Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konzepte der objektorientierten Programmierung Klaus Becker 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konzepte der objektorientierten Programmierung Klaus Becker 2003."—  Präsentation transkript:

1 Konzepte der objektorientierten Programmierung Klaus Becker 2003

2 KB Objektorientierte Programmierung 2 Objektorientierung Paradigma; Denkstil; Philosophie Grundkonzepte... VererbungPolymorphie Abstrakte Klassen Entwurfsmuster Modellierungssprache: UML Implementierung: Delphi, Java,...

3 KB Objektorientierte Programmierung 3 Teil 1 Vererbung

4 KB Objektorientierte Programmierung 4 Klassenvergleich ChuckALuck Roulett Klassen mit ähnlicher Struktur

5 KB Objektorientierte Programmierung 5 Oberklasse Zufallsgeraet

6 KB Objektorientierte Programmierung 6 Unterklasse Wuerfel

7 KB Objektorientierte Programmierung 7 Aufgabe Ändern Sie das Chuck-A-Luck-Programm (z. B. ChuckALuck2) so ab, dass die Klasse Wuerfel eine Unterklasse der Klasse Zufallsgeraet darstellt.

8 KB Objektorientierte Programmierung 8 Teil 2 Abstrakte Klassen Polymorphie

9 KB Objektorientierte Programmierung 9 Abstrakte Klassen Abstrakte Klassen repräsentieren häufig einen Allgemeinbegriff. Von einer abstrakten Klasse werden nie Objektexemplare erzeugt. Sie ist bewusst unvollständig konzipiert und bildet die Basis für Unterklassen, die dann Exemplare haben können.

10 KB Objektorientierte Programmierung 10 Polymorphie Polymorphie: Vielgestaltigkeit Eine Operation (hier werfen) kann in Unterklassen ganz unterschiedlich ausgestaltet werden.

11 KB Objektorientierte Programmierung 11 Chuck a Luck mit abstrakten Würfeln Zur Compilierzeit kann noch nicht festgelegt werden, wie die Operation werfen ausgeführt wird.

12 KB Objektorientierte Programmierung 12 Späte Bindung Erst zur Laufzeit steht fest, welche Objekte am Spiel beteiligt sind und damit, wie die Operation werfen ausgeführt wird.

13 KB Objektorientierte Programmierung 13 Aufgabe Erstellen Sie ein Chuck-A-Luck-Programm mit gezinkten Würfeln.

14 KB Objektorientierte Programmierung 14 Teil 3 Beobachtermuster

15 KB Objektorientierte Programmierung 15 MVC model view2 view1 ? ?

16 KB Objektorientierte Programmierung 16 Bisher: Koordinator-Situation Form1 als Koordinator: Das Objekt Form1 setzt zunächst das Spiel in Gang und veranlasst anschließend die Ausgabe der relevanten Daten.

17 KB Objektorientierte Programmierung 17 Ziel: Beobachter-Situation model view1 view2 Informiert über eine ÄnderungHolt relevanten Daten

18 KB Objektorientierte Programmierung 18 Beobachter-Situation model view1 view2 Informiert über eine ÄnderungHolt relevanten Daten Das model-Objekt soll in der Lage sein, andere Objekte – sog. Beobachter-Objekte – über eine Zustandsänderung zu informieren, ohne dabei Annahmen darüber treffen zu müssen, wer diese Beobachter-Objekte sind (lose Kopplung).

19 KB Objektorientierte Programmierung 19 Beobachter-Muster Observable: - kennt seine Beobachter (werden alle in Liste aufgenommen) - bietet Operationen zum An- und Abmelden von Beobachtern an - mit notifyObservers werden alle Beobachter aufgefordert, die Operation update auszuführen

20 KB Objektorientierte Programmierung 20 Beobachter-Muster Wuerfel: - bei jeder Zustandsänderung (hier: werfen) wird die Operation notifyObservers aufgerufen

21 KB Objektorientierte Programmierung 21 Beobachter-Muster Observer: - legt eine Aktualisierungsschnittstelle abstrakt fest

22 KB Objektorientierte Programmierung 22 Beobachter-Muster WuerfelBeobachter1: - kennt das zu beobachtende Objekt (hier: Wuerfel-Objekt) Holt sich hier die anzuzeigenden Daten - kennt das zu informierende Anzeigeobjekt

23 KB Objektorientierte Programmierung 23 Beobachter in Aktion

24 KB Objektorientierte Programmierung 24 Literaturhinweise Helmut Balzert: Lehrbuch Grundlagen der Informatik. Spektrum Ak. Verlag Heide Balzert: Lehrbuch der Objektmodellierung. Spektrum Ak. Verlag Bernd Oestereich: Objektorientierte Softwareentwicklung. Oldenbourg Erich Gamma u. a.: Entwurfsmuster. Addison-Wesley Siegfried Spolwig: Objektorientierung im Informatikunterricht. Dümmler-Verlag (Unterrichtsmaterialien von K. Merkert)


Herunterladen ppt "Konzepte der objektorientierten Programmierung Klaus Becker 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen