Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning."—  Präsentation transkript:

1 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 1 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Entwurf Leitfaden grenzüberschreitende Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung bei Anlagen gem. Anhang 1 der EGO 152/2005 Artikel 23 EGO 152/2005 Klaus-Dieter Warnatz ehem. Landesumweltamt Brandenburg

2 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 2 Grenzüberschreitende Auswirkungen von IPPC-Anlagen Grundlagen: Espoo-Konvention: Am 10. September 1997 ist das UN ECE- Übereinkommen über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen für bestimmte Projekte in Kraft getretene RICHTLINIE 97/337/EWG zur Änderung der Richtlinie Richtlinien 85/337/EWG über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmter öffentlichen und privaten Projekten, geändert durch die Richtlinie 2003/35/EG über die Beteiligung der Öffentlichkeit und zur Änderung der Richtlinie 96/61/EG (IPPC-RL) in Bezug auf die Öffentlichkeitsbeteiligung und den Zugang zu Gerichten In der Richtlinie 2008/1/EG (IPPC-RL; alt 96/61/EG) wird im Artikel 18 (Artikel 23 der EGO 152/2005) festgelegt: wenn eine Anlage erheblich nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt eines anderen Mitgliedsstaates haben kann, wird der betroffenen Mitgliedsstaat und die betroffenen Öffentlichkeit darüber in Kenntnis gesetzt.

3 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 3 Grenzüberschreitende Auswirkungen von IPPC-Anlagen Empfehlung der ESPOO-Konvention und UVP-Änderungsrichtlinie: Bilaterale Verträge mit den Nachbarländern zu den Einzelheiten der Durchführung einer grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung

4 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 4 Beispiel für bilaterale Übereinkommen mit einem Nachbarland Regelungen (1) 1. Anwendungsbereich: UVP nach innerstaatliche Rechtsvorschriften (auch für UVP zur Wasserwirtschaft) 2. Benachrichtigung:Bundesland sendet die Unterlagen an das Umweltminister Republik Polen (Eingangsbestätigung) 3. UVP-Dokumentation:Übersendung Unterlagen mit Übersetzungen und Frist für Stellungnahme (nicht mehr als 3 Monate) 4. Mitwirkung der Öffentlichkeit: Einwendungen und Stellungnahme in der Frist wie sie für Deutschland gilt (1 Monat) 5. Stellungnahmen der Behörden: Übersendung an das Bundesministerium und Umweltministerium der Bundeslandes Vertragsgesetz zur Deutsch-Polnischen UVP-Vereinbarung (2007)

5 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 5 Beispiel für bilaterale Übereinkommen mit einem Nachbarland Regelungen (2) 6. Austausch von Informationen: Zuständige Behörden können unmittelbar Informationen austauschen 7. Konsultationen : Vor Erlass der Entscheidung Konsultationen zu Verringerung der Umweltauswirkungen 8. Einhaltung der Fristen: Fristen richten sich nach dem Ursprungsland 9. Übersetzungen: Unterlagen übersetzt in die Amtssprache des Nachbarlandes 10. Erörterungstermin:Es wird für eine Übersetzung gesorgt 11. Kosten:Übersetzungen der Dokumente, der Einwendungen und für Dolmetscher trägt das Ursprungsland Vertragsgesetz zur Deutsch-Polnischen UVP-Vereinbarung (2007)

6 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 6 Regelungen (2a) 9. Übersetzungen: Folgende Unterlagen werden übersetzt in die Amtssprache des Nachbarlandes: 1. Benachrichtigung über das geplante Vorhaben 2. Zusammenfassung der UVP-Dokumentation 3. Entscheidung über das geplante Vorhaben einschließlich Teile der Begründung 4. Sonstige Unterlagen (Einladungen zu Konsultationen, Protokolle zu Konsultationen usw. 5. Ergebnisse der Analyse der Umweltauswirkungen nach Realisierung des Vorhabens (bei Bedarf) Nicht übersetzt werden: Sämtliche Unterlagen des Genehmigungsantrages sowie Anmerkungen und Einwendungen der Öffentlichkeit des Nachbarlandes. Hier muss jeweils die Behörde für Übersetzungen sorgen. Vertragsgesetz zur Deutsch-Polnischen UVP-Vereinbarung (2007)

7 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 7 Inhaltsverzeichnis Einleitung Handlungsempfehlungen 1. Anwendungsbereich 2. Begriffsbestimmungen 3. Ablauf des gegenseitigen Informations- und Anhörungsverfahrens 3.1 Information und Anhörung der Behörden 3.2 Inhalt der zu übermittelnden Unterlagen und der in die Sprache des Nachbarstaates zu übersetzenden Dokumente 3.3 Berücksichtigung von angemessenen Fristen für die Übermittlung der Stellungnahmen der zuständigen Behörden des Nachbarstaates und der Anhörung der Öffentlichkeit des Nachbarstaates 3.4 Modalitäten für die Mitwirkung der Öffentlichkeit 3.5 Durchführungsmodalitäten von Erörterungsverhandlungen 3.6 Konsultationen zwischen den zuständigen Behörden 3.7 Entscheidung und Zustellung 3.8 Sprache, in der die Stellungnahmen, Einwendungen und Entscheidungen erfolgen sollen 3.9 Übernahme der Kosten des Verfahrens und der Bekanntmachung 4. Anhang: Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen als Prüfmaßstab bei der grenzüberschreitenden Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

8 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 8 1. Anwendungsbereich Der Leitfaden gilt für Anlagen, die erhebliche grenzüberschreitende Umweltauswirkungen haben können und für die eine Genehmigung nach der EGO 152/2005 erforderlich ist. Ebenso gilt er für Umbau- oder Erweitungsvorhaben von bestehenden Anlagen, sobald diese Vorhaben Gegenstand eines Genehmigungsverfahrens nach der EGO 152/2005 sind. Die Umweltverträglichkeitsprüfung bezogen auf ein IPPC-Anlage erfolgt im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens, d.h. nach vorliegen eines Genehmigungsantrages. Die Beteiligung eines betroffenen Mitgliedsstaates erfolgt somit im Zusammenhang mit einem IPPC-Genehmigungsverfahren.

9 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 9 2. Begriffsbestimmungen VorhabenAnlage mit ggf. grenzüberschreitenden Umweltauswirkungen UmweltauswirkungWirkung auf Menschen, Flora, Fauna, Luft, Boden, Wasser Klima, Landschaft, Sachgüter, kulturelles Erbe BelästigungNachteilige Wirkung auf Menschen unterhalt der Schwelle der Gesundheitsgefahr Erhebliche grenzüberschreitende Auswirkungen (hierzu gibt es Erläuterungen in Anhang des Leitfaden) ÖffentlichkeitEine oder mehrere natürliche oder juristische Personen Anhörungsverfahren Beteiligungsverfahren der Öffentlichkeit Unterlagen Die Antragsunterlagen sowie Übersetzungen Gebietskörperschaft Die Gemeinden, Landkreise und Regionalverbände

10 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Begriffsbestimmungen Zuständige Behörde: - Umweltministerium - Nationale Umweltbehörde - Regionale Umweltbehörde REPA Craiova REPA Timisoara REPA Sibiu REPA Cluj-Napoka REPA Bakau REPA Galati

11 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Informations- und Anhörungsverfahren Information und Anhörung des Nachbarlandes durch Rumänien im Vorfeld der eigentlichen Einreichung eines Genehmigungsantrages oder zum gleichen Zeitpunkt wie die Behörden Rumäniens oder spätestens aber zum Zeitpunkt der Anhörung der Öffentlichkeit im eigenen Land Übermittlung der Unterlagen an die zuständige Behörde des Nachbarstaates Information und Anhörung auf Anfrage des Nachbarstaates Information über den Stand des Verfahrens Übergabe von Unterlagen

12 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Informations- und Anhörungsverfahren 3.2 Inhalt der zu übermittelnden Unterlagen Ein Erläuterungsbericht mit folgenden Angaben: - Gegenstand des Verfahrens; - die wichtigsten Merkmale, insbesondere die geplanten Bauwerke und die Anlagentechnik - Lageplan - schematische Darstellung der Anlage (Blockfließbild) Eine Zusammenfassung der Umweltverträglichkeitsstudie mit folgenden Mindestangaben: - Beschreibung des Vorhabens mit Informationen zum Standort, zur Gestaltung und zur Größe des Vorhabens - die erforderlichen Daten, um mögliche wesentliche umweltrelevante Auswirkungen des Vorhabens beurteilen zu können - Beschreibung der geplanten Maßnahmen zur Vermeidung und Minderung von erheblichen negativen Auswirkungen auf die Umwelt - gegebenenfalls eine kurze Darstellung der wichtigsten Alternativen - Daten über die verbleibenden Umweltauswirkungen auf das benachbarte Staatsgebiet

13 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Informations- und Anhörungsverfahren 3.3 Berücksichtigung von angemessenen Fristen für die Übermittlung der Stellungnahme der zuständigen Behörde des Nachbarstaates und der Anhörung der Öffentlichkeit des Nachbarstaates Zu den Verfahrensfristen, die der Nachbarstaat für die Ausarbeitung seiner Stellungnahme benötigt, sollten es nach Möglichkeit eine Absprache zwischen den zuständigen Behörden jedes Staates geben Modalitäten für die Mitwirkung der Öffentlichkeit Die Behörde des Nachbarstaates: - unterrichten die Öffentlichkeit und Auslegung der übermittelten Unterlagen im Bereich der vom Vorhaben betroffenen Kommune - Information der Öffentlichkeit über die Stelle in Rumänien, bei der zum Vorhaben Stellungnahmen oder Einwände schriftlich abgegeben werden können, sowie über die hierfür vorgesehene Frist

14 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Informations- und Anhörungsverfahren 3.5. Durchführungsmodalitäten von Erörterungsverhandlungen Übermittlung des Termins und des Ortes für die Erörterung von Einwendungen Ist auf einem Erörterungstermin mit der Teilnahme der Öffentlichkeit des möglicherweise betroffenen Nachbarstaates zu rechnen, soll sichergestellt werden, dass der Einwender sich in der Sprache des Nachbarstaates verständlich machen kann Konsultation zwischen den zuständigen Behörden Konsultation im Scoping-Verfahren Mitwirkung des Nachbarstaates beim Verfahren zur Festlegung des Inhalts der Dokumentation zur Umweltverträglichkeitsprüfung Konsultation nach Übermittlung der Unterlagen Auf Wunsch kann eine Konsultation mit der zuständigen Behörde der betroffenen Nachbarstaates über die grenzüberschreitenden Auswirkungen des Vorhabens durchführen werden

15 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Informations- und Anhörungsverfahren 3.7. Entscheidung und Zustellung Bei der Entscheidung über das Vorhaben wird die vom Nachbarstaat übermittelte Stellungnahme berücksichtigt Die Entscheidung über das Vorhaben einschließlich der Begründung wird an die zuständige Behörde des Nachbarstaates übermittelt mit - Bekanntgabe der Dauer der öffentlichen Auslegung der Entscheidung - Bekanntgabe der Fristen und Modalitäten für das Einlegen von Rechtmitteln 3.8 Sprache, in der die Stellungnahmen, Einwendungen und Entscheidungen erfolgen sollen Der Nachbarstaates übermittelt seine Stellungnahme sowie die Einwände der Öffentlichkeit in der eigenen Sprache. Die Entscheidung sollte in der Sprache des Nachbarlandes übermittelt werden

16 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts Anhang Wirkungen auf das Nachbarland durch: - Ausbreitung der Emissionen über die Luft - Einleitung von Abwasser - Entnahme von Wasser aus dem Oberflächengewässer/Grundwasser Die Beurteilung ob es Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland geben kann, soll jeweils nach den Fachkriterien vorgenommen werden. Immissionsprognose Luftschadstoffe Immissionsprognose Gerüche Immissionsprognose Lärm / Erschütterungen Emissionen durch Abwasser in Oberflächengewässer Wirkungen durch Wasserentnahme Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen als Prüfmaßstab bei der grenzüberschreitenden Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

17 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 17 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Immissionsprognose Luftschadstoffe Bewertung von: - Immissionsgrenzwerte gem. EU-Luftqualitätsrichtlinie - Immissionsgrenzwerte für Vegetation und Ökosystemen - Immissionsgrenzwerte für Schadstoffdepositionen Immissionsprognose Geräusche oder Schwingungen - Immissionswerte z. B. gem. TA Lärm Immissionsprognose Gerüche - Immissionswerte z. B. gem. Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL) Deutschland

18 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 18 Bagatellmassenströmen gem. TA Luft Schadstoffe Bagatellmassenstrom kg/h Schwefeloxide (Schwefeldioxid und Schwefeltrioxid), angegeben als SO 2 20 Stickstoffoxide (Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid), angegeben als NO 2 20 Benzol0,05 Tetrachlorethen2,5 Staub (ohne Berücksichtigung der Staubinhaltsstoffe) 1 Blei und seine Verbindungen, angegeben als Pb0,025 Fluorwasserstoff und gasförmige anorganische Verbindungen, angegeben als F 0,15 Arsen und seine Verbindungen, angegeben als As0,0025 Cadmium und seine Verbindungen, angegeben als Cd 0,0025 Nickel und seine Verbindungen, angegeben als Ni0,025 Quecksilber und seine Verbindungen, angegeben als Hg 0,0025 Thallium und seine Verbindungen, angegeben als Tl0,0025 Benzo(a)pyren * * (als Leitkomponente für Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) * 0,0025

19 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 19 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Immissionsprognose Luftschadstoffe Vorgehensweise: 1. Ermittlung der Massenströme für den jeweils emittierten Schadstoffe und Vergleich mit den Bagatellmassenströmen gem. TA Luft 2. Ermittlung der Mindestschornsteinhöhe für die Ableitung der jeweiligen Schadstoffe 3. Bestimmung des Beurteilungsgebietes (Radius = 50 x tatsächliche Schornsteinhöhe) 4. Ermittlung der Vorbelastung (an den maßgeblichen Beurteilungspunkten) 5. Berechnung der Zusatzbelastung durch rechnerische Immissionsprognose (Rechenmodel der TA Luft 2002 (AUSTAL 2000)) 6. Ermittlung der Gesamtbelastung (Vorbelastung + Zusatzbelastung) und Vergleich mit den Immissionsgrenzwerten der EU-Luftqualitätsrichtlinien, der TA Luft für Vegetation und Ökosystemen und für Schadstoffdepositionen

20 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 20 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland durch Luftschadstoffen aus den Betrieb der Anlage sind zu vermuten, wenn: das Beurteilungsgebiet das Nachbarland erfasst, die in der Immissionsprognose der berechnete Zusatzbelastung mehr als 3 % des Immissionsgrenzwertes beträgt (bei Anwendung AUSTAL2000), die in der Immissionsprognose der berechnete Zusatzbelastung von Schadstoffen für Vegetation und Ökosysteme die Werte der TA Luft (Nr TA Luft) überschreiten, die in der Immissionsprognose der berechnete Zusatzbelastung für Schadstoffdepositionen mehr als 5 % des Immissionsgrenzwertes der TA Luft beträgt, der Einwirkungsbereich durch Geräusche der Anlage das Nachbarland erfasst und die berechnete Zusatzbelastung für Gerüche im Nachbarland die Irrelevanzschwelle, z.B. der GIRL Deutschland, überschreitet.

21 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 21 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Zu ermittelnd Faktoren sind: Anlagenbezogener Gewässerschutz - Abwasseranfallstellen im Produktionsprozess - Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Gewässerschutzbezogene Anforderungen bei der Entnahme (aus Oberflächengewässern/Grundwasser) Gewässerschutzbezogene Anforderungen bei der Einleitung - Gewässerqualität (Parameterbegrenzungen) - Gewässerquantität (Hochwasserschutz) 1. Wasserentnahmen 2.Abwassereinleitungen 3.Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

22 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 22 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Zu ermittelnd Faktoren sind: Fällt der Vorfluter zeitweise trocken? Wie ist der Ausbauzustand des Gewässers? Können schnell wechselnde Wasserstände entstehen? Bestehen öffentliche Zugangsmöglichkeiten zum Einleitungsbereich? Gibt es Bauwerke am und im Gewässer und mit welcher Nutzung? Maßnahmen zur Vermeidung/Beseitigung möglicher Gefährdungen? 1. Wasserentnahmen 2.Abwassereinleitungen 3.Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

23 EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Klaus-Dieter Warnatz Member State Short Term Expert Bucharest, 3. march – 6. March 2008 Component 4: Operational Duties / Integrated Permitting Procedure Activity 4.2 Support of Permitting Process, including EIA, for Installations with trans-boundary impacts Mission guidelines for trans-boundary impacts 23 Erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen im Nachbarland? Prüfkriterium sind die Anforderungen aus der EU Wasserrahmen-Richtlinie Bei der Betrachtung, ob wasserwirtschaftliche Belange im Zusammenhang mit dem Betrieb einer Anlage Auswirkungen auf den Nachbarstaat haben können, können keine allgemeinen Kriterien herangezogen werde. Jeder Fall muss deshalb im Einzelnen betrachtet und beurteilt werden.


Herunterladen ppt "EU-Twinning Project RO2006/IB/EN-09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen