Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013."—  Präsentation transkript:

1 SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013

2 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.2 Agenda Herausforderungen im Bereich Lieferantenmanagement Übersicht Supplier Lifecycle Management Master Data Governance Supplier Implementierung Mehrwert mit Rapid Deployment Solution Mehrwert für Sie

3 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.3 Einheitliches Lieferantenmanagement ermöglicht Kostenersparnis und reduziert Lieferantenrisiken Effiziente Lieferantenqualification Effizientes Lieferanten- Performance Management Zentrale Lieferantentransparenz Beschleunigung durch flexible und schnelle Innovation und Adaption Flexibles Entwickeln der Lieferanten über integrierte Geschäftsprozesse Schnellere Wertsteigerung Eine zentrale Plattform für alle Lieferanteninformationen Ermöglicht den Aufbau einer qualitiv guten Basis Einfaches setzen von KPIs und Messkriterien für Lieferanten Effektives Web UI, Scorecards und Lieferantendashboards Ein automatischer Prozess für die Selbstregistrierung und Erstellung der Lieferanten Qualifikation der richtigen Lieferanten Effiziente Lieferantenauswahl, transparente Informationen und sinnvolles Performance Management in einer Lösung Supplier Onboarding and Qualification Supplier Development Supplier Performance Supplier Information

4 Übersicht Supplier Lifecycle Management (SLC) Master Data Governance Supplier (MDGS)

5 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.5 SAP Beschaffungsplattform Kontrakt Management Supplier Lifecycle Mgmt. (SLC) Strategisches Sourcing Operativer Einkauf Lieferanten Collaboration Analysen Vertragserstellung(Authoring) Vertragsverwaltung Kontrakt Performance & Compliance Onboarding Qualifikation und Evaluation Klassifikation Kategoriemanagement Kollaboration Entwicklung Phase Out Lieferantenqualifikation Projektmanagement Bedarfe sammeln (Pooling) Preisoptimierung Auktionen Ausschreibungen Lieferanten Portfoliomanagement Katalog & Content Management Bezugsquellenfindung Bestellhandling Geplante Beschaffung Dienstleistungseinkauf Self Services Einkauf Lieferantenregistrierung und Lieferantenverwaltung Nachrichtenaustausch Lieferanten Management Lieferanten Segmentierung & Entwicklung Lieferanten Performance Mgmt. Lieferantenbewertung Ausgabenaggregation Datenbereinigung und Anreicherung Ausgabenreporting

6 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.6 SAP Supplier Lifecycle Management Funktionale Übersicht Version 1.0 SP3 Lieferanten Registration Lieferanten Qualifikation Lieferanten Evaluation Lieferanten Klassifikation/ Portfolio Lieferanten Kollaboration + (UI Integration) Lieferanten Entwicklung Lieferanten Phase-out 360° Kategorie Management/Tagging Supplier Management ist der übergeordnete Ansatz, um Lieferantenbeziehungen zu verwalten. Wichtig ist der gesamte Prozess für einen individuellen Lieferanten vom Onboarding über die laufende Entwicklung bis hin zum eventuellen Phase out. Homogene Lieferantengruppen müssen durch Kategoriemanager verwaltet und überwacht werden können. Für die Zusammenarbeit müssen übergreifende kollaborative Funktionen mit Integration in die Social Media Welt zur Verfügung stehen.

7 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.7 Lieferanten Registration Prozessablauf Genehmigung/Ablehnung der Registration Registration Ablage der Informationen SAP Supplier Lifecycle Management Buy-SideSell-Side (Lieferant) Selbstregistrierung Lieferant Eigene Pflege des Lieferantenprofils

8 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.8 Supplier Qualifikation Prozessablauf Erstellen Aufforderung für Qualifikation SAP SLC Buy-SideSAP SMC Sell-Side (Lieferant) Monitoring Antworten Evaluieren Antworten Senden Antwort Fragebogen Library Erstellen Fragebogen

9 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.9 Lieferanten Qualifikation Aufforderung zur Qualifikation

10 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.10 Lieferanten Informationen – Tagging Konzept Integration von Streamwork und JAM

11 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.11 Strategische Beschaffung- Tagging Konzept Analyse / Insight to Action – Strategische Lieferanten Klassifikation

12 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.12 Lieferantenverteilung basierend auf SLC (RFC/ALE) Definieren Zielsysteme und Selektion der Lieferanten Anreichern der Lieferantendaten Bestätigung der Verteilung prüfen

13 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.13 Datenfluss Lieferantenstammdaten mit MDGS Genehmigung Lieferanten Registrierung Lieferantenänderungen Potenzieller Lieferant Qualifikation Lieferant Firmendaten Kontakte Addressen Bank- und Steuer- Daten Transfer ins Master Data Governance/SAP ERP Genehmigung SAP Master Data Governance/leading SAP ERP application

14 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.14 SLC Integration Szenarios SAP Supplier Lifecycle Management verbunden mit einem zentralen SAP ERP SAP Supplier Lifecycle Management verbunden mit MDGS Potentielle Lieferanten und Bieter sind nur im SLC enthalten. Kreditoren werden zentral im ERP verwaltet welches als Stammdatendrehscheibe agiert und Stammdaten entsprechend an die Umsysteme verteilt. (ERPs oder SRM) Potentielle Lieferanten sind im SLC enthalten. Bieter und Lieferanten werden zentral über SAP Master Data Governance verwaltet, welches als Stammdatendrehscheibe agiert und Stammdaten in die Umsysteme verteilt. Über MDGS ist eine zentrale Erfassung direkt möglich. SAP ERP SAP SRM SAP Supplier Lifecycle Management SAP ERP SAP ERP Backend SAP SRM SAP Supplier Lifecycle Management SAP Master Data Governance Manuelle Eingabe

15 Implementierung Rapid Deployment Solution für SLC

16 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.16 Klar definierter Implementierungspreis und Lieferumfang. Schnelle Implementierungszeit SAP Rapid Deployment Solution (RDS) Implementierungsmethode Executive Summary Mit dem Einsatz der RDS Implementierungsmethodik werden die SAP Lösungen günstiger, schneller und mit kleinerem Risiko umgesetzt. Dies garantiert eine grössere Produktivität. Fundierte Kenntnisse der SAP Lösungen & Services Grosse Implementierungserfahrung Optimierte Lieferung

17 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.17 SAP Rapid Deployment Solutions (RDS) Schneller Schnelle Rentabilität durch flexible Umsetzung mit der RDS Express Implementierungsmethode mit vor- definierten Einführungszenarien (Best Practices) Schnelles und effektives Benutzer- training mit Benutzeranleitungen und Schulungsmaterialien Einfacher Implementierung innerhalb von Zeit und Budget. Support aller Komponenten (on-premise, mobile, and cloud) Die komplette Lösung....in wenigen Wochen implementiert

18 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.18 Implementierung der Lösung Testing Key User Schulung Stammdatenübernahme User acceptance testing Aufsetzen der Qualitäts- und Produktivumgebung Erfolgreiche in Betriebssetzung Dokumentation Go live in 8 Wochen mit der RDS Methodik StartRunDeploy Erwartungen 13 Projektleitung SAP Kick-off Workshop Scoping Workshop Basis Installation Lösung definiert Betriebsbereites SAP System Benutzerschulung Übergabe der Lösung Onsite und remote Support Support durch Experten garantiert einen fehlerfreien Betrieb 2 Hinweis: In dieser Folie wird eine typische Implementierung dargestellt. In Abhängigkeit zur implementierten Lösung könnten sich Details ändern. Resultate

19 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.19 Das SAP Projektteam SAP Projektleiter … Ist die zentrale Kontaktperson von SAP für den Kunden von der Projektvorbereitung bis zum go-live und Support. Ist verantwortlich für die Koordination der SAP Arbeitspakete und unterstützt gleichzeitig den Kundenprojektleiter. SAP Berater … Sind verantwortlich für die Umsetzung und Einführung der Lösung. Diese erfolgt im Rahmen des definierten Umfangs mit der Rapid Deployment Solution (RDS) Implementierungsmethode.

20 Vorteile für Sie

21 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.21 Liefert den ganzheitlichen Lieferantenprozess in einer Lösung Reduziert Kosten durch Erkennen von besserer Performance und Effizienz eines Lieferanten Vereinfacht die Auswahl des richtigen qualifizierten Lieferanten Schnelle und günstige Implementierung durch die Einführung mit der Rapid Deployment Solution (RDS) Methode. Bietet dem Einkauf wie dem Lieferanten eine flexible und anpassbare Lösung Warum SAP Supplier Lifecycle Management wählen?

22 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Besten Dank Kontaktinformation: Christian WeigeleRuedi Willi Business DevelopmentSenior ConsultantSAP Schweiz

23 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.23 © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. No part of this publication may be reproduced or transmitted in any form or for any purpose without the express permission of SAP AG. The information contained herein may be changed without prior notice. Some software products marketed by SAP AG and its distributors contain proprietary software components of other software vendors. National product specifications may vary. These materials are provided by SAP AG and its affiliated companies ("SAP Group") for informational purposes only, without representation or warranty of any kind, and SAP Group shall not be liable for errors or omissions with respect to the materials. The only warranties for SAP Group products and services are those that are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services, if any. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. SAP and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and other countries. Please see for additional trademark information and notices.http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx#trademark

24 ©2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.24 © 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Einige der von der SAP AG und ihren Distributoren vermarkteten Softwareprodukte enthalten proprietäre Softwarekomponenten anderer Softwareanbieter. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP AG und ihren Konzernunternehmen (SAP-Konzern) bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Der SAP-Konzern übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Der SAP-Konzern steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter


Herunterladen ppt "SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen