignisse sind wichtig? (individuell) Dokumentation des Gesamtprozesses (Zyklen des Gesamtprozesses, Verantwortlichkeiten, Prüfmittel)

12 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 12 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 4: Standardisieren (Seiketsu)

13 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 13 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 5: Alle Schritte wiederholt durchlaufen und verbessern (Shitsuke) – Mit gutem Bespiel vorangehen durch das ständige Einhalten der 5S Forderungen in jedem Arbeitsbereich und jeder Situation. – Dokumentation und Bekanntmachung aller bisherigen Veränderungen (auch an der Methode und ihrer Dokumentation) und Erfolge. – Schaffen einer visuellen Umgebung, die an die 5S Forderungen erinnert (z.B. Schilder, Poster usw.). – Kontrollgänge einführen. 5 S / 5 A Checkliste Haupt- frageHilfsfrageAntwortAktivität 5. Schritt: Alle Schritte wiederholt durchlaufen und verbessern (Shitsuke) Wie erreiche ich es, dass das System gelebt wird? Warum halte ich den definierten Prozess nicht ein? (individuell) Visualisierung, Kommunikation, Anpassen an die operativen Tätigkeiten

14 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 14 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Schritt 6: Angewöhnen (Shukan) – Diszipliniertes Anwenden der 5S/5A-Methode lässt Ordnung und Sauberkeit in Fleisch und Blut übergehen. – Setzen Sie Ziele, die Sie weiterhin erreichen wollen.

15 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 15 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Lessons Learned – Es ist wichtig, o die Forderungen der S5 Methode an die individuellen unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen anzupassen o trotz des für die Umstrukturierungen erforderlichen Arbeitsaufwandes den Nutzen der S5 Methode zu erkennen und das Nutzenpotenzial auszuschöpfen o realistische zeitliche Rahmenbedingungen für die Umsetzung der einzelnen Schritte zu gewährleisten

16 GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / Bild 16 Diese Präsentation wurde von der GfU mbH zur freien Verfügung und ohne Gewähr entwickelt. Danke!


Herunterladen ppt "GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH GfU Gesellschaft für Unternehmenslogistik mbH Telefon: 040 / 790 12 - 270 Bild."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen