Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2004© Gertrude Bachner Montessori Praxisbeispiel im Pflichtgegenstand Ernährung und Haushalt Verfasserin: Gertrude Bachner November 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2004© Gertrude Bachner Montessori Praxisbeispiel im Pflichtgegenstand Ernährung und Haushalt Verfasserin: Gertrude Bachner November 2004."—  Präsentation transkript:

1 2004© Gertrude Bachner Montessori Praxisbeispiel im Pflichtgegenstand Ernährung und Haushalt Verfasserin: Gertrude Bachner November 2004

2 2004© Gertrude Bachner Arbeitsbeschreibung Puzzleteile ausschneiden Zusammensetzen der Puzzleteile und daraus ergeben sich die Zutaten der Grundteigarten Die Zubereitungsblätter waagrecht teilen Zusammensetzen lassen, der rechte Rand ergibt ein Bild oder Lauftext Selbstkontrolle der Schüler (Bild)

3 2004© Gertrude Bachner K a r t o f f e l t e i g Zutaten 50 dag mehlige Kartoffeln 18 dag griffiges Mehl 1 Prise Salz 1 Ei

4 2004© Gertrude Bachner K a r t o f f e l t e i g Zubereitung Die gekochten heißen Kartoffeln schälen mit der Kartoffelpresse die Kartoffeln auf das Nudelbrett pressen salzen leicht durchmischen Grübchen Ei dazu geben zu einem Teig kneten

5 2004© Gertrude Bachner Mürbteig Zutaten 30 dag griffiges Mehl Prise Salz 20 dag Butter 10 dag Staubzucker 2 Dotter

6 2004© Gertrude Bachner Mürbteig Zubereitung Das Mehl mit Salz auf das Nudelbrett geben die kalte Butter in kleine Stücke schneiden Butter und Mehl zwischen den Handflächen abbröseln in die bröselige Masse eine Grube formen die Dotter hineingeben mit einem Messer die Dotter untermischen zu einem Teig kneten kühl rasten lassen

7 2004© Gertrude Bachner Biskuitteig Zutaten Pro 1 Ei 3 dag Zucker 3 dag griffiges Mehl

8 2004© Gertrude Bachner Biskuitteig Zubereitung Eier mit Zucker schaumig schlagen etwa 10 Minuten mit dem Mixer Mehl vorsichtig mit dem Kochlöffel unterheben

9 2004© Gertrude Bachner Backpulverteig Zutaten 6 dag Butter 10 dag Staubzucker 2 Eier 6 EL Milch 20 dag griffiges Mehl ½ P. Backpulver

10 2004© Gertrude Bachner Backpulverteig Zubereitung Butter flaumig rühren Staubzucker und Dotter dazugeben = Abtrieb Mehl und Backpulver mischen die Hälfte davon mit der Milch unter den Abtrieb geben Eiklar steif schlagen und abwechselnd mit der restlichen Mehlhälfte untermengen M a r m o r k u c h e n

11 2004© Gertrude Bachner Strudelteig Zutaten 25 dag glattes Mehl 1 Prise Salz 2 EL Öl 1/8 l lauwarmes Wasser

12 2004© Gertrude Bachner Strudelteig Zubereitung Mehl salzen auf die Arbeitsfläche oder in eine Schüssel geben das Öl mit dem Wasser vermischen und unter das Mehl rühren es entsteht eine zäher Teig gut durchkneten bis er seidig glatt ist Teig auf ein bemehltes Teller legen die Oberfläche mit Öl bestreichen zugedeckt rasten lassen

13 2004© Gertrude Bachner Germteig Zutaten 50 dag griffiges Mehl 1 TL Salz 8 dag Zucker 1 Würfel Germ 4 Dotter 3/16 l lauwarme Milch 8 dag Butter

14 2004© Gertrude Bachner Germteig Zubereitung Gärprobe oder Dampfl 3 EL lauwarme Milch, 2 EL Mehl,1EL Zucker glatt verrühren an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen die Gärprobe zum Mehl mischen Zucker, Milch, flüssige Butter, Dotter,Salz untermengen zu einem glatten Teig verarbeiten gut abschlagen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst an einem warmen Ort zugedeckt rasten lassen am Ende der Rastzeit muss der Teig doppelt so hoch sein G ä r p r o b e o d e r D a m p f l

15 2004© Gertrude Bachner Brandteig Zutaten 1/8 l Milch oder Wasser 1 Prise Salz 3 dag Butter 8 dag griffiges Mehl 2 kl. Eier

16 2004© Gertrude Bachner Brandteig Zubereitung Wasser, Salz und Butter miteinander aufkochen lassen das Mehl dazuschütten die Masse gut umrühren bis ein Klumpen entsteht der sich leicht vom Topf löst diesen Klumpen in eine Rührschüssel geben überkühlen lassen dann die Eier einzeln mit dem Mixer einrühren der Teig muss glatt sein

17 2004© Gertrude Bachner Nockerlteig Zutaten 30 dag griffiges Mehl ¼ l Milch 1 Prise Salz 2 Eier

18 2004© Gertrude Bachner Nockerlteig Zubereitung Die Zutaten zu einem zähen Teig verrühren nicht lange rühren sonst wird der Teig zäh

19 2004© Gertrude Bachner Frittaten - Palatschinkenteig Zutaten 12 dag glattes Mehl ¼ l Milch 1 Ei 1 Prise Salz

20 2004© Gertrude Bachner Frittaten- Palatschinkenteig Zubereitung In die gesalzene Milch das Ei und das Mehl einrühren bis ein glatter Teig entsteht

21 2004© Gertrude Bachner Topfenblätterteig Zutaten 25 dag Topfen 25 dag griffiges Mehl 25 dag Butter 1 Prise Salz

22 2004© Gertrude Bachner Topfenblätterteig Zubereitung Butter flaumig rühren Topfen und Salz dazu Mehl einmengen kühl rasten lassen T O P F E N


Herunterladen ppt "2004© Gertrude Bachner Montessori Praxisbeispiel im Pflichtgegenstand Ernährung und Haushalt Verfasserin: Gertrude Bachner November 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen