Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Dr. Joachim Kreische, 10.12.2008 Willkommen in der Zukunft Praxisfelder für Geisteswissenschaftler(innen) - Arbeitsfeld Bibliothek - Vortragsreihe an.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Dr. Joachim Kreische, 10.12.2008 Willkommen in der Zukunft Praxisfelder für Geisteswissenschaftler(innen) - Arbeitsfeld Bibliothek - Vortragsreihe an."—  Präsentation transkript:

1 1 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft Praxisfelder für Geisteswissenschaftler(innen) - Arbeitsfeld Bibliothek - Vortragsreihe an der Philosophischen Fakultät Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2 2 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft I. Die Vertreibung aus dem Paradies Bibliotheken heute „Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“ Jorge Luis Borges

3 3 Dr. Joachim Kreische, Was Sie nie in einem Bewerbungsgespräch in einer Bibliothek sagen sollten... Ich lese gerne... Ich habe mich in Bibliotheken schon immer wohl gefühlt... Alte Bücher/Bibliotheken haben eine gewisse Aura... Ich kann ja nicht ewig an der Uni bleiben... Irgendwas mit Medien...

4 4 Dr. Joachim Kreische, Es gibt auch andere Vorurteile: Bibliothekare/innen lesen viel, vertragen keinen Stress, sind technikfeindlich, sind konservativ gekleidet, wollen am liebsten nicht gestört werden, sind streng mit Kundinnen und Kunden und verstehen keinen Spaß...

5 5 Dr. Joachim Kreische, Die Wirklichkeit in der Bibliothekswelt Die Bibliothek als Servicebetrieb in der Universität Kundenorientierte Services Breites und dynamisches Serviceangebot Von der Hol- zur Bringbibliothek Bibliothek als Infrastruktur und Lernort Vermittlung von Informationskompetenz Drastischer Personalabbau Rationalisierung aller Prozesse

6 6 Dr. Joachim Kreische, Alltag in der hybriden Bibliothek Medienbrüche und hybride Medienwelten Navigation in komplexen Infowelten Selbstbedienung und Personalisierung von Diensten Von Katalog zu Suchräumen, vom Regelwerk zum Metadatenset Electronic Ressources / Digital Rights Management

7 7 Dr. Joachim Kreische, Die ULB auf dem Weg zur elektronischen Bibliothek Die ULB Düsseldorf ist zurzeit mit ca. 53% Etatanteil für elektronische Medien Spitzerreiter unter den deutschen Hochschulbibliotheken (laut nationalen Bibliotheksranking BIX).

8 8 Dr. Joachim Kreische, E- Medien: Direkte Verfügbarkeit Datenbanken Online-Katalog

9 9 Dr. Joachim Kreische, Retrodigitalisierung

10 10 Dr. Joachim Kreische, E-Dissertationen: Weiteres Indiz für den Trend

11 11 Dr. Joachim Kreische, Die Zukunft der Bibliothek in der digitalen Welt? Wo wird Information gesucht?

12 12 Dr. Joachim Kreische, Die Zukunft der Profession? „Die Bibliotheksunternehmung des 21. Jahrhunderts ist eine digitale Informationsguerilla, die flexibel agiert und sich bedarfsweise mit anderen Informationsguerilleros verbündet, sobald und solange dies für das jeweilige Projektziel geeignet ist.“ (Lambert Heller in: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen 9/3.7)

13 13 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft II. Bibliothekstypen ein exemplarischer Blick in die ULB Düsseldorf

14 14 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft Bibliothekstypen als mögliche Arbeitsplätze: Größere öffentliche Bibliotheken Hochschulbibliotheken – Bibliotheken von Fachhochschulen – einschichtige Universitätsbibliotheken – Bibliotheken zweischichtiger Systeme Forschungs- und Spezialbibliotheken Staats-, Regional- und Nationalbibliotheken Firmenbibliotheken

15 15 Dr. Joachim Kreische, Ein Blick in die Bibliothek Zentralbibliothek Fachbibliotheken Medizinische Abt Handschriften, Inkunabeln Zeitschriften eZeitschriften Datenbanken Lehrbuchsammlung Bestände Charakteristika: Einschichtiges Bibliothekssystem Neugründung (1970) mit großem Altbestand Universitäts- UND Landesbibliothek

16 16 Dr. Joachim Kreische, Die ULB als Landesbibliothek Sammeln, Bewahren und Ausleihe der in NRW publizierten Literatur

17 17 Dr. Joachim Kreische, Nutzung (2007) Aktive Nutzer „Externe“ Bibliotheksbesuche Entleihungen WWW-Zugriffe Zugriffe auf den Online-Katalog Leseplätze PC-Arbeitsplätze

18 18 Dr. Joachim Kreische, Etat (2007) Ausgaben Medienerwerbung (inkl. Medizin) Ausgaben elektronische Medien Ausgaben Lehrbuchsammlung Ausgaben Sachmittel / IT / Geräte Ausgaben Personal Euro Euro Euro Euro ,46 Euro Euro

19 19 Dr. Joachim Kreische, Personalstruktur Höherer Dienst (Fachreferenten, Dezernenten, Direktion)12 Stellen Gehobener Dienst (Katalogisierung, Erwerbung, Auskunft)62 Stellen Mittlerer Dienst (Magazin, Ausleihe, Aufsicht, Buchbinder usw.)49 Stellen 2007 besetzte Stellen123,7 Ausgaben Studentische Hilfskräfte Euro

20 20 Dr. Joachim Kreische, Organisation

21 21 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft III. Bibliothekar/in im höheren Dienst Aufgabenprofile

22 22 Dr. Joachim Kreische, Fachreferentin/Fachreferent Bestandsaufbau Bestandserschließung Vermittlung von Informationskompetenz Bestandserhaltung und -pflege „Querschnittsaufgaben“: Öffentlichkeitsarbeit, Elektronisches Publizieren, Baumanagement, Projekte, Ausstellungen, Publikationen Kontaktpflege mit Studierenden, Professoren und Fakultäten Projekte und Innovationen Nutzerberatung

23 23 Dr. Joachim Kreische, Dezernentin/Dezernent Leitungs- und Verwaltungsaufgaben Personalführung und -entwicklung Haushaltsplanung und -überwachung IT- Aufgaben Konzeptionelle Arbeiten Prozessanalyse und -optimierung Innovationen initiieren und umsetzen

24 24 Dr. Joachim Kreische, Direktion Verantwortlichkeit für alle Prozesse Vertretung der Bibliothek in Universität, Stadt und Land Strategieentwicklung Wettbewerbsfähigkeit der Bibliothek sichern Innovationen, Rationalisierungen, Optimierungen initiieren und Umsetzung verfolgen Ressourcenplanung, Personalplanung, Personalentwicklung Haushaltsverantwortlichkeit (Drittmittelprojekte initiieren, Corporate Design vorantreiben, wirksame Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising planen und umsetzen)

25 25 Dr. Joachim Kreische, Willkommen in der Zukunft IV. Bibliothekarische Ausbildung für Absolvent(inn)en geisteswissenschaftlicher Studienfächer

26 26 Dr. Joachim Kreische, Ausbildungsweg Ausbildungsweg für Wissenschaftliche Bibliothekarinnen und Bibliothekare (höherer Dienst): abgeschlossenes Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule postgraduale bibliothekarische Ausbildung berufsbegleitende Fortbildung

27 27 Dr. Joachim Kreische, Anforderungsprofile für Geisteswissenschaftler(innen) Mindestens Interesse an informationstechnologischen Fragestellungen Erfahrungen im Bibliotheks- und/oder Infowesen Kompetenzen im Bereich altes Buch/Handschriften Projekterfahrungen Gute Ausdrucksformen, Verhandlungsgeschick (mündlich wie schriftlich) (fast schon sekundär:) Fachliche Qualifikation manchmal noch gewünscht: Promotion

28 28 Dr. Joachim Kreische, Postgraduale Ausbildung - Überblick Existierende Ausbildungswege Referendariat (BW, Bay, Hessen, Nds, Berlin) Volontariat postgraduale Masterstudiengänge Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium am Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln Fernstudium am Institut für Bibliothekswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

29 29 Dr. Joachim Kreische, Referendariat Verwaltungsinterne Ausbildung: Bewerbung bei der jeweiligen Bibliothek Wo? Bund, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig- Holstein Dauer? 2 Jahre (ein Jahr Praxis, ein Jahr Theorie) Abschluss?Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an Wissenschaftlichen Bibliotheken Wann? Laufend, Einstellung jeweils zum 1.Oktober Bezüge?Anwärterbezüge höherer Dienst zurzeit € Theorie?Bayerische Bibliotheksschule München oder Fernstudium Berlin (entscheidet Bibliothek)

30 30 Dr. Joachim Kreische, Volontariat Verwaltungsinterne Ausbildung: Bewerbung bei der jeweiligen Bibliothek Wo? Thüringen Dauer? 2 Jahre (Theorie parallel zur praktischen Ausbildung) Abschluss?„Master of Arts (Library and Information Science)“ Wann? Laufend, Einstellung jeweils zum 1.Oktober Bezüge?Nach Entgelttarifvertrag „Ärzte im Praktikum“ Theorie?Fernstudium

31 31 Dr. Joachim Kreische, Berufsbegleitender Weiterbildungsmaster Bewerbung bei der FH Köln und mit Zulassungsbescheid bei geeigneter Praxiseinrichtung Wo? Institut für Informationswissenschaft der FH Köln Dauer? 3 Jahre (12 Monate vorherige Praxisphase; 4 Semester Regelstudienzeit) Organisation?berufsbegleitend, 90 Präsenztage/Semester in 2 Blockwochen und 2 Wochenenden (Fr/Sa) Abschluss?„Master of Library and Information Science (M.A.)“ Wann? Erstmals Bewerbung bis Studienbeginn zum Sommersemester 2009 Kosten?1.250 Euro pro Semester

32 32 Dr. Joachim Kreische, Fernstudium Bewerbung bei der Humboldt-Universität zu Berlin Wo? Institut für Bibliothekswissenschaft der Humboldt- Universität zu Berlin Dauer? 4 Semester und 2 Praktika à 6 Wochen Organisation?Selbststudium mit 10 Präsenztagen pro Semester Abschluss?„Master of Library and Information Science (M.A.)“ Wann? 15. Juli Bewerbungsschluss; Studienbeginn WS Kosten?1.250 Euro pro Semester

33 33 Dr. Joachim Kreische, Wiss. Bibliothekar/in: Brutto Verdienst Monatlich/Euro (Pauschalen) FachreferentA ,00 A ,00 Dezernent, Stellv. Direktor A ,00 Direktor/inA ,00

34 34 Dr. Joachim Kreische, Weiterführende Informationen Gaus, Wilhelm (2002). Berufe im Informationswesen. Ein Wegweiser zur Ausbildung. 5., vollst. überarbeitete Auflage. Berlin u.a.: Springer. Kultusministerkonferenz (2004). Positionen und Perspektiven der Ausbildung für den höheren Bibliotheksdienst (hD). Positionspapier der Arbeitsgruppe Bibliotheken. In: Bibliotheksdienst 38. Jg., H. 2, S (zukünftiger Einstellungsbedarf) Berufsbild 2000: Bibliotheken und Bibliothekare im Wandel. Erarbeitet von der Arbeitsgruppe Gemeinsames Berufsbild der BDB e. V. unter Leitung von Ute Krauß- Leichert, Berlin (http://www.bideutschland.de/seiten/berufsbild/ berufsbild2000.pdf) Berufenet / Bundesagentur für Arbeit: Beamt(er/in) - wissenschaftliche Bibliotheken (h.Dienst). (http://infobub.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp) postgradual (Ausführliche Informationen zur Ausbildung zum/zur wissenschaftlichen Bibliothekar/in und Linkliste) (Diskussionsliste zu aktuellen bibliothekarischen Themen) (Bibliotheksportal mit aktuellen Informationen zur Ausbildung)

35 35 Dr. Joachim Kreische, Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sie finden diese Folien unter: Kontakt:


Herunterladen ppt "1 Dr. Joachim Kreische, 10.12.2008 Willkommen in der Zukunft Praxisfelder für Geisteswissenschaftler(innen) - Arbeitsfeld Bibliothek - Vortragsreihe an."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen