Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GIS Ausprägungen. Inhalt Landinformationssystem (LIS) Kommunales Informationssystem (KIS) Umweltinformationssystem (UIS) Bodeninformationssystem Netzinformationssystem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GIS Ausprägungen. Inhalt Landinformationssystem (LIS) Kommunales Informationssystem (KIS) Umweltinformationssystem (UIS) Bodeninformationssystem Netzinformationssystem."—  Präsentation transkript:

1 GIS Ausprägungen

2 Inhalt Landinformationssystem (LIS) Kommunales Informationssystem (KIS) Umweltinformationssystem (UIS) Bodeninformationssystem Netzinformationssystem Fachinformationssystem GIS in der Archäologie – GIS in Transport und Logistik

3 Landinformationssysteme vermessungstechnische Abbildungen der Erdoberfläche in Form von digitalen Karten Verwaltet auf Grund und Boden bezogene großmaßstäbige, überwiegend primäre Daten Anwendung: Hilfe zur Entscheidungsfindung in Recht und Verwaltung Hilfsmittel für Planung und Entwicklung

4 Beispiel: Liegenschaftskataster Flächendeckende Beschreibung sämtlicher Flurstücke eines Landes in Form von: Liegenschaftskarte (maßstäbliche digitale Landkarte) Liegenschaftsbuch (enthält Informationen über Größe, Nutzungsart, Lagebezeichnung, Eigentümer etc. jedes Flurstücks)

5 Auszug aus dem amtlichen Liegenschaftskataster Informationssystem ALKIS

6 Kommunales Informationssystem Erweitertes LIS zur Steigerung und Erleichterung der Effektivität der kommunalen Verwaltung LIS-Daten + Zusatzlayer für Umweltinformationen, Versorgungsleitungen, Grünflächen, Baumbestand etc. Ziel: Integration aller zur kommunalen Verwaltung benötigten Sachdaten und Karten in einem gemeinsamen System statt getrennter, oft doppelt erfasster analoger Karten, Karteien und Pläne

7 Umweltinformationssystem Enthält Daten zur Beschreibung des Zustands der Umwelt Messungen und Analysen von Boden, Luft, Wasser Flora und Geologie z.B. Schadstoffemissionen in der Luft Zustand von Gewässern und Grundwasser

8 Aufgaben eines UIS Überwachung des Umweltschutz Kontrolle von Umweltschutzmaßnahmen und deren Wirksamkeit Feststellung von Risikofaktoren für die Umwelt Hilfefunktion für die Umweltpolitik

9 Bodeninformationssystem enthalten genau verortete Daten der Bodenkunde und des oberflächennahen Wasserhaushalts Boden = alle Bereiche der Erdoberfläche, in die der Mensch durch seine Tätigkeit eingreift. Aufgrund der komplexe Datenvielfalt oft in mehrere Fachinformationssysteme gegliedert(Bodenkartierung, Geologie, Hydrogeologie, Bodenmechanik, Umweltüberwachung) Anwendungsgebiete Umweltschutz Bauwesen Landwirtschaft

10 BIS-Daten Bodentypen (Schwarzerden, Braunerden, Strandböden…) Bodenarten und Bodenaufbau (ph-Wert, Humusgehalt...) Gelände (Reliefform, Hangneigung…) Erosionsneigung Schadstoffeintrag (Bodenbelastungskarten) Abgeleitete Daten z.B. Fruchtbarkeit, Bedarf an Düngung, Ertragspotenzial

11 Netzinformationssystem Z.B. Gas- und Wassernetz, Fernwärmenetzen, Kanalnetzen sowie Strom-, Daten- und Telekommunikationsnetzen Einsatzbereiche Ver- und Entsorgungsunternehmen Planungs- und Ingenieurbüros (zur Planung von Netzinfrastrukturen)

12

13

14 Fachinformationssystem Informationssystem für speziellere Fachbezogene Aufgaben, die mit den bisherigen Ausprägungen nicht abgedeckt sind. Z.B. im Bereich: Touristik Freizeit und Routenplanung Hochwasserschutz, Lawinenschutz Verkehrsplanung Das BIS des Umweltbundesamtes ist ein Verbund von den FIS: FIS für Bodenkunde FIS für Bodenschutz FIS für Altlasten

15 GIS in der Archäologie Verknüpfung archäologischer Fundstellen mit den Informationen zu Ihrer Umwelt, wie Gewässerentfernung, Bodengüte und Klimazone Entstehen in Zusammenarbeit von Archäologen, Geographen und Vermessungsingenieuren Nutzen: Z. B. zur Absicherung geplanter Bauvorhaben Inzwischen auch zur Prognose von Fundstellen eingesetzt

16 GIS in Transport und Logistik Behandelt Problemstellungen im Transport und Logistikbereich Wo befindet sich ein Fahrzeug/eine Sendung aktuell? Wann kann ein Mitarbeiter eine gemeldete Störstelle erreichen? Optimierte Tourenplanung (minimaler Kraftstoffverbrauch, bestmögliche Fahrzeugauslastung…) Standortplanung Strecken- und Fahrwegoptimierung


Herunterladen ppt "GIS Ausprägungen. Inhalt Landinformationssystem (LIS) Kommunales Informationssystem (KIS) Umweltinformationssystem (UIS) Bodeninformationssystem Netzinformationssystem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen