Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Analyse, Design und Implementierung eines webbasierten Prototypen zur wissensbasierten Konfiguration von Finanzdienstleistungen Institut für Wirtschaftsinformatik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Analyse, Design und Implementierung eines webbasierten Prototypen zur wissensbasierten Konfiguration von Finanzdienstleistungen Institut für Wirtschaftsinformatik."—  Präsentation transkript:

1 Analyse, Design und Implementierung eines webbasierten Prototypen zur wissensbasierten Konfiguration von Finanzdienstleistungen Institut für Wirtschaftsinformatik und Anwendungssysteme in Zusammenarbeit mit Hypo – Alpe – Adria AG Carmen Riedler

2 Inhalt Zielsetzung Prototyp Architektur Datenmodell Business Rules / Constraints Online Demo Mögliche Weiterentwicklungen des Prototypen ILOG JConfigurator Vor- u. Nachteile Weitere Einsatzgebiete

3 Zielsetzung Zeigen der Anwendbarkeit wissensbasierter Konfigurationstechnologie im Finanzdienstleistungsbereich Prototyp für Investmentfonds Evaluation der ILOG Suite Identifikation weiterer Einsatzgebiete

4 Einbettung des Prototypen

5 Datenmodell - Kundenteil

6 Business Rules Für sich oft ändernde Geschäftsregeln Leichte Wartbarkeit – Änderungen ohne Änderungen im Source Code Wartung durch Fachbereichsexperten ohne Detailwissen über verwendete Konfigurationstechnologie Wiederverwendbarkeit

7 Business Rules (2) Browser ClientPresentationApplicationLogic Middle Tier EJB Database Back – end Systems JDBC JNDI Web Server HTTP JSPs XML Servlets Business Rules JRules

8 Constraints im Prototypen Kundenwünsche Risikoberechnung Konflikte FondsRegionen / RegionenFonds FondsBranchen / BranchenFonds

9 Navigation im Prototypen Erster Durchgang ist fix. Der Kunde muss vorgegebene Reihenfolge einhalten.

10 Navigation im Prototypen Sobald Konfiguration einmal durchgeführt wurde: beliebiges Springen innerhalb der Applikation Vorwärts – Rückwärts Buttons Sprünge zum Anfang der Kapitel

11 Fehlerbehandlung

12 Zusammenfassung der Kundenwünsche Risikoklasse Laufzeit Performance Alle entsprechenden Fonds Name Logo Links für nähere Informationen Ergebnis des Konfigurationsprozesses

13 Mögliche Weiterentwicklungen Applikation Anbindung an DB / Textfile für Fondsdaten / Factsheet Sammeln von Daten Hilfesystem Senden an Betreuer Drucken Adaptive User Interfaces Konfigurator Wishes erklären (in nächster Version vorhanden) Diagnose

14 JConfigurator - Vorteile Wartung der Wissensbasis Vielseitige Einsetzbarkeit vorhandenen Wissens / Integration von Wissen Fehlerbehandlung Optimierungsmöglichkeiten

15 JConfigurator - Nachteile Immer nur ein Minimal Conflict Set Informationen im Minimal Conflict Set Keine Erklärung für Wishes Sortieren des Ergebnisses

16 Weitere Einsatzgebiete Portfoliomanagement Portfolio Optimierung Versicherungen Kreditwesen

17 Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Analyse, Design und Implementierung eines webbasierten Prototypen zur wissensbasierten Konfiguration von Finanzdienstleistungen Institut für Wirtschaftsinformatik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen