Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:"—  Präsentation transkript:

1 Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning: Diese Präsentation sollte als PowerPoint Slide Show abgespielt werden. Anzeigen der Datei als Präsentation (Slide Show): 1. Klicken Sie auf „Slide Show“ (Präsentation) im Menü im oberen Abschnitt Ihres Bildschirms. 2. Wählen Sie „From Beginning" (Von Anfang an) aus.

2 Klicken Sie hier, wenn Sie Zugang zu Ihrem Arbeitsheft wünschen und es ausdrucken möchten, bevor Sie fortfahren.hier Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

3 Dieses Modul konzentriert sich auf Ihre Funktion als Vorsitzender im Beratungsausschuss des Distrikt- Governors. Am Ende dieses Moduls können Sie:  Die Verpflichtungen und Ziele des Zonenleiters auf Zonenebene verstehen  Kollaborationsbemühungen initiieren, um existenzfähige und aktive Clubs in der Zone aufrechtzuerhalten  Auf Ressourcen zugreifen, die die Existenzfähigkeit und Entwicklung von Clubs innerhalb der Zone unterstützen Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

4 Modul 3: Zonenleiter und der Beratungsausschuss des Distrikt-Governors Schulung für Zonenleiter (Selbststudium) Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

5 Ziele des Beratungsausschusses des Distrikt-Governors Schlagen Sie Seite 1 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

6 Zum Beratungsausschuss des Distrikt-Governors gehören: Der Zonenleiter Präsidenten der Clubs in der Zone Sekretäre der Clubs in der Zone Dieser Ausschuss arbeitet als Team auf fünf wichtige Ziele hin. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

7 Fünf wichtige Ziele des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses. Klicken Sie auf ein Feld, um ein Ziel des Distrikt-Governor-Beratungsausschusses aufzuzeigen Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

8 Klicken Sie, um zu den Zielen zurückzukehren Sorgen Sie dafür, dass jeder Club in Ihrer Zone effizient arbeitet und die Satzung und Zusatzbestimmungen der Vereinigung befolgt

9 Helfen Sie Clubs, die Unterstützung im Bereich Mitgliedschaftswachstum oder Führungskräfteentwicklung benötigen Klicken Sie, um zu den Zielen zurückzukehren

10 Fördern Sie verschiedene zonenweite Funktionen und Veranstaltungen, wie z.B.: Treffen zwischen Clubs Amtseinführung von Clubamtsträgern Einführung neuer Mitglieder Feierlichkeiten zur Ehrung der Empfänger von Schlüssel-AuszeichnungenFeierlichkeiten zur Ehrung der Empfänger von Schlüssel-Auszeichnungen Charterfeiern Klicken Sie, um zu den Zielen zurückzukehren

11 Fördern Sie die Teilnahme an Distrikt- und Multidistriktversammlungen sowie an Internationalen Conventions Klicken Sie, um zu den Zielen zurückzukehren

12 Geben Sie Empfehlungen zu Angelegenheiten, die alle Clubs im Distrikt betreffen Klicken Sie, um zu den Zielen zurückzukehren

13 Der Zonenleiter ist auch dafür zuständig, nach jeder Sitzung des DG-Beratungausschusses ein Sitzungsprotokoll anzufertigen und einzureichen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

14 Dieser Bericht enthält Informationen über den Clubstatus und ermöglicht dem Zonenleiter, die Empfehlungen des Ausschusses an das Distriktkabinett weiterzuleiten. Das Sitzungsprotokoll des Distrikt-Governor-Beratungs- ausschusses wird am Ende des nächsten Abschnitts besprochen. Beratungs- ausschuss Distrikt- kabinett Zonenleiter Der Zonenleiter ist auch dafür zuständig, nach jeder Sitzung des DG-Beratungausschusses ein Sitzungsprotokoll anzufertigen und einzureichen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

15 Sitzungen des Beratungsausschusses Schlagen Sie Seite 2 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

16 Es wird erwartet, dass sich der Beratungsausschuss des Distrikt-Governors mindestens drei Mal im Jahr trifft. Klicken Sie, um bei jeder Sitzung des Beratungsausschusses empfohlene Diskussionsthemen anzuzeigen Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

17 Die erste Ausschusssitzung kann zur Besprechung aller oder einiger der folgenden Themen dienen:  Das Allgemeinwohl der Clubs in der Zone  Die Aufgaben der Clubamtsträger  Die Ziele des Distrikt-Governors und Zonenleiters  Das internationale Motto der Vereinigung  Gelegenheiten für neue Hilfsprojekte  Die Wichtigkeit der rechtzeitigen Einreichung der monatlichen Mitgliedschaftsberichte  Die Regeln für die Club-Excellence- Auszeichnung Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

18 Die zweite Ausschusssitzung kann Gelegenheit zur Besprechung von Folgendem bieten:  Updates über Fortschritte beim Erreichen von Clubzielen  Pläne zur Anwerbung und Erhaltung von Clubmitgliedern  Verantwortungen der Bürgen für neue Mitglieder  Einführung und Orientierung neuer Mitglieder  Führungskräfteentwicklungsbedarf der Clubs  Potenzielle Gemeinden, in denen neue Clubs gegründet werden können Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

19 Die dritte und letzte Sitzung kann zur Besprechung von Folgendem dienen:  Führungskräfteentwicklung  Wahl und Amtseinführung künftiger Clubführungskräfte  Clubamtsträgerwechsel  Jahresprüfung der Clubfinanzen  Clubdelegierte und Ersatzdelegierte für Distrikt- und Multidistriktversammlungen sowie internationale Conventions  Clubauszeichnungen zum Jahresende Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

20 Der Zonenleiter hat die Wahl, ein viertes Treffen abzuhalten, das als feierlicher Anlass zur Ehrung ehemaliger oder amtierender Clubamtsträger dienen kann. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

21 Der Zonenleiter muss nach jeder Sitzung des Distrikt-Governor-Beratungsausschusses ein Sitzungsprotokoll (da-zcm) anfertigen und einreichen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

22 Auf Seite 3 Ihres Arbeitshefts ist eine komplette Musterseite abgebildet. Auf diese Weise können Sie prägnante Notizen zum Status der Clubs in Ihrer Zone machen und herausstellen, auf welche Herausforderungen eingegangen werden muss und an welchen Führungskräfte- und Mitgliedschaftsentwicklungs- aktivitäten die Clubs teilgenommen haben. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

23 Planung effektiver Treffen Schlagen Sie Seite 4 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

24 Das beste Verfahren für das Erreichen der Ziele des Distrikt-Governor-Beratungsausschusses ist häufige Kommunikation mit den Clubs im Distrikt und effektive Ausschusssitzungen. Welche Punkte sollte der Zonenleiter bei der Planung einer Sitzung des Beratungsausschusses in Erwägung ziehen? Auf Seite 4 Ihres Arbeitshefts wurde Platz für Notizen gelassen. Wenn Sie bereit sind, klicken Sie auf den Pfeil, um sich einige Beispielvorschläge anzusehen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

25 Bei der Planung einer Sitzung des Beratungsausschusses sollte der Zonenleiter Folgendes erwägen:  Datum und Uhrzeit, zu dem/der eine Mehrheit der Clubs bei der Sitzung vertreten sein können  Versand von Ankündigungen der Treffen/Erinnerungen lange im Voraus  Aufforderung einer Person, als Protokollführer zu fungieren  Vorbereitung einer Tagesordnung für jede Sitzung  Bereitstellung von Namensschildern für alle Teilnehmer  Anregung der Teilnehmer, ihre Gedanken und Ideen auszutauschen  Versand des Sitzungsprotokolls an alle Clubpräsidenten und deren Anregung zu Informationsaustausch mit ihren Clubmitgliedern Entsprechen diese Vorschläge einigen Ihrer Ideen? Nutzen Sie den leeren Platz auf Seite 4, um weitere Notizen zu machen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

26 Der Zonenleiter sollte einen offenen Ideenaustausch bezüglich Programmen, Projekten, Spenden- aktionen und Mitgliedschaftsbelangen in der Zone anregen. Auf diese Weise werden kooperative Beziehungen zwischen Clubs verbessert. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

27 Ressourcen Schlagen Sie Seite 5 in Ihrem Arbeitsheft auf. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

28 Über das Zonen- und Regionsleiterzentrum auf der LCI-Website stehen Muster für Sitzungen des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses zur Verfügung - eine Ressource mit Beispiel- Tagesordnungen, Richtlinien für Sitzungsprotokolle, Sitzungs-Checklisten und -Beurteilungsformularen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

29 Das GLT-D und GMT-D sind wichtige Hilfsquellen für Clubs, die im Bereich Führungskräfte- oder Mitgliedschaftsentwicklung Unterstützung brauchen. Der Zonenleiter könnte in Erwägung ziehen, Mitglieder aus diesen Teams zu den Sitzungen des Distrikt-Governor-Beratungsausschusses einzuladen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

30 Das Ressourcenzentrum für Führungskräfte verfügt über mehrere Präsentationen für Redner- veranstaltungen, mit denen Sie bei Ausschuss- sitzungen verschiedene Themen vorstellen können, darunter:  Die Bedeutung der Weiterbildung neuer Führungskräfte  Unterstützung neuer Clubs  Vorteile der Erstellung eines Konzepts für einen stärkeren Club  Mitgliedschaftsressourcen  Excellence-Auszeichnungen Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

31 Das Lions-Lernzentrum bietet mehrere Kurse mit folgenden Schwerpunktthemen an: Entwicklung von Führungskompetenzen Leitung anderer Erzielen von Ergebnissen Effektive Kommunikation Diese Kurse sind sowohl für Ausschussmitglieder als auch für Clubmitglieder nützlich. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

32 Konzept für einen stärkeren Club, das Club- Excellence-Verfahren (CEP) und das Programm für Zertifizierte Beratende Lions sind Hilfsmittel, die den Clubaufbau unterstützen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

33 Weitere Informationen sowie andere wertvolle Ressourcen finden Sie im Zonen- und Regionsleiterzentrum auf der LCI-Website. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

34 Schnellkontrolle Sind Sie bereit, Ihre Verantwortungen zu übernehmen? Lesen Sie die Fragen auf Seite 6 des Arbeitshefts durch. Wenn Sie diese nicht bejahend beantworten können, nehmen Sie sich Zeit, die entsprechenden Antworten zu finden und je nach Bedarf Pläne zu machen. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

35 Modulzusammenfassung Als Vorsitzender des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses ist der Zonenleiter eine wichtige Verbindungsperson zwischen dem Distrikt und den Clubs in der Zone. Beratungs- ausschuss Distrikt- kabinett Zonenleiter Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

36 Modulzusammenfassung Effektive Kommunikationsfähigkeiten und Ausschusssitzungen werden dem Zonenleiter ebenfalls ein klares Verständnis des Status der Clubs in der Zone geben. Beratungs- ausschuss Distrikt- kabinett Zonenleiter Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

37 Beratungs- ausschuss Distrikt- kabinett Zonenleiter Modulzusammenfassung Das Sitzungsprotokoll des Distrikt-Governor- Beratungsausschusses ermöglicht dem Zonenleiter, genaue Notizen über die Aktivitäten und Herausforderungen des Clubs zu führen und dem Distriktkabinett Empfehlungen zu geben. Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

38 Modul 3 ist hiermit abgeschlossen: Zonenleiter und der Beratungsausschuss des Distrikt-Governors Haben wir unsere Ziele erreicht? Untersuchten die Verpflichtungen und Ziele des Zonenleiters auf Zonenebene Besprachen die Kollaborationsbemühungen, um existenzfähige und aktive Clubs in der Zone aufrechtzuerhalten Beurteilten Ressourcen zur Unterstützung von Clubs in der Zone Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.

39 Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Greifen Sie bitte auf die folgenden Module zu, um die Schulung für Selbststudium abzuschließen. Modul 1: Überblick über die Funktionen und Verantwortungen Modul 2: Zonenleiter als Verwaltungsamtsträger der Zone Modul 4: Zonenleiter als Mitglied im Distriktkabinett Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: Klicken Sie auf den Pfeil, um zur nächsten Folie weiterzugehen.


Herunterladen ppt "Vorbereitung Um weitere Unterstützung zu erhalten, wenden Sie sich an den IT-Beauftragten Ihres Clubs oder die Abteilung Electronic Learning:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen