Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Henri Cartier-Bresson Kerstin Holzmann Man nähert sich auf leisen Sohlen, auch wenn es sich um ein Stillleben handelt. Auf Samtpfoten muss man gehen und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Henri Cartier-Bresson Kerstin Holzmann Man nähert sich auf leisen Sohlen, auch wenn es sich um ein Stillleben handelt. Auf Samtpfoten muss man gehen und."—  Präsentation transkript:

1 Henri Cartier-Bresson Kerstin Holzmann Man nähert sich auf leisen Sohlen, auch wenn es sich um ein Stillleben handelt. Auf Samtpfoten muss man gehen und ein scharfes Auge haben

2 Übersicht 1.Biographie 2.Werke 3.Magnum Photos 3.1.Aktuelle Lage

3 1. Biographie * 22. August 1908 in Chanteloup-en-Brie, Frankreich 3. August 2004 in Céreste in Luberon ein französischer Fotograf, Regisseur, Schauspieler, Zeichner, Maler Mitbegründer der Fotoagentur Magnum Photos Studium der Malerei in Paris von 1922 bis 1928 Einflüsse: Malerei, die Philosophie und Literatur

4 widmete sich ab 1930 der Fotografie 1952: aufgestellte Theorie der Fotografie des entscheidenden Augenblicks Magnum-Agenturlabor Kamera: Leica M 1. Biographie

5 1940: Kriegsgefangenschaft 1947: Gründung der Photoagentur Magnum in Paris 1955: erster Fotograf, der im Pariser Louvre ausstellen durfte 1972: widmete sich intensiv der Malerei und dem Filmen 2003: Wer sind Sie, Henri Cartier-Bresson? Fondation Henri-Cartier-Bresson

6 Werke

7 Sevilla, 1933

8

9 1932 Hinter dem Bahnhof Saint-Lazare

10

11

12 Albert Camus

13 Magnum Photos 1. unabhängige Fotoagentur und Fotografenagentur Gegründet in Paris am 27. April 1947 von –Robert Capa –Henri Cartier-Bresson –David "Chim" Seymour –George Rodger Ziele: –Unabhängigkeit –Humanismus –Urheberrecht

14 Aktuelle Lage Verkauf von Büchern, Postkarten und Vintage Prints zu den weiteren Standbeinen 1988 Gründung einer Kulturabteilung ins Leben gerufen ca. 40 Mitglieder und 16 Korrespondenten Sitz in Paris, London, New York und Tokio Magnum besitzt hohen Stellenwert in der Berichterstattung

15 " Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf einer Linie gebracht werden. Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, nicht aber, seine Orginalität unter Beweis zu stellen. Es ist eine Art zu leben (Henri Cartier Bresson)


Herunterladen ppt "Henri Cartier-Bresson Kerstin Holzmann Man nähert sich auf leisen Sohlen, auch wenn es sich um ein Stillleben handelt. Auf Samtpfoten muss man gehen und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen