Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!. Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Abraham – Vater aller Gläubigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!. Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Abraham – Vater aller Gläubigen."—  Präsentation transkript:

1 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!

2 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Abraham – Vater aller Gläubigen

3 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Josef – Glaubenstreu in schwierigsten Situationen

4 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Mose – Führer des Volkes Gottes

5 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: David – Mann nach dem Herzen Gottes

6 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Elia – Prophet des Herrn

7 1. Könige 17,24 Da sagte die Frau zu Elia: »Jetzt weiß ich bestimmt, dass du ein Mann Gottes bist und der Herr wahrhaftig durch dich spricht.«

8 1. Wer war Elia?

9 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens?

10 Jakobus 5, Elia war ein Mensch wie wir, doch als er darum betete, dass kein Regen fallen sollte, regnete es dreieinhalb Jahre lang nicht auf der Erde! Dann betete er um Regen, und es regnete vom Himmel. Das Gras wurde grün, und die Erde brachte wieder Früchte hervor.

11 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? 1. Könige 17,14-15 Denn so spricht der Herr, der Gott Israels: `Das Mehl im Topf wird nicht aufgebraucht werden und das Öl im Krug nicht zur Neige gehen, bis zu dem Tag, an dem der Herr dem Land Regen schickt!´« Sie ging los und tat, was Elia ihr aufgetragen hatte, und sie, Elia und ihr Sohn aßen viele Tage lang.

12 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? 1. Könige 17,21-22 Und er warf sich drei Mal über das Kind und flehte zum Herrn und sprach: »Herr, mein Gott, lass das Leben in dieses Kind wieder zurückkehren.« Der Herr erhörte Elias Gebet, und das Leben kehrte in das Kind zurück, und es wurde wieder lebendig

13 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? 1. Könige 18,37-38 Antworte mir, Herr! Antworte mir, damit dieses Volk erkennt, dass du, Herr, Gott bist und dass du ihre Herzen zurückerobert hast.« Da ließ der Herr Feuer herabfallen und setzte das Opferfleisch, das Holz, die Steine und die Erde in Brand und trocknete sogar den Graben aus.

14 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? 1. Könige 18,46 Und im nächsten Augenblick wurde der Himmel schwarz von Wolken. Ein heftiger Wind kam auf und brachte starken Regen, und Ahab bestieg seinen Wagen und fuhr nach Jesreel. In diesem Augenblick kam die Kraft des Herrn über Elia. Er gürtete seinen Mantel und lief den ganzen Weg nach Jesreel vor Ahab her.

15 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? 2. Könige 1,9-10 Und er schickte einen Hauptmann mit seiner Truppe von 50 Mann zu ihm. Der stieg hinauf und fand Elia auf einem Hügel sitzend. Er sagte zu ihm: »Mann Gottes, der König befiehlt dir: `Komm schnell hinunter.´« Doch Elia entgegnete dem Hauptmann: »Wenn ich ein Mann Gottes bin, so soll Feuer vom Himmel fallen und dich und deine 50 Mann töten!« Da kam Feuer vom Himmel und verbrannte sie alle.

16 2. Worin liegt die Bedeutung seines Lebens? Lukas 9,54 Als Jakobus und Johannes das hörten, sagten sie zu Jesus: »Herr, sollen wir Feuer vom Himmel regnen lassen und sie verbrennen?« Doch Jesus drehte sich um und wies sie zurecht.

17 3. Was waren seine Schwächen?

18 Jakobus 5,17 Elia war ein Mensch von gleichen Gemütsbewegungen wie wir; und er betete inständig, dass es nicht regnen möge, und es regnete nicht auf der Erde drei Jahre und sechs Monate.

19 3. Was waren seine Schwächen? 1. Könige 19,2-3 Daraufhin schickte Isebel einen Boten zu Elia und ließ ihm ausrichten: »Die Götter sollen auch mich töten, wenn ich nicht morgen um diese Zeit das Gleiche mit dir tue, wie du es mit ihnen gemacht hast.« Da bekam Elia Angst und floh um sein Leben. Er ging nach Beerscheba in Juda; dort ließ er seinen Diener zurück.

20 3. Was waren seine Schwächen? 1. Könige 19,4.10 Er aber ging allein eine Tagesstrecke weit in die Wüste. Schließlich sank er unter einem Ginsterstrauch nieder, der dort stand, und wollte nur noch sterben. »Ich habe genug, Herr«, sagte er. »Nimm mein Leben, denn ich bin nicht besser als meine Vorfahren.«

21 3. Was waren seine Schwächen? 1. Könige 19,4.10 Er aber ging allein eine Tagesstrecke weit in die Wüste. Schließlich sank er unter einem Ginsterstrauch nieder, der dort stand, und wollte nur noch sterben. »Ich habe genug, Herr«, sagte er. »Nimm mein Leben, denn ich bin nicht besser als meine Vorfahren.« Elia antwortete: »Ich habe dem Herrn, Gott, dem Allmächtigen, von ganzem Herzen gedient. Denn die Israeliten haben ihren Bund mit dir gebrochen, deine Altäre niedergerissen und deine Propheten getötet. Ich allein bin übrig geblieben, und jetzt wollen sie auch mich umbringen.«

22 3. Was waren seine Schwächen? 1. Könige 19,12 Als das Beben vorüber war, kam ein loderndes Feuer. Aber der Herr war nicht im Feuer. Als das Feuer vorüber war, kam ein ganz leiser Hauch.

23 3. Was waren seine Schwächen? 1. Könige 19,12 Als das Beben vorüber war, kam ein loderndes Feuer. Aber der Herr war nicht im Feuer. Als das Feuer vorüber war, kam ein ganz leiser Hauch. 1. Könige 19,18 Doch Menschen in Israel will ich verschonen: alle, die sich nie vor Baal niedergeworfen und ihn geküsst haben.«

24 Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Elia – Prophet des Herrn


Herunterladen ppt "Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!. Helden Gottes – Menschen wie du und ich?!: Abraham – Vater aller Gläubigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen