Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TA Ausbildung Bern 29.8.09 Autonomie-und Maschensystem Erskine/Zalcman, Aus: Meier, T., Anwendungen der TA 1 Maschen-und Autonomiesystem, 29.8.09, TA Ausbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TA Ausbildung Bern 29.8.09 Autonomie-und Maschensystem Erskine/Zalcman, Aus: Meier, T., Anwendungen der TA 1 Maschen-und Autonomiesystem, 29.8.09, TA Ausbildung."—  Präsentation transkript:

1 TA Ausbildung Bern Autonomie-und Maschensystem Erskine/Zalcman, Aus: Meier, T., Anwendungen der TA 1 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

2 Lit: Entwicklungsphasen von Gruppen Gührs: S Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

3 Maschensystem- Autonomiesystem Persönliche Arbeit 3 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

4 Maschensystem/Autonomiesystem Gegenseitiger Austausch 4 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

5 Maschensystem/Autonomiesystem 5 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

6 Partnerarbeit 6 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

7 7

8 Erfahrungsaustausch 8 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

9 Erfahrungsaustausch 9 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

10 Maschensystem, Autonomiesystem 10 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

11 Maschensystem/Autonomiesystem 11 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

12 Maschensystem/Autonomiesystem 12 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

13 Aufstellung: pos. Erinnerungen schulfachbezogen Fach nach eigener Wahl, an das man sich gerne zurückerinnert. 13 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

14 Aufstellung: neg. Erinnerungen schulfachbezogen Fach, das man in schlechter Erinnerung hat. 14 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

15 Austausch 15 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

16 Austausch 16 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

17 Aufstellung: Anna, Turnen 17 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

18 Aufstellung: Anna, Turnen Maschensystem 18 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

19 Zuschauende 19 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

20 Zuschauende 20 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

21 Maschensystem: Turnen (Anne) Anne geht die verschiedenen Punkte des Maschensystems durch. 21 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

22 Maschensystem: Turnen (Anne) 22 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

23 Maschensystem: Turnen (Anne) 23 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

24 Maschensystem: Turnen (Anne) 24 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

25 Maschensystem: Turnen (Anne) Umwandlung in Autonomiesystem Gespräch Anne – Lehrperson (Simulation) Anja in der Rolle der Lehrerin 25 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

26 Maschensystem: Turnen (Anne) Umwandlung in Autonomiesystem Rollentausch Anne als Turnlehrerin 26 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

27 Maschensystem: Turnen (Anne) Umwandlung in Autonomiesystem 27 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

28 Maschensystem: Turnen (Anne) Umwandlung in Autonomiesystem 28 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

29 Maschensystem: Turnen (Anne) Umwandlung in Autonomiesystem 29 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

30 Autonomiesystem 30 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

31 Nächste Schritte im Unterricht: Ideen der Teilnehmenden Individuelle Sicht auf Lernende, individuelle Lernpläne erstellen Selbsteinschätzung fördern: was brauche ich, um weiter zu kommen? Bei Problemen: wie weiter? Lernstrategien: Mitschüler, Lehrperson fragen Als Lehrperson berechenbar sein für Lernende Selbstreflexion üben Geeignete Räume für vertrauliche Gespräche 31 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

32 Nächste Schritte im Unterricht Perfektionismus bei 1. Klässlern: Erlaubnisse geben zum Hilfe holen Gruppenaktionen: wer braucht Hilfe? Lernende> Lernende Als Lehrp. Sensorium f Abwertungen entwickeln Was brauchen Lernende, damit es gut läuft? Mitverantwortung Wie kann ich worst case verhindern, resp. best case erreichen? Ueberforderte Lernende bei sicheren Inhalten abholen 32 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

33 Nächste Schritte im Unterricht Sh. oben 33 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

34 Anmerkungen H.J. Maschen-und Autonomiesystem: Konzepte, mit denen die Bestandteile des Auftrags: Erziehung zur Mündigkeit nach Lehrplan aufgezeigt werden können. Achtung: die bestehende Schulstruktur enthält nicht genügend personelle Ressourcen, um dieses Ziel TA-gemäss anzugehen. Deshalb: optimale Lösungen im bestehenden System entwickeln, mit entsprechenden Anpassungen und Kompromissen an das selektive System. Wer die Unterrichtsrealität zu wenig ernst nimmt, kann in einen Erschöpfungszustand geraten. (Burnout) 34 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

35 Forts. Anmerkungen H.J. Forts. der Beispiele: Blossstellungen vor der Klasse unterlassen. Auch wenn die andern Lernenden Freude daran zeigen. Als Lehrperson vereinbarte Einzelgespräche mit allen Lernenden suchen. Nach ihrer Selbsteinschätzung und Selbstbeurteilung fragen Fragen, welche Hilfestellungen sie brauchen In den Supervisionen zeigt sich immer wieder: Lernende wünschen sich kurze Gespräche mit ihren Lehrpersonen. (Französich, Math., Turnen ua.). Beschämungen und Missverständnisse sind in sämtlichen Fächern möglich. Vertrauensbasis erarbeiten, welche den Lernenden ermöglicht, auch persönliche Lernprobleme anzusprechen. 35 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

36 Forts. Anmerkungen Beispiel Anne: Gespräch mit ihrer Turnlehrerin hätte unnötige Blossstellungen vor der Reckstange verhindern können Beispiel aus einer kürzlichen Intervision: 5.Klässlerin sagt zu ihrem Kl.lehrer, sie dürfe keine Noten unter 4 nach Hause bringen. Das Beispiel zeigt die Schwierigkeit unseres Systems auf: damit Eltern einen allfälligen Uebertritt in die Realschule akzeptieren, muss der Lehrer mit ungenügenden Noten beweisen, dass das betr. Kind in die Realschule gehört. Und das während rund 1 ½ Jahren. Ein Vorgehen, das es Lehrpersonen sehr schwer macht, bei den Betroffenen Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu stärken. Daran schliessen drei Jahre Realschule an. 36 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

37 SV: Aktives Zuhören Paraphrasieren (Wortwörtlich) Zusammenfassen Gefühle wiedergeben 37 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

38 SV: Aktives Zuhören, ABC 38 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

39 SV: Aktives Zuhören A,B,C 39 Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern

40 Warum Bilddokumentationen? Mit den Bildern hoffe ich, bei den Teilnehmenden die Lernsituationen zu reaktivieren. Deshalb schreibe ich nicht bei allen Fotos einen Text dazu. Hauptsache, ihr erinnert euch an die abgebildete Situation. Gesamtes Netzwerk wird aktiviert und hilft so, Lernschritte wiederzuerkennen. Aenderungswünsche sind jederzeit möglich. Maschen-und Autonomiesystem, , TA Ausbildung Bern 40


Herunterladen ppt "TA Ausbildung Bern 29.8.09 Autonomie-und Maschensystem Erskine/Zalcman, Aus: Meier, T., Anwendungen der TA 1 Maschen-und Autonomiesystem, 29.8.09, TA Ausbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen