Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unsere Welt, unsere Sprache, unser Leben! 09/2012 – 05/2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unsere Welt, unsere Sprache, unser Leben! 09/2012 – 05/2013."—  Präsentation transkript:

1 Unsere Welt, unsere Sprache, unser Leben! 09/2012 – 05/2013

2 Agnieszka Dobrowolska, CIX Liceum Ogólnokształcące im. Z. Herberta w Warszawie, Poľsko Agnieszka Dobrowolska, CIX Liceum Ogólnokształcące im. Z. Herberta w Warszawie, Poľsko MARIA CHATZIGIOSSI, Πρότυπο Πειραματικό Λύκειο Πανεπιστημίου Μακεδονίας, Grécko MARIA CHATZIGIOSSI, Πρότυπο Πειραματικό Λύκειο Πανεπιστημίου Μακεδονίας, Grécko Kamila Bažíková, Obchodná akadémia, Račianska 107, Slovensko Kamila Bažíková, Obchodná akadémia, Račianska 107, Slovensko Michela Falzarano, Istituto d'Istruzione Superiore, Taliansko Michela Falzarano, Istituto d'Istruzione Superiore, Taliansko Agnieszka Dobrowolska, CIX Liceum Ogólnokształcące im. Z. Herberta w Warszawie, Poľsko Agnieszka Dobrowolska, CIX Liceum Ogólnokształcące im. Z. Herberta w Warszawie, Poľsko MARIA CHATZIGIOSSI, Πρότυπο Πειραματικό Λύκειο Πανεπιστημίου Μακεδονίας, Grécko MARIA CHATZIGIOSSI, Πρότυπο Πειραματικό Λύκειο Πανεπιστημίου Μακεδονίας, Grécko Kamila Bažíková, Obchodná akadémia, Račianska 107, Slovensko Kamila Bažíková, Obchodná akadémia, Račianska 107, Slovensko Michela Falzarano, Istituto d'Istruzione Superiore, Taliansko Michela Falzarano, Istituto d'Istruzione Superiore, Taliansko

3

4

5 WER? WER? Die Schüler aus Polen, Griechenland, aus der Slowakei, aus Italien WAS? WAS? lernen neue Kulturen kennen – damit auch das Leben der Jugendlichen in anderen europäischen Ländern anschauen Aktivitäten? Aktivitäten? Sie beschäftigen sich mit, Musik, Sport, Freizeit, Gefühlen der Jugendlichen,Gastronomie, Reisen. Durch das Schreiben und Lesen von verschiedenen Texten erfahren die Schüler mehr über die andere Kultur, Sprache und Traditionen. WER? WER? Die Schüler aus Polen, Griechenland, aus der Slowakei, aus Italien WAS? WAS? lernen neue Kulturen kennen – damit auch das Leben der Jugendlichen in anderen europäischen Ländern anschauen Aktivitäten? Aktivitäten? Sie beschäftigen sich mit, Musik, Sport, Freizeit, Gefühlen der Jugendlichen,Gastronomie, Reisen. Durch das Schreiben und Lesen von verschiedenen Texten erfahren die Schüler mehr über die andere Kultur, Sprache und Traditionen.

6 Projektaktivitäten: 1. Das bin ich Ich heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist die Hauptstadt der Slovakei Meine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistens Sport. Projektaktivitäten: 1. Das bin ich Ich heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist die Hauptstadt der Slovakei Meine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistens Sport.

7 2. Meine Stadt

8 BratislavaUniversitätstadt

9 Warschau + Thessaloniki + Piedimonte Matese

10 3. Unsere Freizeit 4. Meine Familie 5. Mein Lieblingsgericht 6. Das Kochbuch 7. Frohe Weihnachten 8. Sport 9. Gefühle 10. Ostern 11. Probleme der Jugendlichen 12. Gemeinsamkeiten + Unterschiede

11 JANKA VIER A SABINA ANNA DOMINIK A MAREK MARCEL A BARBORA FILIP HENRIETA KATARIN A TOMAS JURAJ KATKA LENKA BIANKA LUBOMIR ADAM NICOLE LUCIA

12 6. Das internationale Kochbuch 6. Das internationale Kochbuch ( unser Projektergebnis) ( unser Projektergebnis)

13 Das Kochbuch aus Griechenland Reisbrei Galaktoboureko Karidopita (griechischer Nusskuchen) TYROKRITSINIA TYROKRITSINIA GRIECHISCHE KOYLOYRI GRIECHISCHE KOYLOYRI

14 ZUBEREITUNG Das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz zum Mehl streuen und das Öl zugießen. Zucker ins warme Wasser geben und die Hefe darin auflösen. Hefe-Wasser zum Mehl geben, den Teig verrühren und von Hand gut durchkneten. Den Teig wieder in eine Schüssel geben, abdecken und 30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen. Den Backofen auf 225° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den gegangenen Teig nochmals durchkneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazugeben, dann zu einer Rolle formen und in 8 Stücke schneiden. Jedes Stück zu einem ca. 30 cm langen Strang formen und zu einem Kreis legen. Die Enden gut zusammendrücken. In eine Schüssel warmes Wasser geben, den Sesam in einen flachen Teller streuen. Die Kringel kurz ins Wasser tauchen und dann von beiden Seiten in den Sesam. Die Sesamkringel auf das Backblech legen und noch ca. 5 Minuten zugedeckt gehen lassen, danach in den Ofen schieben. Nach ca. 5 Minuten Backzeit einen Guss kaltes Wasser auf den Backofenboden sprühen. Die Ofentür sofort schließen und die Kringel Minuten backen, bis sie schön braun sind.

15 FERTIG! VERKÄUFER AUF DER FUßGÄNGER ZONE

16 Das Kochbuch aus der Slowakei BRIMSENNOCKERL BRIMSENNOCKERLSauerkrautsuppe Lebkuchen Lebkuchen Karpfen mit Kartoffelsalat Karpfen mit Kartoffelsalat Loksche + Gänsebraten Gulaschsuppe

17 Zutaten Zutaten 500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g Butter oder Pflanzenfett, 3 ganze Eier, 120 g Honig, 1 TL Bakcpulver, gemahlener Zimt, gepresster Anis, Sternanis, Zitronensaft und Nelken 500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g Butter oder Pflanzenfett, 3 ganze Eier, 120 g Honig, 1 TL Bakcpulver, gemahlener Zimt, gepresster Anis, Sternanis, Zitronensaft und Nelken Zubereitung Zubereitung Aus den Zutaten einen glatten Teig verarbeiten, in einen Mikrotenbeutel gewickelt für 24 Stunden in den Kühlschrank legen. Am nächsten Tag den Teig auf ein mit Mehl bestreutes Brett legen und auf die Dicke 5 – 7 mm rollen. Mit Ausstechern verschiedene Formen davon ausstechen, diese auf gefettetes mit Mehl bestreutes Blech legen und im vorgeheitzen Backofen etwa 10 Minuten backen. Noch heiß mit Ei bestreichen und nach der Abkühlung mit Zuckerglasur, Walnüssen, Mandeln usw. garnieren. Aus den Zutaten einen glatten Teig verarbeiten, in einen Mikrotenbeutel gewickelt für 24 Stunden in den Kühlschrank legen. Am nächsten Tag den Teig auf ein mit Mehl bestreutes Brett legen und auf die Dicke 5 – 7 mm rollen. Mit Ausstechern verschiedene Formen davon ausstechen, diese auf gefettetes mit Mehl bestreutes Blech legen und im vorgeheitzen Backofen etwa 10 Minuten backen. Noch heiß mit Ei bestreichen und nach der Abkühlung mit Zuckerglasur, Walnüssen, Mandeln usw. garnieren. Zuckerglasur: Mit feinem Sieb mehrmals 160 – 180 g Pulverzucker sieben, dann frischen Eisweiß zugeben und mit einem Holzlőffel galtt einrühren. Zuckerglasur: Mit feinem Sieb mehrmals 160 – 180 g Pulverzucker sieben, dann frischen Eisweiß zugeben und mit einem Holzlőffel galtt einrühren.

18 Das Kochbuch aus Polen Das Kochbuch aus PolenSchokokekse Mohnkuchen Mohnkuchen Teigtaschen mit Teigtaschen mit Kohl und Pilzen Kohl und PilzenBROWNIE BIGOS BIGOS

19 Zubereitungszeit: 80 Minuten Zutaten: 40 dag Mehl 40 dag Mehl Ei Ei Salz Salz 50 dag Kohl 50 dag Kohl 5 dag Pilzen 5 dag Pilzen 2 Zwiebeln 2 Zwiebeln 4 EL Ol 4 EL Ol Pfeffer Pfeffer

20 Das Kochbuch aus Italien PIZZA Spaghetii Spaghetii Struffoli Struffoli Casatiello aus Napolitanischer

21 Ablauf: -In einer Pfanne den Zucker Schmelzen lassen, danach der Honig und die Struffoli beifugen und fur 10 Minuten ruhren

22 Jugend und Ihre Probleme Stress Drogen Einsamkeit Angst Alkohol Rauchen Freundschaft Liebeskummer Geldprobleme Cliquen Schulangst Gewalt Konflikte mit den Eltern

23 Das slowakische Team Das slowakische Team


Herunterladen ppt "Unsere Welt, unsere Sprache, unser Leben! 09/2012 – 05/2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen