Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Welcome IT-Anforderungen Stand 2016. Konzept Die Lösung für Planer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Welcome IT-Anforderungen Stand 2016. Konzept Die Lösung für Planer."—  Präsentation transkript:

1 Welcome IT-Anforderungen Stand 2016

2 Konzept Die Lösung für Planer

3 WMC in Kürze 1932 Firmengruppe gegründet als Willy Markowitsch AG 1981 Grundstein zum Informatikbereich mit WMC Verwaltung & Beratung 1985 Bezug des Hauptsitzes im WMC-Gebäude in Reinach 1998 Gründung der GmbH in D - Freiburg i.Br Eröffnung Schulungscenter in Schlieren 2001 Gründung der Net Solution Group 2003 Gründung WMC Quality Care AG Jahre WMC IT Jahre im Planer-Business 2009 Lancierung iOffice V-10

4 Die Bereiche Solutions Platforms, Integration Security + Identity Mgmt. Collaboration Services Analyze Design Build Operate ICT Infrastructure Service Delivery + Support Business Process + Outsourcing Education Courses, Workshops, Certification Programs Adventure Camps Official Testing Center cu st om er nach Kundenbedürfnis Leistungen nach Best Practice Zertifizierungsniveau

5 Lieferanten Von der Unabhängig- keit zum gegenseiti- gen Nutzen Mitarbeiter Von der Kompetenz zum verantwortungsbe- wussten Wissensträger Kunden Vom Erstauftrag zur langjährigen Kundenbindung one Net Supply Chain Management Enterprise Resource Planning Customer Relationship Management The Value Added

6 Grundlagen 1.New Generation Technology offene Standards wie SQL, XML… 2.Maintenance Model jährlich zu bezahlende Gebühr für Wartung, Support, Weiterentwicklung, keine Lizenzkosten 3.Legal Compliance Umsetzung Standards Umsetzung von gesetzlichen und Governance-Anforderungen zB. OR, SOX…

7 Das WMC Eco System erlaubt die Verwendung bestehender Programme und Services Modularer Aufbau

8 WMC-Lösungen zeichnen sich aus durch..  einfache Verwaltung, ohne Doppelspurigkeit  tiefe Administrationskosten  modulare, integrierte Gesamtlösung  Integration bestehender Applikationen  plattformübergreifende Abläufe  Webplattform  Realisierung Ihrer Unternehmensvisionen

9 Module  Leistungserfassung, -auswertung, - abrechnung  CRM (Kundenpflege)  Unified Messaging (Mail, Fax, SMS, Voice)  Finanzen (Buchhaltung, Reporting + Planning)  Unternehmensportal

10 Business Processes  Automatisieren von Geschäftsprozessen durch Einsatz von applikationsverbindenden Workflows Beispiele: –Leistungserfassung –Spesenabrechnungen –Abwesenheitskontrolle –Ausbildung.....

11 Was ist neu…. Modernes SQL-RDBS MySQL, relationales Datenbanksystem Offene Technologien PHP, Java, XML, lauffähig unter Windows oder Linux (Server), alle Client-OS, webfähig Ständige Weiterentwicklung ohne Updatekosten Eigene Programme können eingebunden werden SuisseID für höchste Sicherheit

12 Umstellen… ist einfach, weil Ihr Geschäft keinen Stillstand erleiden darf. Detailanalyse garantiert eine sorgfältige Planung der Migration bestehende Daten werden übernommen und migriert. Fehlende Daten müssen ergänzt werden. zusätzliche Module zB. für Control + Reporting, CRM, CTI Telefonintegration stehen zur Verfügung

13 Kosten Initialkosten für Erstinstallation Richtpreis CHF 5‘000 – 15‘000 (ohne Hardware) Jährliche Kosten für Maintenance Wartung, Support, Weiterentwicklung Richtpreis bei 5-6 Mitarbeitern ca.: CHF 1‘000 pro Mitarbeiter (degressiv) keine Lizenzkosten, keine Updatekosten weder für Datenbank noch für Applikation

14 Fazit iOffice...ist eine Gesamtlösung bestehend aus einzelnen Modulen...integriert bestehende Lösungen...überall und jederzeit Zugriff auf ihre Daten...ist individuell an Ihre Bedürfnisse anpassbar

15 Dokumentation Eine umfassende Dokumentation von brokerStar sowie allen verfügbaren Modulen, Anwendungen, Diensten und eine Online-Demo finden Sie unter Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Welcome IT-Anforderungen Stand 2016. Konzept Die Lösung für Planer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen