Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HTW Reasoner Semantische Interoperabilität von Christian Schwerdtfeger & Matthias Folz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HTW Reasoner Semantische Interoperabilität von Christian Schwerdtfeger & Matthias Folz."—  Präsentation transkript:

1 HTW Reasoner Semantische Interoperabilität von Christian Schwerdtfeger & Matthias Folz

2 © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes2 Überblick Was macht ein Reasoner? Fähigkeiten eines Reasoners Bestehende Reasoner-Projekte Fazit

3 © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes3 Überblick Was macht ein Reasoner?Was macht ein Reasoner? Fähigkeiten eines Reasoners Bestehende Reasoner-Projekte Fazit

4 Was macht ein Reasoner? Ontologische Sprachen verstehen OWL F-Logic Sonstige Rückschlüsse aus beschriebenen Regeln ziehen Anfragen über die Rückschlüsse beantworten z.B: Ist eine Pizza mit Käse eine Cheesy Pizza? © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes4

5 5 Überblick Was macht ein Reasoner? Fähigkeiten eines ReasonersFähigkeiten eines Reasoners Bestehende Reasoner-Projekte Fazit

6 Fähigkeiten eines Reasoners Ontologien verstehen Ohne Verständnis der Ontologie, kein Rückschluss möglich OWL-Light und OWL-DL weil Turing-entscheidbar, kein Problem Tableau-Verfahren Forward- und Backward-Chaining OWL-Full Kaum unterstützt, da nicht deterministisch Möglichkeit von probabilistischen Verfahren © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes6

7 Fähigkeiten eines Reasoners - Abfragesprachen SPARQL SQL angenäherte Abfragesprache Ermöglicht das Abfragen von Wissen wie in einer Datenbank DIG-Abfragen Christian? Racer – SQL –Varianten? © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes7

8 Fähigkeiten eines Reasoners Reasoner benötigen eine Anbindungsmöglichkeit zu anderen Systemen um deren Funktionalität zu verwenden. Es existieren mehrere Frameworks um dies zu bewerkstelligen © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes8

9 Fähigkeiten eines Reasoners - Schnittstellen OWL-API Java-Basiertes Framework Ermöglicht das Einlesen von verschiedenen Formaten OWL-XML RDF-XML Etc Bietet keine Abfrage-Engine © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes9

10 Fähigen eines Reasoners - Schnittstellen DIG Christian? © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes10

11 Fähigkeiten eines Reasoners - Schnittstellen Jena Ebenfalls auf Java-Basierendes Framework Besitzt eine SPARQL-Abfrage-Engine Ermöglicht das Lesen und Schreiben von OWL und RDF © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes11

12 © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes12 Überblick Was macht ein Reasoner? Fähigkeiten eines Reasoners Bestehende Reasoner-ProjekteBestehende Reasoner-Projekte Fazit

13 Reasoner Projekte Im folgenden werden 3 Reasoner betrachtet, deren Eigenschaften dem Anschein nach genügen, um ein Semantisches Projekt durch zu führen © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes13

14 Reasoner Projekte - Pellet Java-Basierend Benötigt zum Ausführen nur eine JRE 5 oder höher Steht unter der GPL und ist somit frei verfügbar Beinhaltet das Jena-Framework Einbindung in eigene Java-Programme Unterstützt OWL-API über mitgelieferte Library Besitzt einen standalone DIG-Server Kann über das mitgelieferte Skript gestartet werden Über Port 8081 verfügbar © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes14

15 Reasoner Projekte - Pellet Unübersichtlich viele Jar-Libraries einzubinden je nach Verwendung müssen um die 10 Jar-Dateien eingebunden werden Im Jena-Beispiel für eine einfach SPARQL-Abfrage sind es 23 Jar-Dateien! © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes15

16 Reasoner Projekte – FaCT++ Auf C++ Basierender Reasoner Wesentlich höhere Geschwindigkeit als Pellet Plattformabhängig nach Kompilierungsvorgang Probleme bei einigen 64-Bit Linux-Distributionen Steht ebenfalls unter der GPL Besitzt keine Jena-Schnittstelle keine SPARQL-Abfrage-Engine © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes16

17 Reasoner Projekte – FaCT++ OWL-API Unterstützung Pellet und FaCT++ lassen sich hierbei programmiertechnisch Problemlos gegeneinander Austauschen. Native JNI-Bibliothek muss mitgeliefert werden Standalone DIG-Server Ausführen der Executable führt zum Start des Servers Am Port 3490 verfügbar © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes17

18 Reasoner Projekte - RacerPro Christian? © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes18

19 © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes19 Überblick Was macht ein Reasoner? Fähigkeiten eines Reasoners Bestehende Reasoner-Projekte FazitFazit

20 Was sollen wir als Fazit schreiben? © Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes20


Herunterladen ppt "HTW Reasoner Semantische Interoperabilität von Christian Schwerdtfeger & Matthias Folz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen