Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Lebensqualität als Herausforderung für die Praxis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Lebensqualität als Herausforderung für die Praxis."—  Präsentation transkript:

1 Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Lebensqualität als Herausforderung für die Praxis

2 Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL

3 Stiftung Die SSBL Die SSBL begleitet und betreut im Kanton Luzern seit 1971 Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung. Die Dienstleistungen umfassen die Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Beschäftigung sowie Freizeit. Sie werden von rund 800 Mitarbeiter/innen (450 Vollzeitstellen) angeboten. In den 38 Wohngruppen und diversen Tagesgruppen leben und arbeiten über 400 erwachsene Frauen und Männer mit Behinderung. Im Kinderheim Weidmatt in Wolhusen werden 18 Kinder aus der Deutschschweiz betreut.

4 Klientengruppe Frauen und Männer mit schwerer geistiger und mehrfacher Behinderung Leben in Wohngruppen oder Tagesbeschäftigung in Tagesstätten Durchschnittlich 7 – 9 Personen pro Wohngemeinschaft Wohngemeinschaften sind durchmischt nach Alter, Geschlecht, Behinderungsart, Mobilität, Kommunikations-möglichkeiten, Verhaltensauffälligkeiten und Betreuungs-intensität 38 Wohngruppen und diverse Tagesgruppen 365 Tage geöffnet Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Bewohner/innen

5 Das Leben im Heim: ist für Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht alleine leben können und die für die eigene Lebenserhaltung auf Begleitung und Unterstützung angewiesen sind findet in einer Umgebung und in Umständen statt die man sich selbst nicht ausgesucht hat und es vielleicht auch nicht tun würde bedeutet mit einer Gruppe von anderen Menschen zusammen zu leben, die man nicht kennt, nicht selbst ausgesucht hat und möglicherweise auch nicht sonderlich interessant oder nett findet bedeutet auch, dass man viele nicht gewollte Situationen aushalten und ertragen muss und fast alle Lebensbereiche mit anderen Menschen geteilt werden müssen

6 Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Die Suche nach der Balance zwischen einem Dienstleistungsbetrieb und einem Zuhause

7 Die Qualitativen Bedingungen des BSV oder von der Struktur- zur Lebensqualität

8 Vom pestalozzianischen Wohnstuben- prinzip zur Zielperspektive Lebensqualität

9 Grundsätzliche Überlegungen Vom Standardwohnheim zu bedürfnisorientierten Wohnformen und Angeboten ? Vom standardisierten Betreuungs- konzept zu einem lebensqualitäts - orientierten Dasein? Und

10 Wege entstehen indem man sie geht. (Frank Kafka)

11 Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Leitbild Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL Lebensqualität als Herausforderung für die Praxis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen