Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw. 2000 Warum muss der Computer Österreichisch lernen?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw. 2000 Warum muss der Computer Österreichisch lernen?"—  Präsentation transkript:

1 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Warum muss der Computer Österreichisch lernen?

2 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Österreichisch ist wichtig Österreich hatte im letzten Jahr eine der weltweit größten Wachstumsraten beim Mobilfunk, und ist ein interessanter Markt für sprachgesteuerte Dienste. Wien ist ein Zentrum für Entwicklung von Sprachtechnologie (IBM ViaVoice, Philips FreeSpeech, SAIL Labs, Alcatel Voice Processing Center, FTW)

3 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Österreichisch ist anders Deutscher Dialekt oder Nationalsprache? Es gibt eine österreichische Standardsprache. Wortschatz wird im Österreichischen Wörterbuch verbindlich festgehalten. Sprachgebrauch in Medien wie ORF und Zeitungen

4 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw. 2000

5 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Morphologie (Wortbildung) geschalten / geschaltet Zugsunglück Schweinsbraten / Schweinebraten klagen / verklagen Dummerl / Dummchen

6 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Syntax (Satzbau) das Service / der Service das / die ein Anbot legen / ein Angebot erstellen Er ist gestanden / Er hat gestanden

7 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Semantik (Bedeutung) Sessel / Stuhl Fauteuil / Sessel

8 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Pragmatik (Sprechakte) passt schon als Bestätigung auf die Frage "Ist der Fahrschein ohne Entwerteraufdruck gültig?" als Verneinung auf die Frage "Muss ich den Fahrschein entwerten?"

9 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Figurativer Sprach- gebrauch das ist mir Blunzn (Wurscht) das ist mir Schnuppe (Wurscht)

10 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Lexikon (Wortschatz) Protokoll Nr. 10 Verwendung spezifisch österreichischer Ausdrücke der deutschen Sprache im Rahmen der EU Beiried / Roastbeef Eierschwammerl / Pfifferlinge Erdäpfel / Kartoffeln Faschiertes / Hackfleisch Fisolen / Grüne Bohnen Grammeln / Grieben Hüferl / Hüfte

11 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Lexikon (2) Karfiol / Blumenkohl Kohlsprossen / Rosenkohl Kren / Meerrettich Lungenbraten / Filet Marillen / Aprikosen Melanzani / Aubergine Nuß / Kugel Obers / Sahne Paradeiser / Tomaten Powidl / Pflaumenmus Ribisel / Johannisbeeren Rostbraten / Hochrippe Schlögel / Keule Topfen / Quark Vogerlsalat / Feldsalat Weichseln / Sauerkirschen

12 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Phonetik (Sprachlaute) Regressive Nasalassimilation (fünf -> fümf) Progressive Nasalassimilation (Alpen -> Alpm) Lenisierung von Plosiven Monophtongierung (Wienerisch)

13 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Intonation (Betonung) In der Österreichischen Aussprache gibt es mehr Variation in der Tonhöhe Im deutschen Deutsch wird im allgemeinen eine fallende Intonation verwendet

14 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw FTW-Sprachdaten- sammlung Österreichische SprecherInnen beiden Geschlechts aus allen Bundesländern verschiedene Altersgruppen 1000 Anrufe vom Festnetz 1000 Anrufe vom Mobilnetz aus verschiedenen Umgebungen (zuhause/Büro, Fahrzeug, Straße, öffentliches Gebäude)

15 19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw Forschungsthemen Automatische Dialekterkennung anhand der Intonation Ausspracheregeln für österreichische Dialekte


Herunterladen ppt "19/05/00Science Week Austria 2000 © ftw. 2000 Warum muss der Computer Österreichisch lernen?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen