Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung Geographie Ländlicher Räume WS 2007/08, Beginn: 3.10., Mi 12.30-14.00, HS I Ao. Univ.-Prof. Ing. Dr. Norbert Weixlbaumer Allgemeine Ziele der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung Geographie Ländlicher Räume WS 2007/08, Beginn: 3.10., Mi 12.30-14.00, HS I Ao. Univ.-Prof. Ing. Dr. Norbert Weixlbaumer Allgemeine Ziele der."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesung Geographie Ländlicher Räume WS 2007/08, Beginn: 3.10., Mi , HS I Ao. Univ.-Prof. Ing. Dr. Norbert Weixlbaumer Allgemeine Ziele der Lehrveranstaltung n Bedeutung und gesellschaftspolitischer Stellenwert Ländlicher Räume verschiedener Ebenen n Greifbarmachen der diffusen Komplexität Ländlicher Räume – soziale Konstrukte zwischen Klischee und Wirklichkeit n Aktuelle und zukünftige Entwicklungen Ländlicher Räume

2 Wohin entwickeln sich ländliche Räume?

3 Organisatorisches I n 2 Std. VO im WS 2007/08 (keine Anmeldung, aber Anwesenheit erforderlich) n 2 Std. UE im SS 2008 n Anmeldung zu den UE in erster Märzwoche 2008 (10. Woche)

4 Organisatorisches II Vorlesungs- und Prüfungstermine WS 2007/08 jeweils Mittwoch 12.30–14.00 n – n – n (1. Prf.-Termin) n (2. Prf.-Termin) n 3. Prf.-Termin im Laufe des SS 2008

5 Prüfungstermine Prüfungsmodalitäten n Schriftliche Prüfung (30 Min.) am Semesterende n Termine, je max. 65 Personen: n und n Eintragen in Anmeldungsliste ist erforderlich (neben Bereichssekretariat)

6 Prüfungsstoff n Das in Vorlesung Gesagte und Präsentierte: Erstellen einer eigenen Mitschrift + Anwesenheit erforderlich! n Hinweis: in Umlauf befindliche Skriptenteile decken den aktuellen Stoff der Vorlesung nicht ab n Überschriften des aktuellen Inhaltsverzeichnisses (siehe Vorlesung) als Leitlinie für Prüfungsfragen

7 Vorlesung Geographie Ländlicher Räume – Inhalt n 0 Einleitung und Organisatorisches n 1 Geographien Ländlicher Räume n 1.1 Spurensuche – Ländliche Räume n 1.2 Basiskonzepte n Kultur versus Natur – Alpenmythos n Stadt versus Land – Rurbanisierung und Neuinwertsetzung n 1.3 Definition, Abgrenzung und Typisierung Ländlicher Räume

8 Vorlesung Geographie Ländlicher Räume – Inhalt n 2 Geographie Ländlicher Räume als Teildisziplin n 2.1 Inhaltliche Bandbreite n 2.2 Ansätze und Themen – Auswahl n Siedlungs- und Flurforschung n Funktionalitäts- und Zentralitätsforschung n Dorferneuerung n Zukünftige Forschungsschwerpunkte n 3 Die Alpen als Referenzraum n 3.1 Abgrenzung und Definition n 3.2 Regionstypen n 3.3 Demographische Entwicklung n 3.4 Transformationsprozesse

9 Vorlesung Geographie Ländlicher Räume – Inhalt n 4 Ländliche Räume im Spiegel des Strukturwandels Faktor Psyche – Strukturwandel im Spiegel der Psyche n 4.1 Das Image Ländlicher Räume zwischen Persistenz und Dynamik Faktor Zeit – Strukturwandel im Spiegel der Zeit n 4.2 Ländliche Räume zwischen gestern und heute Faktor Wirtschaft – Strukturwandel im Spiegel von Ökonomie und Ökologie n 4.3 Wirtschaftliche Entwicklungsdynamik n 4.4 Berglandwirtschaft n 4.5 Agrarpolitik zwischen Tradition und Innovation n 4.6 Ökologisierung der Agrarwirtschaft n 4.7 Auswahl weiterer Strukturwandelprozesse – Verwaldung

10 Vorlesung Geographie Ländlicher Räume – Inhalt n 5 EU-Regionalpolitik n 5.1 EU-Strukturförderungen n 5.2 LEADER – Entwicklung Ländlicher Räume n 6 Nachhaltige Entwicklung in Ländlichen Räumen n 6.1 Nachhaltigkeit und Agenda 21 n 6.2 Alpenkonvention n 6.3 Schutzgebiete als Modellregionen für die zukunftsfähige Gestaltung Ländlicher Räume n 7 Zusammenfassung und Ausblick zur Entwicklung Ländlicher Räume


Herunterladen ppt "Vorlesung Geographie Ländlicher Räume WS 2007/08, Beginn: 3.10., Mi 12.30-14.00, HS I Ao. Univ.-Prof. Ing. Dr. Norbert Weixlbaumer Allgemeine Ziele der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen