Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente Isabelle Schubert European Patent Attorney, Novartis International AG Bern, 3. Mai 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente Isabelle Schubert European Patent Attorney, Novartis International AG Bern, 3. Mai 2006."—  Präsentation transkript:

1 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente Isabelle Schubert European Patent Attorney, Novartis International AG Bern, 3. Mai 2006

2 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Höhere Lebensqualität und Überlebenschancen dank neuer Medikamente Neue Medikamente und Therapien verbessern oftmals die Lebensqualität und erhöhen die Heilungs- und Überlebenschancen. Anfangs des 20. Jahrhunderts überlebten nur wenige Betroffene eine Krebserkrankung. Heute sind fünf Jahre nach der ersten Diagnose sechs von zehn Menschen mit Krebs am Leben.

3 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Quelle: Efpia Säuglingskrankheiten Rheumatisches Fieber und rheumatische Herzkrankheiten Atherosklerose Hypertonie Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür Ischämische Herzkrankheit Emphysem Rückgang der Sterblichkeit Nutzen von Medikamenten 1 Erkrankungen, bei denen Medikamente wesentlichen Einfluss auf die Therapie hatten

4 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai aber für viele bekannte Krankheiten gibt es noch immer keine Heilung Onkologie Alzheimer Inkontinenz Hepatitis C Rheumatoide Arthritis Akute Migräne Diabetes Schizophrenie Cardiale Arrhythmien Asthma Depression (SSRI) Schmerzmittel Quelle: Independent UK, 8. Dezember 2003 Effektivitätsrate der Arzneimittel pro Therapiegebiet in Prozent

5 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Kosten pro NME In Millionen USD Kosten und Risiken sind enorm … Quelle: PhRMA in vorklinischen Versuchen 5 in klinischen Studien 1 neues Medikament Substanzen Vom Labor zum Markt: Jahre

6 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 … und sind in den letzten Jahren massiv gestiegen Entwicklung der kapitalisierten Kosten für vorklinische und klinische Tests pro zugelassenes neues Medikament Quelle: DiMasi et al. (2003): The Price of Innovation, Journal of Health Economics. Mio. USD (zu Preisen von 2000) Total Vorklinisch Klinisch

7 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Die Pharmaindustrie ist ausgesprochen forschungsintensiv Quelle: Innovation Research & Development Scoreboard 2005 Pharma Software IT Hardware Gesundheit Elektronik Luftfahrt, Rüstung Automobilbau Chemie F&E Investitionen in % vom Umsatz in verschiedenen Branchen, 2004

8 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Biotechnologie ist ein grosser Hoffnungsträger für die Medizin Bis zu 30% der neuen Medikamente in Entwicklungspipeline weltweit sind Biotechprodukte Die Biotechnologie bringt neue Ansätze zur Behandlung von Krankheiten Die Schweizer Biotech spielt in Europas Spitzengruppe Die Schweiz steht mit rund 230 Biotech-Unternehmen mengenmässig auf Platz 6 in Europa, weltweit auf Platz 9 Die Biotech Industrie ist eine der am stärksten wachsenden Industrien und beschäftigt in der Schweiz 7000 bis 8000 Personen

9 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Deshalb ist Patentschutz notwendig Aber: Geforscht wird nur, wenn Forschungsausgaben gedeckt werden können. Patente stellen für Biotech Firmen ein wichtiges Kapital dar - Zur Beschaffung von Fremdkapital - Als Bestandteil von Kooperationsverträgen Deshalb: Patent ist Vorbedingung für jede Forschung und für Kapitalbeschaffung von Biotech Firmen. Denn: Patent = Nachahmungs- und Investitionsschutz

10 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Patentgesetzrevision: Patente behindern die Forschung nicht Breites Forschungsprivileg garantiert Forschungsfreiheit Versuchsprivileg: rascher Generikawettbewerb nach Patentablauf Zugang zu lebenswichtigen Medikamenten auch inskünftig offen

11 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Patentgesetzrevision: Kompromissformel für biotechnologische Erfindungen Bereits heute sind biotechnolgische Erfindungen patentierbar Revision bringt keine Ausweitung der Patentierung – sondern Präzisierung Tiefgehender Patentschutz, aber Reichweite eng beschränkt - d.h. Stoffschutz, aber Schutzumfang beschränkt

12 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Novartis – In der Schweiz, für die Schweiz Schweiz Rest der Welt Quelle: Geschäftsbericht 2005, Novartis Pass 2005/ Economic Affairs Wichtige Kennzahlen von Novartis im Vergleich (2005)

13 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Novartis: Führungsposition bei Programmen, die den Zugang zu Arzneimitteln fördern Lepra (Gratisabgabe des Medikaments an die WHO 1 ): seit 2000 mehr als 4 Millionen Patienten behandelt Malaria/Coartem ® : 33 Millionen Behandlungs- einheiten produziert; 14 Millionen Bestellungen erhalten; 5,6 Millionen Patienten behandelt Tuberkulose (mit der WHO): im Laufe von fünf Jahren Gratisbehandlungen zur Verfügung gestellt Glivec ®2 Patientenhilfsprogramm: das Medikament wird an über Menschen in 79 Ländern kostenlos abgegeben Novartis Institute for Tropical Diseases in Singapur 2005: Programme im Wert von über USD 696 Millionen 1 Weltgesundheitsorganisation 2 Gleevec ® in den USA

14 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Schlussfolgerungen Ziel der Pharmaindustrie: Dank innovativer Medikamente Lebensqualität verbessern. Rahmenbedingungen : Patente zum Schutz vor Nachahmung Schutz der Forschungsinvestitionen Vorbedingung für Kapitalbeschaffung von Biotech Firmen Schweizer Pharmaindustrie bleibt Wirtschaftsmotor unserer Volkswirtschaft

15 Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente / Isabelle Schubert / 3. Mai 2006 Glivec: innovatives Krebsmedikament für zuvor unheilbare Krankheit Glivec hat mir mein Leben zurückgegeben. Heute kann ich einen Marathon für die Leukämie & Lymphoma Gesellschaft laufen, um anderen Krebspatienten zu helfen; Glivec hat die Tür zu so vielen Möglichkeiten für die CML Forschung geöffnet, dass ich sicher bin, dass eine Heilung greifbar ist! Das Leben ist gut. Das Wunder dauert an. Virginia Garner, CML Patientin Glivec gave me my life back. Now I walk marathons for the Leukemia & Lymphoma Society to help other cancer patients; Glivec opened the door to so many avenues of CML research that I feel certain a cure is just around the corner! Life is good. The miracle continues. Im August werden meine Frau und ich mit unserer geliebten Familie unseren goldenen Hochzeitstag feiern. In der Familie werden eine Schwiegertochter und zwei Enkelinnen sein, die ich ohne Glivec nicht gekannt hätte Doug Jensen, CML Patient In August my wife and I will celebrate our Golden Wedding Anniversary with our beloved family. In the family will be a daughter-in-law and two granddaughters whom I wouldnt have known if not for Glivec.


Herunterladen ppt "Ohne Patentschutz keine innovativen Medikamente Isabelle Schubert European Patent Attorney, Novartis International AG Bern, 3. Mai 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen