Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eisregen Eisregen (z.B. 2002 in Kansas, Bildquelle: Doug Zubenel) sorgt (unter Anderem) für richtig schlechte Fahrverhältnisse. Verantwortlich sind unter-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eisregen Eisregen (z.B. 2002 in Kansas, Bildquelle: Doug Zubenel) sorgt (unter Anderem) für richtig schlechte Fahrverhältnisse. Verantwortlich sind unter-"—  Präsentation transkript:

1 Eisregen Eisregen (z.B in Kansas, Bildquelle: Doug Zubenel) sorgt (unter Anderem) für richtig schlechte Fahrverhältnisse. Verantwortlich sind unter- kühlte Regentropfen, die beim Auftreffen (z.B. auf die Straße) schlagartig gefrieren. Der Effekt ist noch viel eindrucksvoller als bei normalem Glatteis, bei dem nicht-unterkühlter Regen auf dem gefrorenen Boden gefriert. Meteo 307 Eiskörner entstehen, wenn Regentropfen beim Durchqueren einer bodennahen Kaltluftschicht gefrieren (und nicht – so wie beim Eisregen – unterkühlen).

2 Kein Eisregen Meteo 308 Wird häufig als Eisregen verkauft, ist aber tatsächliche gefrorene Gischt am Genfer See (fällt aber jedenfalls in die Kategorie strategisch richtiges Parken. Falls Sie sich also gelegentlich über das Eiskratzen ärgern …). Bilder: Jean-Pierre Scherrer.

3 Graupel Bei Reifgraupel (bzw. Graupel im eigentlichen Sinn) handelt es sich um weiße, undurchsichtige Körner mit typischerweise 2 – 5 mm Durchmesser (also kleiner als im Bild – Quelle: die man leicht zerdrücken kann. Graupeln erinnern ein bisschen an Styropor-Kugeln, sie sind porös und entstehen, wenn Schneeflocken und unterkühlte Wolkentröpfchen koagulieren. Reifgraupeln fallen meist in Schauern bei Temperaturen um 0°C. Meteo 309 Unter Frostgraupel versteht man Hagelkörner (siehe nächste Folie), die kleiner als 5 mm sind (und damit normalerweise keinen Schaden anrichten – daher die Unterscheidung vom Hagel).

4 Ein ungewöhnlicher Golfplatz Auf diesem Golfplatz in Wichita, Kansas gab es im Sept ein paar Löcher zu viel (Bild: NOAA, Frank Kotsch). Verantwortlich waren Hagel- körner mit bis zu 20 cm Durchmesser und 150 km/h Fallgeschwindigkeit (Bild: Melissa McCarter). Meteo 310

5 Hagel Hagel entsteht in Gewitterwolken durch Zusammenfrieren von Regen- tröpfchen und Schneekristallen. Durch extrem starke Aufwinde in Cb-Wolken (z.T. über 100 km/h) können auch große Hagelkörner in Schwebe gehalten werden. Durch mehrer Runden in der Cb-Wolke haben sie oft eine Schichtstruktur – sind aber (zum Glück) nicht immer so groß, wie die Rekord-Beispiele (Quelle: NCAR). Meteo 311

6 Große Hagelkörner In Vivian, South Dakota fielen am 23. Juli 2010 mehrere Rekord-Hagelkörner mit bis zu 20.3 cm Durchmesser (8.0 Zoll) und 0.88 kg (NOAA, Les Scott). Der vorherige US-Rekordhalter aus Aurora, Nebraska hatte einen Umfang von 47.6 cm (NCAR). Das schwerste (bestätigte) Hagelkorn (mit 1.02 kg) fiel am in Gopalganj, Bangladesh (WMO). Meteo 312

7 Tau Tau entsteht durch direkte Kondensation des Wasserdampfes der Luft an Gegenständen, die kälter als die Luft sind – besonders in klaren Nächten, bei schwachem Wind, wenn sich die Luft unter den Taupunkt abgekühlt hat – siehe Folie 127 (Bilder: UF). Passiert das Ganze unter 0°C, dann kommt es bei Abkühlung unter den Reifpunkt zur Bildung von Reif (Eiskristalle) durch Sublimation (bevorzugt auf horizontalen Flächen). Meteo 313

8 Oberflächenreif Auf kalter Schneeoberfläche bilden sich zuweilen riesige (bis ~10 cm), transparente Eiskristalle (Bilder: MeteoSchweiz (l.), Roland Wehap). Diese Oberflächenreif-Kristalle fallen leicht um. Beim nächsten Schneefall bilden sie dann eine ideale (und schwer zu erkennende) Gleitschicht für Schneebrett-Lawinen. Meteo 314

9 Eisblumen Das Geheimrezept für Eisblumen sind schlecht isolierte Fenster (deshalb gedeihen sie in den USA besonders prächtig). Dabei sublimiert die Luftfeuchtigkeit der warmen Raumluft an der Innenseite der Fenster – sozusagen Innenreif. Bilder: UF. (Es funktioniert – bei Autofenstern – auch auf der Außenseite, wird dann i. d. R. aber weniger geschätzt) Meteo 315

10 Eisblumen Eisblumen sind bei uns nicht etwa aufgrund der Luftverschmutzung ver- schwunden, sondern wegen immer besserer Isolierung. Mit etwas gutem Willen wachsen sie immer noch prächtig. Bilder: UF. Meteo 316

11 Eisblumen Bilder: UF. Meteo 317

12 Raureif Raureif (bzw. Rauhreif) bildet sich bei Nebel und leichtem Wind, haupt- sächlich durch Gefrieren unter- kühlter Nebel- tröpfchen (plus Sublimation) an festen Gegen- ständen. Bild: UF Meteo 318

13 Raureif Meteo 319 Raureif haftet nur sehr lose und ist leicht zerbrechlich. Häufig bilden sich Eisnadeln oder -federn (Bilder: UF).

14 Raureif Meteo 320 Am Boden findet sich dabei häufig kein Reif (Bild: UF).

15 Raueis Raueis (bzw. Rauheis) sieht wie kompakter Schnee aus, es entsteht durch schnelles Anfrieren unterkühlter Nebeltröpfchen, begünstigt durch starken Wind (Bilder: Roland Wehap). Raueis wächst gegen den Wind (z.B. auch spektakulär auf Gipfelkreuzen), haftet gut, ist kompakt – allerdings mit Lufteinschlüssen. Meteo 321

16 Schneeverwehung Fallender Schnee wird von Wind leicht verfrachtet – Schneegestöber, dadurch entstehen z. T. mächtige Schneewächten (Bild: UF, der sich hier bewusst gegen die neue Rechtschreibung wehrt), z.B. bei einem Blizzard (Bild: NOAA). Wird Schnee (ohne eigentlichen Schneefall) durch den Wind aufgewirbelt, so spricht man von Schneefegen (unter Kopfhöhe), bzw. Schneetreiben (auch darüber). Meteo 322


Herunterladen ppt "Eisregen Eisregen (z.B. 2002 in Kansas, Bildquelle: Doug Zubenel) sorgt (unter Anderem) für richtig schlechte Fahrverhältnisse. Verantwortlich sind unter-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen