Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Informationen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Informationen."—  Präsentation transkript:

1 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Informationen

2 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Die Kasseler Werkstatt hat sich das Ziel gesetzt den Mitarbeitern eine Verbesserung der fachlichen Kompetenzen zu vermitteln Aus diesem Grund wurde im September 2005 das gegründet

3 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Aufgaben des Bildungsreferats Förderung durch Kursangebote Verbesserung der Selbstständigkeit Steigerung der Eingliederungsmöglichkeiten Arbeitsabläufe verbessern Selbstwertgefühl steigern Teilnahme an einer beruflichen Ausbildung vorbereiten Gruppenleiterunabhängige Tätigkeiten ausführen

4 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Fortbildung Theoretisch Praktisch und geprüft

5 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Aufbau von Fortbildungseinheiten Hubwagen fahren Zählwaagen bedienen Etiketten bedrucken Inhalte berechnen Waschen, Trocknen und Mangeln Umgang im Kartonagenlager Uhren ablesen lernen Umgang mit dem Freischneider Bedienen von Steuerungen etc. Bedarfsermittlung in den Abteilungen Zum Beispiel:

6 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Anschließend wird für jeden Bedarf eine Fortbildung ausgearbeitet Nehmen wir als Beispiel die Fortbildung Rechnen mit dem Taschenrechner Umgang im Kartonagenlager Etiketten drucken und einiger mehr Für die Unterrichtsgestaltung benutzen wir PowerPoint

7 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Diese Beispiele sind mitten aus den Unterrichtseinheiten genommen und werden natürlich systematisch vorbereitet. Die Beispiele dienen in diesem Fall nur zur Erläuterung

8 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Ein kurzer Auszug vom Rechnen mit dem Taschenrechner Der komplette Kurs steht gratis unter zum download

9 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding = 9 also brauche ich beim Zusammenzählen die Taste Addieren

10 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Mit Holzklötzen nachbauen und berechnen Hilfsmittel werden teilweise benötigt

11 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wie viele Schachteln sind hier abgebildet?

12 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wir sollen Gitterboxen voll packen Wie viele Gitterboxen haben wir? 4 x 5 =20 Wir sind 3 Personen + 1 =21 Wie viele Gitterboxen muss jeder voll packen? 2137 Gitterboxen

13 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Umgang im Kartonagenlager Beispiele unter Einsatz von digitaler Fotografie

14 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Tüten Papplager Tüten Kartonage: 61.. Megalifter Kartonagen: 1… 2… Aufkleber Kartonagen: 67.. Übung

15 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Auf diese Art und Weise kann bekanntes Arbeitsumfeld in die Unterrichtseinheiten einbezogen werden Es können Kurzfilme integriert werden

16 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding und auch Tastaturen erklärt werden

17 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding ebenso können auch Handgriffe erläutert werden (aus der Fortbildung Umgang mit dem Freischneider)

18 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Etiketten drucken Etiketten- drucker Taschenrechner Tastatur Barcodeleser Monitor Computer VW-Auftrag Maus Etiketten Bei diesem Beispiel geht es um Beschreibungen von Einzelelementen

19 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Zuerst fange ich mit dem Auftrag an Ich muss ausrechnen wie viele Etiketten ich brauche! ,6 bei Kommazahlen runde ich auf 58 und drucke dann noch 20 mehr 2078 Das Ergebnis schreibe ich auf 78 Hier werden wieder die Symbole des Taschenrechners eingesetzt

20 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wie an diesem Beispiel erläutert, ergänzen sich die einzelnen Fortbildungen, sind aber auch einzeln und unabhängig voneinander durchzuführen Die Fortbildung Lesen von Aufträgen wird auch angeboten

21 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Die Fortbildungen finden, wenn möglich, zu je 50% in Theorie und Praxis statt Hier am Beispiel Waschen, Trocknen, Mangeln

22 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding z.B. als Lückentext Vorsichtig Seite 8 müssen anheben Boden Für jede Fortbildung gibt es Arbeitsblätter Beispiel aus dem Lehrgang Flurförderzeuge (Ameise) Hier wird die Seitenzahl in der Teilnehmermappe angegeben

23 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Zur Verdeutlichung möchte ich einige Seiten aus den Fortbildungen Umgang mit dem Freischneider, Flurförderzeug (FFZ) und Ablesen von analogen Uhren vorstellen

24 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Freischneider (Motorsense)

25 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Bevor wir diese Arbeit durchführen können, müssen wir einiges Lernen, Erfahren und Üben Das Wichtigste zuerst Arbeitssicherheit

26 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wie im Film gesehen brauchen wir Schutz (PSA) für uns Arbeitsschutzschuhe Kopfschutz Schutzbrille enganliegende Schutzkleidung Gehörschutz Die Schutzbrille aber auch noch tragen Arbeitshandschuhe

27 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Bitte Aufschreiben, welche Schutzausrüstung (PSA) benötigt wird Arbeitsschutzschuhe Kopfschutz Schutzbrille enganliegende Schutzkleidung Gehörschutz Arbeitshandschuhe Seite 2

28 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Hier das entsprechende Arbeitsblatt

29 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Die Anforderungen durch das unterschiedliche Schnittgut erfordern einen starken Motor. Aus diesem Grund haben Freischneider einen Benzinmotor. Die Bauelemente Antriebsmotor mit Kraftstofftank Gashebel Prallschutz Mähkopf Zweihandgriff Schaft Seite 3

30 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Freihandschneider transportieren Unbedingt Transportschutz verwenden In Fahrzeugen den Freihandschneider gegen Umkippen, Beschädigung und Auslaufen von Kraftstoff sichern

31 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding mitgängergeführtes Flurförderzeug (FFZ) Ameise

32 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Fahrtrichtungsschalter vorwärts fahren

33 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Vorwärts / Rückwärts Heben / Senken Initialhub Heben / Senken Prüfen der Sicherheitsbremsung FFZ fahren und die Deichsel in einen der beiden Bereiche bewegen, das FFZ muss bremsen!! Tägliche Prüfungen

34 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Prüfung Seite 12 Zum Schluss wird geprüft

35 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Uhren ablesen lernen

36 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Warum müssen wir die Uhr ablesen können? weil zum Beispiel Bahnen und Busse zu bestimmten Zeiten fahren auch Geschäfte öffnen und schließen zu bestimmten Uhrzeiten

37 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Die Zahlen ausschneiden und aufkleben Seite 1

38 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Der kleine Zeiger zeigt die Stunden an Wenn er auf die 10 zeigt, ist es 10 Uhr

39 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wie viel Uhr ist es jetzt?

40 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wir haben jetzt die vollen und die halben Stunden kennengelernt Jetzt fangen wir mit den viertel Stunden an

41 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Der große Zeiger zeigt die Minuten an Ist dies genau 2 Uhr? NEIN 2 Minuten nach 2 Uhr 12Minuten zum Ende der Fortbildung geht es dann auch um Minuten

42 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Wie viel Uhr ist es? Hier werden verschiedene Zeiten, auf verschiedenen Modellen, abgefragt

43 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding für die Fortbildung Vergleichen habe ich, unter anderem, ein Memory aus VW-Aufklebern hergestellt, auf diese Weise werden die Darstellungen der VW-Aufkleber spielerisch den Teilnehmern vermittelt

44 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Am Ende einer jeden Fortbildung gibt es eine Abschlussprüfung Mitarbeiter die die Prüfung bestanden haben, erhalten ein Zertifikat, während Mitarbeiter, die nicht bestandenen haben, eine Teilnahmebescheinigung bekommen. Sie haben die Möglichkeit später diese Fortbildung zu wiederholen

45 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Der Ablauf der beruflichen Qualifizierung ist festgelegt und durch eine Checkliste jederzeit nachvollziehbar Die Fortbildungsbeschreibung dient auch als Aushang

46 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Es gehören auch Unterweisungen zum Aufgabengebiet

47 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Arbeitssicherheit ! in der Kasseler Werkstatt

48 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Diese Unterweisungen werden an die einzelnen Einrichtungen der Kasseler Werkstatt angepasst und sollen in regelmäßigen Abständen vorgetragen werden

49 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Alle Unterrichtseinheiten und Unterweisungen werden so aufgebaut, dass jeder Gruppenleiter diese nach kurzer Einarbeitung durchführen kann und auch sollte

50 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Unser Angebot Die entwickelten Fortbildungen möchten wir auch anderen Einrichtungen anbieten, denn PowerPoint-Präsentationen lassen sich schnell an die eigenen Gegebenheiten anpassen. Fortbildungen, die bereits käuflich erworben werden können, finden Sie unter und auch über 53 Grad Nord Agentur und Verlag gGmbH, Behringstraße 16a, Hamburg Hier darf aber nicht vergessen werden das eine PowerPoint Präsentation einen guten Vortrag bzw. eine Fortbildung (Unterricht) nur unterstützen kann und diese Präsentation nicht als Selbstläufer dient.

51 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Merke: Es gibt nur eine Sache die teurer ist als Bildung Keine Bildung

52 Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Diese Darstellung dient als Überblick über die Aufgaben des Bildungsreferats (Stand Februar 2009) Mit freundlichen Grüßen Volker Alberding Leiter berufliche Bildung Kasseler Werkstatt


Herunterladen ppt "Kasseler Werkstatt Februar 2009 Information Volker Alberding Informationen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen