Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Bibel als Gnadenmittel 1: Glaubenshelden zeigen den Weg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Bibel als Gnadenmittel 1: Glaubenshelden zeigen den Weg."—  Präsentation transkript:

1 Die Bibel als Gnadenmittel 1: Glaubenshelden zeigen den Weg.

2 Die Gnade Gottes in der Bibliothek.

3 „Wenn man einen Auftrag hat, so soll man mit aller Kraft versuchen, ihn zu erfüllen, und sich nicht entmutigen lassen, bis er erfüllt ist.“ Gnade in der Bibliothek. Jes 55: 6 Suchet den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist. 7 Der Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter von seinen Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung.

4 „Wenn man einen Auftrag hat, so soll man mit aller Kraft versuchen, ihn zu erfüllen, und sich nicht entmutigen lassen, bis er erfüllt ist.“ Gnade in der Bibliothek. Jer 29: 11 Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, 14 so will ich mich von euch finden lassen...

5 „Wenn man einen Auftrag hat, so soll man mit aller Kraft versuchen, ihn zu erfüllen, und sich nicht entmutigen lassen, bis er erfüllt ist.“ Gnade in der Bibliothek. Apostelgeschichte 17: 26 Und er hat aus einem Menschen das ganze Menschengeschlecht gemacht, damit sie auf dem ganzen Erdboden wohnen, und er hat festgesetzt, wie lange sie bestehen und in welchen Grenzen sie wohnen sollen, 27 damit sie Gott suchen sollen, ob sie ihn wohl fühlen und finden könnten; und fürwahr, er ist nicht ferne von einem jeden unter uns. 28 Denn in ihm leben, weben und sind wir...

6 Die Gnade Gottes in der Bibliothek.

7 Jakobus 5: Schwache Menschen wie wir.

8 2. Gottes Absicht und ihre Geduld. Jakobus 5:7-11

9 Gottes Gerechtigkeit sehen, Seine gnädige Warnungen ernst nehmen, Meine Not sehen. Jona und Ninive (Jona 1-4) Abraham und Sodom (1.Mose 18) Jeremias Tempelrede (Jeremia 7-9) Hesekiels Belagerung (Hesekiel 4 und 11) Jesus und Jerusalem (Lukas 13 und 19) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten!

10 Hoffnung für die Hoffnungslosen. Gott ist wirklich gnädig! 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Der verlorene Sohn (Lukas 15) Josef und seine Brüder (1.Mose 37-45, 50) Gott hilft David gegen Absalom (Psalm 4) Gideon (Richter 6-8) Die Donnersöhne (Mark 3)

11 Hoffnung für die Hoffnungslosen. 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! 2.Chr 33: 9 Aber Manasse verführte Juda und die Einwohner von Jerusalem, dass sie es ärger trieben als die Heiden, die der HERR vor den Israeliten vertilgt hatte. 10 Und wenn der HERR zu Manasse und seinem Volk reden ließ, merkten sie nicht darauf. 11 Darum ließ der HERR über sie kommen die Obersten des Heeres des Königs von Assur; die nahmen Manasse gefangen mit Fesseln und legten ihn in Ketten und brachten ihn nach Babel. 12 Und als er in Angst war, flehte er zu dem HERRN, seinem Gott, und demütigte sich vor dem Gott seiner Väter. 13 Und als er bat, ließ sich der HERR erbitten und erhörte sein Flehen und brachte ihn wieder nach Jerusalem in sein Königreich. Da erkannte Manasse, dass der HERR Gott ist.

12 Dankbarkeit für Gottes Güte (gegen Jammern) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Moses Rede zum Volk Israel (5.Mose 7-11) David als der Herr ihn errettete (Psalm 18)

13 Leitung respektieren (gegen Rebellion). 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! David mit Saul (1.Sam 18-2.Sam 1) Israel nach der Wüste mit Josua (Josua 1)

14 Demut und Geduld (gegen Zorn, Ungeduld, Selbstgerechtigkeit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Mose mit Israel in der Wüste (4.Mose 11-17) Hiob (Hiob 1-3, 40-42) Paulus im Dienst (Apg ) und in Gefangenschaft (Apg )

15 Vergebung – nicht nachtragen (gegen Streit, Selbstsucht, Bitterkeit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Esau mit Jakob (1.Mose 32-33) Josef mit seinen Brüdern (1.Mose 42-45) David mit Saul (1.Sam 18-26) Gott mit Israel (Richter) Gott mit den Pharisäern/Priestern (Apg. 6:7)

16 Freudig Dienen, den anderen höher achten (gegen Selbstsucht, Jammern, Faulheit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Jonathan mit David (1.Sam 14; 18-20; 23:14-18) Juda mit Benjamin (1.Mose 45) Die Richter (z.B. Debora, Simson) (Richter) Hanna mit Samuel (1.Sam 1-2) Samuel als Knabe (1.Sam 2-3)

17 Frieden stiften, eigene Wünsche zurücksetzen (gegen Lieblosigkeit, Selbstsucht, Streit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! David mit Israel (2.Sam 2-4) Jonathan und David mit Saul (1.Sam 18-26) Abigail mit David (1.Sam 25) Barnabas mit Saul (Apg. 9) Saul mit den Juden (Apg. 16 und 21)

18 Korrektur annehmen (gegen Stolz, Ausreden erfinden, Sturheit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! David mit Nathan und Schimi (2.Sam 12 und 16) Manasses Umkehr (2.Chronik 33) Ninive mit Jona (Jona 3-4) Petrus und Jesus (Matt 16) Die Korinther mit Paulus (2.Kor 2:1-11)

19 Glauben haben, ein Herz für Gott, Freude an Ihm (gegen Lauheit, Gesetzlichkeit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Abraham als er wartete (1.Mose 12-22) David in vielen Psalmen (Ps. 18, 19, 34, 36, 92) Die Königin von Saba (1.Könige 10) Petrus beim Fischfang (Lukas 5) Die Jünger in der Urgemeinde (Apg. 2-15)

20 Gottes Grösse und Güte (gegen Lauheit, Gesetzlichkeit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Isaak findet eine Frau (1.Mose 24) Verheissungen an Josef werden erfüllt (Gen 38-50) Gott holt sein Volk aus Ägypten (2.Mose 3-15) Gott schenkt das verheissene Land (Josua) Gott rettet sein Volk immer wieder (Richter)

21 Gottes Grösse und Güte (gegen Lauheit, Gesetzlichkeit) 3. Ein Büffet voller Köstlichkeiten! Gott gibt einen König nach seinem Herzen (1.S. 16) Gott zeigt Geduld mit Israel und Juda (1.-2. Kön) Gott warnt, verheisst Segen beim Umkehr (Proph) Gott sendet seinen Sohn (Evangelien) Jesus heilt, rettet, lehrt, stirbt, ist auferstanden Jesus baut seine Gemeinde (Apg. und Briefe)

22


Herunterladen ppt "Die Bibel als Gnadenmittel 1: Glaubenshelden zeigen den Weg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen