Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gottes Wort, unser Fundament. Unsere Aufgabe, unser Auftrag: 2.Tim 1: 13 Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gottes Wort, unser Fundament. Unsere Aufgabe, unser Auftrag: 2.Tim 1: 13 Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben."—  Präsentation transkript:

1 Gottes Wort, unser Fundament

2 Unsere Aufgabe, unser Auftrag: 2.Tim 1: 13 Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe, die in Christus Jesus ist! 14 Dieses edle anvertraute Gut bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt!

3 Gnadenmittel - wie Putzmittel...

4

5 Gnadenmittel - wie Waschmittel...

6 Gnadenmittel - wie Lebensmittel...

7 Gnadenmittel - wie Pflegemittel...

8 Gnadenmittel - wie Heilmittel...

9 Gottes GNADENMITTEL!

10 Cam Townsend mit Martin Méndez

11 Ob was ich glaube wahr ist oder nicht Kann ich mich auf die Wirkungskraft der Bibel in meinem Leben verlassen? JA! Wird das, was dem Bürgermeister passiert ist, auch mir passieren? JA! Glaube oder Einbildung? Was ist der Unterschied?

12 Johannes 6: Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

13 Johannes 8: Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

14 Johannes 8: Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

15 Psalm 119: Das Wort wirkt Trost: 92 Wenn dein Gesetz nicht mein Trost gewesen wäre, so wäre ich vergangen in meinem Elend. 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

16 Psalm 119:Das Wort wirkt Erkenntnis: 105 Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

17 Sprüche 16: Das Wort bewirkt Segen/ Gelingen/Erfolg 20 Wer auf das Wort merkt, der findet Glück; und wohl dem, der sich auf den HERRN verlässt! 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

18 Psalm 119: Das Wort wirkt Freude: 14 Ich freue mich über den Weg, den deine Mahnungen zeigen, wie über großen Reichtum. 45 Und ich wandle fröhlich; denn ich suche deine Befehle Ich habe Freude an deinen Geboten, sie sind mir sehr lieb, 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

19 Psalm 119: Das Wort wirkt Reinheit: 11 Ich behalte dein Wort in meinem Herzen, damit ich nicht wider dich sündige. 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

20 Psalm 119: Das Wort wirkt Weisheit: 98 Du machst mich mit deinem Gebot weiser, als meine Feinde sind; denn es ist ewiglich mein Schatz. 99 Ich habe mehr Einsicht als alle meine Lehrer; denn über deine Mahnungen sinne ich nach. 100 Ich bin klüger als die Alten; denn ich halte mich an deine Befehle. 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

21 5.Mose 4: Das Wort wirkt Weisheit: Denn dadurch werdet ihr als weise und verständig gelten bei allen Völkern, dass, wenn sie alle diese Gebote hören, sie sagen müssen: Ei, was für weise und verständige Leute sind das, ein herrliches Volk! 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

22 Matthäus 24: Und all das bis in Ewigkeit! 35 Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen. 1. Gott verheisst: Sein Wort wirkt!

23 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität 2. Klarheit 3. Notwendigkeit 4. (All)-Genugsamkeit

24 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität (Irrtumslosigkeit) 2. Klarheit 3. Notwendigkeit 4. (All)-Genugsamkeit

25 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. In der Schrift spricht Gott: Propheten: So spricht der Herr! Gott gibt den Propheten Anweisungen, sein Wort weiter zu geben.

26 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. In der Schrift spricht Gott: Propheten: So spricht der Herr! Gott gibt den Propheten Anweisungen, sein Wort weiter zu geben. Jesus: „es steht geschrieben“: 4 Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben (5. Mose 8:3): »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.«

27 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. In der Schrift spricht Gott: 2. Petrus 1: 16 Denn wir sind nicht ausgeklügelten Fabeln gefolgt, als wir euch kundgetan haben die Kraft und das Kommen unseres Herrn Jesus Christus; sondern wir haben seine Herrlichkeit selber gesehen Um so fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, daß ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.

28 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. In der Schrift spricht Gott: 2. Petrus 1: 20 Und das sollt ihr vor allem wissen, daß keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist. 21 Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben von dem heiligen Geist haben Menschen im Namen Gottes geredet.

29 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. In der Schrift spricht Gott: 2. Tim 3,16: 16 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, 17 damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.

30 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität. Die Bibel überzeugt uns, dass sie Gottes Wort ist.

31 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität (Irrtumslosigkeit) Gott kann nicht lügen.

32 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität (Irrtumslosigkeit) Gott kann nicht lügen. Psalm 33,4: 4 Denn des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiß.

33 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität (Irrtumslosigkeit) Gott kann nicht lügen. Psalm 33,4: 4 Denn des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiß. Psalm 12,7: 7 Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, gel ä utert siebenmal.

34 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 1. Autorität (Irrtumslosigkeit) Jesus: „es steht geschrieben“: Joh 10: 34 Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz (Psalm 82:6): »Ich habe gesagt: Ihr seid Götter«? 35 Wenn er die Götter nennt, zu denen das Wort Gottes geschah, – und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden –

35 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit

36 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Psalm 19: 8 Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele. Das Zeugnis des HERRN ist gewiß und macht die Unverständigen weise.

37 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Psalm 19: 8 Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele. Das Zeugnis des HERRN ist gewiß und macht die Unverständigen weise. 5.Mose 6: 6 Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen 7 und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst.

38 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Wayne Grudem: In einer Zeit, in der es gängig ist, dass Menschen uns erzählen, wie schwer es sei, die Bibel richtig auszulegen, sollten wir uns unbedingt daran erinnern, dass wir Jesus nicht ein einziges Mal in den Evangelien je etwas Derartiges sagen hören: „Ich verstehe, wie euer Problem entstand – die Bibel äußert sich zu diesem Thema nicht ganz eindeutig.“Stattdessen setzen, ob er nun zu Gelehrten oder zum ungebildeten gemeinen Volk spricht, seine Antworten immer voraus, dass die Schuld für das Missverständnis einer Lehre der Bibel nicht der Bibel selbst zuzuschreiben ist,

39 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit sondern denjenigen, die das, was geschrieben steht, missverstehen oder nicht anerkennen wollen. Immer wieder beantwortet er Fragen mit derartigen Aussagen: „Habt ihr nicht gelesen...“ (Mt 12,3.5; 19,14; 22,31); „Habt ihr noch nie in den Schriften gelesen...“ (Mt 21,42), oder sogar: „Ihr irrt, weil ihr weder die Schriften noch die Kraft Gottes kennt“ (Mt 22,29; vgl. Mt 9,13; 12,7; 15,3; 21,13; Joh 3,10 u. a.). (Wayne Grudem, Biblische Dogmatik, Kapitel 6)

40 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit 1.Kor 2: 14 Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muß geistlich beurteilt werden. 15 Der geistliche Mensch aber beurteilt alles und wird doch selber von niemandem beurteilt. 16 Denn »wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer will ihn unterweisen« (Jesaja 40:13)? Wir aber haben Christi Sinn.

41 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Warum missverstehen Leute die Bibel? *Herzenshärte

42 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Warum missverstehen Leute die Bibel? *Herzenshärte *Mangelnder Zugang zum Wort Gottes

43 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Warum missverstehen Leute die Bibel? *Herzenshärte *Mangelnder Zugang zum Wort Gottes *Faulheit (bzw. falsche Auslegungsprinzipien, schlechte Lehrer)

44 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Westminster Bekenntnis 1.6: Der ganze Ratschluß Gottes – bezüglich alles dessen, was notwendig ist zu seiner eigenen Ehre, zum Heil, Glauben und Leben der Menschen – ist entweder ausdrücklich in der Schrift niedergelegt oder kann mit guter und notwendiger Folgerichtigkeit aus der Schrift abgeleitet werden, wozu nichts zu irgendeiner Zeit hinzugefügt werden darf...

45 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 2. Klarheit Jeder soll ermutigt sein, das Wort zu meistern!

46 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit Wayne Grudem: Die Notwendigkeit der Heiligen Schrift kann wie folgt definiert werden: Die Notwendigkeit der Heiligen Schrift bedeutet, dass die Bibel notwendig ist, um das Evangelium zu kennen, um geistliches Leben aufrechtzuerhalten und Gottes Willen zu erkennen; aber sie ist nicht notwendig, um zu wissen, dass Gott existiert oder um etwas über Gottes Charakter und Sittengesetze zu erkennen.

47 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit Röm 10: 13 Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3:5). 14 Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger? So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi.

48 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit Matt 4: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht!

49 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit Matt 4: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht! „Es steht geschrieben“ (so erkennen wir die Wahrheit!)

50 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit 5.Mose 32: 45 Als nun Mose das alles zu Ende geredet hatte vor ganz Israel, 46 sprach er zu ihnen: Nehmt zu Herzen alle Worte, die ich euch heute bezeuge, daß ihr euren Kindern befehlt, alle Worte dieses Gesetzes zu halten und zu tun. 47 Denn es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben, und durch dies Wort werdet ihr lange leben in dem Lande, in das ihr zieht über den Jordan, um es einzunehmen.

51 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Notwendigkeit Psalm 1: 1 Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen, 2 sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht! 3 Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, das gerät wohl. 4 Aber so sind Gottlose nicht

52 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Nicht notwendig, um Gottes Existenz und Charakter zu kennen Röm 1: 18 Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her offenbart über alles gottlose Wesen und alle Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten. 19 Denn was man von Gott erkennen kann, ist unter ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart. 20 Denn Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft

53 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 3. Nicht notwendig, um Gottes Existenz und Charakter zu kennen Röm 1: und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt, so daß sie keine Entschuldigung haben. 21 Denn obwohl sie von Gott wußten, haben sie ihn nicht als Gott gepriesen noch ihm gedankt, sondern sind dem Nichtigen verfallen in ihren Gedanken, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert.

54 2. Vier Wesensmerkmale der Schrift 4. (All)-Genugsamkeit

55 Die Allgenugsamkeit der Schrift Belgische Bekenntnis 7: Die Allgenugsamkeit der Schrift Wir glauben, dass diese Heilige Schrift den Göttlichen Willen vollkommen enthält und dass alles zum Heil Notwendige darin vollständig gelehrt wird; Denn da die ganze Art des Dienstes, die Gott von uns verlangt, darin ausführlich beschrieben wird darum soll niemand, nicht einmal ein Apostel oder ein Engel vom Himmel, wie Paulus sagt (Gal 1:8), etwas anderes lehren als das, was die heilige Schrift uns schon gelehrt hat.

56 Die Allgenugsamkeit der Schrift Denn, da es verboten ist, dem Wort Gottes etwas beizufügen oder etwas von ihm wegzunehmen (5.Mos 13,1; Offenbarung 22,18- 19), ist damit unmissverständlich bewiesen, dass die Lehre in jeder Hinsicht vollkommen und allgenugsam ist. Darum dürfen wir nicht menschliche Schriften – egal wie heilig ihre Autoren gewesen sein mögen – den göttlichen Schriften gleich achten; noch dürfen wir Gewohnheiten, die Mehrheit, das Alter, das Vergehen der Zeit und der Menschen, noch Konzile, noch Verordnungen, noch offizielle Entscheidungen, über die Wahrheit Gottes setzen, denn die Wahrheit ist über alles andere.

57 Die Allgenugsamkeit der Schrift Denn alle Menschen sind von Natur aus Lügner, und eitler als die Eitelkeit selbst. Deshalb verwerfen wir aus ganzem Herzen alles, was mit dieser unfehlbaren Richtschnur nicht übereinstimmt, wie die Apostel uns lehren wenn sie sagen: "prüft die Geister, ob sie von Gott sind" (1 Johannes 4,1) und auch "Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn auch nicht." (2 Johannes 10)

58 Die Allgenugsamkeit der Schrift Westminster Bekenntnis 1.6 Der ganze Ratschluß Gottes – bezüglich alles dessen, was notwendig ist zu seiner eigenen Ehre, zum Heil, Glauben und Leben der Menschen – ist entweder ausdrücklich in der Schrift niedergelegt oder kann mit guter und notwendiger Folgerichtigkeit aus der Schrift abgeleitet werden, wozu nichts zu irgendeiner Zeit hinzugefügt werden darf, weder durch neue Offenbarungen des Geistes noch durch Menschen- Überlieferungen (2.Tim 3,15-17; Gal 1,8-9; 2.Thess 2,2).

59 Die Allgenugsamkeit der Schrift Hebräerbrief 4,12: Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens. Und kein Geschöpf ist vor ihm verborgen, sondern es ist alles bloss und aufgedeckt vor den Augen Gottes, dem wir Rechenschaft geben müssen.

60 3. Zusammenfassung Jes 55: 10 Denn gleichwie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt und nicht wie der dahin zurückkehrt, bis er die Erde getränkt und befruchtet genauso soll auch das Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe! 12 Denn ihr werdet mit Freuden ausziehen und in Frieden geleitet werden Statt der Dornen werden Zypressen wachsen... und das wird dem HERRN zum Ruhm gereichen, zu einem ewigen Zeichen, das nicht vergehen wird.


Herunterladen ppt "Gottes Wort, unser Fundament. Unsere Aufgabe, unser Auftrag: 2.Tim 1: 13 Halte dich an das Muster der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen