Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PD Dr. Stephan Böhm. Hilfe, ich bin allergisch gegen bestimmte Nahrungsmittel! Novitas BKK, 18. Mai 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PD Dr. Stephan Böhm. Hilfe, ich bin allergisch gegen bestimmte Nahrungsmittel! Novitas BKK, 18. Mai 2010."—  Präsentation transkript:

1 PD Dr. Stephan Böhm

2 Hilfe, ich bin allergisch gegen bestimmte Nahrungsmittel! Novitas BKK, 18. Mai 2010

3

4

5

6 Thursday, April 6, 2000

7 Das Thema ist nicht neu

8 Nahrungsmittelunverträglichkeit Nahrungsmittelintoleranz Nahrungsmittelallergie Pieter Brueghel der Ältere, c.1563 Der Turm von Babel (Kunsthistor. Museum Wien) die babylonische Sprachenverwirrung

9 Das Problem einförmige Symptomatik – vielschichtige Pathogenese Übelkeit Brechreiz retrosternales Brennen Blähungen Verstopfung Durchfälle Koliken prim. und sekundär erworbene Darmenzymopathien z.B. Laktasemangel Nahrungsmittel- Intoleranz (NMI) gastrointestinale Nahrungsmittel- Allergie (GI-NMA) psychische Aversionen funktionelle Störungen Reizdarmsyndrom funktionelle Dyspepsie glutensensitive Enteropathie Mb. Crohn Colitis ulcerosa

10

11 Nahrungsmittelunverträglichkeit (NMU) Definition der Begriff der Nahrungsmittelunverträglichkeit bezeichnet verschiedene nahrungsabhängige Beschwerden unterschiedlicher Genese

12 Klassifikation der Nahrungsmittelunverträglichkeiten nach den zugrunde liegenden Mechanismen NMANMI

13 Beispiele für wichtige funktionelle und strukturell bedingte Ursachen bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten NMI NMA

14

15

16 Nahrungsmittelallergie (NMA) Definition - immunologisch vermittelte Unverträglich- keitsreaktion - ausgelöst durch IgE-abhängige und – unabhängige, immunologische Reaktionen, welche zur Entzündungsreaktion führen, an der Mastzellen, eosinophile Granulozyten u.a. Zellen beteiligt sind

17

18

19

20 Anamnese Symptom-Nahrungsmittel-Tagebuch in-vitro-Untersuchungen spezifisches IgE (plus Gesamt-IgE) (allergeninduzierte Mediatorfreisetzung (Histamin)) (allergeninduzierte Lymphozytenstimulation) in-vivo-Untersuchungen Hauttests Eliminationsdiät orale Provokationen (DBPCFC) Diagnose der Nahrungsmittelallergie

21 es gibt keinen einzelnen beweisenden Parameter außer eine eindeutige Anamnese oder den oralen Provokationstest Diagnose der Nahrungsmittelallergie

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43 Der Marktplatz für medizinische Geräte und Medizintechnik. Tipps von Praxis zu Praxis – immer kurz und bündig !

44

45 IgG/IgG4-Test: Prioritätenfrage

46

47 Kleine-Tebbe, J. et al., Allergo J. 18, 267 – 273 (2009) Nahrungsmittelunverträglichkeit Diagnostik: IgG- und IgG4-Bestimmung unselektionierte Kinder weisen stark erhöhte nahrungs- mittel spezifische IgG oder IgG4-Antikörper auf es besteht keine Korrelation zu Atopien/Allergien

48 Nahrungsmittelunverträglichkeit Diagnostik: IgG- und IgG4-Bestimmung Kleine-Tebbe, J. et al., Allergo J. 18, 267 – 273 (2009) es besteht keine Korrelation zwischen IgG4 und IgE-Werten

49 Nahrungsmittelunverträglichkeit Diagnostik: IgG- und IgG4-Bestimmung Kleine-Tebbe, J. et al., Allergo J. 18, 267 – 273 (2009)

50 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

51 Differentialdiagnose CED-NMI CED Schmerzen: konstant, keine Besserung durch Stuhlgang blutige Diarrhoen Fieber, Schüttelfrost Gewichtsverlust Übelkeit, Erbrechen NMI Schmerzen krampfartig, Besserung durch Stuhlgang Flatulenz und Blähungen wässrige Diarrhoen Dyspepsie, thorakales Brennen anorektale Schmerzen, Obstipation, Inkontinenz

52 Differentialdiagnose CED-NMI CED CRP, BSG, Leukos, Hb, Hkt NMI CRP±, BSG±, Leukos ±, Hb ±, Hkt ± Gastroskopie normal Koloskopie normal abdom. CT normal MRT-(Rö-)Sellink normal Kapselendoskopie normal

53 Warum lösen Nahrungsmittel und Getränke Beschwerden bei CED-Patienten aus? der Magen-Darm-Trakt wird auf unterschiedlichsten Ebenen durch die Nahrungsaufnahme reguliert - Magenmotilität - Säuresekretion - Kontraktion der Gallenblase - Sekretion der Pankreasenzyme - Dünndarmmotilität - gastro-kolischer Reflex

54 Warum lösen Nahrungsmittel und Getränke Beschwerden bei CED-Patienten aus? Entzündungen (CED, post-infektiöses Reizdarmsyndrom) führen zu - Hypersensitivität - Motilitätsveränderungen - verstärkter nahrungs-induzierter Serotonin-Freisetzung

55 Nahrungsmittel- und Getränke-Intoleranz Anamnese häufige Antworten: - zu schwierig herauszufinden - alles was ich zu mir nehme kommt sofort wieder raus Fragen - Welche Speisen oder Getränke meiden Sie? - Haben Sie Probleme auswärts zu essen? - Haben Sie Probleme mit fast food? - Haben Sie kürzlich Ihre Diät verändert? - Haben Sie häufig Flatulenz/Blähungen?

56 Nahrungsmittel- und Getränke-Intoleranz Behandlungsansatz Aufklärung: - es handelt sich nicht um eine Allergie - es handelt sich um eine sehr störende Reaktion auf Nahrungsmittel und Getränke, aber nicht um eine Erkrankung - der Zusammenhang ist leicht zu erkennen, wenn die Symptome 5 – 30 min nach der Mahlzeit auftreten (Coffein, Alkohol, Gewürze, Soßen, fast food) - Symptome können sich mengenabhängig, kumulativ und verzögert entwickeln

57 Nahrungsmittel- und Getränke-Intoleranz Behandlungsansatz Vermeidungsdiät Auslöser von Diarrhoe und Krämpfen - Milchprodukte (Milch, Eis, Schokolade, Käse, Joghurt, Salat Dressing, Mayonnaise - Kaffee, Tee, Eistee, Limonade - alkoholische Getränke (Schnaps, Likör, Wein, Bier) - Diät-Getränke, -Nahrungsmittel, -Kaugummi, -Süßigkeiten - fruktosereiche Nahrungsmittel (Maissirup, Honig, Trauben, Rosinen, Nüsse) - frische Früchte, Fruchtsäfte - Gewürze, stark gewürztes fast food - Soßen, Spaghetti Soße, Suppen, Eintöpfe - Gebratenes, Ketchup, Senf, Nüsse, Mais, ballaststoffreiche Nahrung

58 Nahrungsmittel- und Getränke-Intoleranz Behandlungsansatz Vermeidungsdiät Auslöser von Flatulenz und Blähungen - Milchprodukte (Milch, Eis, Schokolade, Käse, Joghurt, Salat Dressing, Mayonnaise - Gemüse (insbesonders Kohl-Familie) - Brot: Sauerteig, Bagels, Vielkornbrot - fast food

59

60

61

62

63


Herunterladen ppt "PD Dr. Stephan Böhm. Hilfe, ich bin allergisch gegen bestimmte Nahrungsmittel! Novitas BKK, 18. Mai 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen