Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

POLNISCHE KÜCHE. Polnische Küche Polnische Küche ist auf jeden Fall vielseitig und schmeckt wirklich gut. Es lohnt sich die polnische Küche näher kennen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "POLNISCHE KÜCHE. Polnische Küche Polnische Küche ist auf jeden Fall vielseitig und schmeckt wirklich gut. Es lohnt sich die polnische Küche näher kennen."—  Präsentation transkript:

1 POLNISCHE KÜCHE

2 Polnische Küche Polnische Küche ist auf jeden Fall vielseitig und schmeckt wirklich gut. Es lohnt sich die polnische Küche näher kennen zu lernen und davon sich zu überzeugen. In der polnischen Küche wird viel Fleisch verwendet - es wird gebraten, gekocht, mariniert… und noch vieles mehr. Aber es gibt auch leckeres Gebäck und süße Kuchen. Probieren Sie unsere polnischen Rezepte und erfahren Sie mehr über die Küche Eurer Nachbarn

3 INHALT Suppen: Salate: Hauptgerichte: Süßspeisen:

4 SUPPEN

5 Tomatesuppe Zutaten: Wasser Tomatenkonzentrat 100 ml saurer Sahne 18% Nudeln Hähnchenkeule Gemüse Gewürze Vorbereitung: Zuerst koche ich Wasser mit Hähnchenkeule Danach gebe ich Gemüse in die Suppe und verrühre alles Schließlich gebe ich Tomatenkonzentrat mit Sahne Dazu gebe ich Nudeln und Gewürze Nach 5 Minuten kann man die Suppe ausschalten

6 SALATE

7 Gemüsesalat Wir brauchen: Gemusesalat 3 Mohre 3 Petersilie 4 Gurke eine Dose Erbse 3 Kartoffeln 4 Eier 1 Selerien eine Dose Mais und Bohne 5 Essloffel Mayonnaise Salz Pfeffer Rezept: Gemüsesalat Die Kartoffeln kochen, stellen Sie sicher, Sie sind nicht pleite. Schneiden Sie sie in kleine Würfel. Dazu Mais, Erbsen und Pfeffer und Salz, geben. Alles Mischen. Dazu ein Teelöffel Senf geben. Dann in den Kühlschrank abstellen. Nach 1 Stunde kann man den Gemüsesalat servieren.

8 Hauptgerichte

9 Schlesische Klöße Wir brauchen: 1 kg-gekochte geschälte Kartoffeln 1 Stück-Eier 0,5 kg Mehl Salz Zubereitung: Gekochte und geschälte Kartoffeln einrühren. In den Topf mit Salz, Eier und Mehl geben. In der Schüssel den Teig kneten. Aus demTeig die Schlesische Klöße machen und sie im Salzwasser kochen.

10 Rotkohl Wir brauchen: 1 Kopf Rotkohl 2-3 Äpfel 150 g Schmalz 2 Zwiebeln 2 Esslöfel Essig Eine Prisse Zucker Eine Prisse Salz Zubereitung: Vom Rotkohl die Blätter entfernen den Kohl waschen, vierteln, den Strunk entfernen, den Kohl sehr fein schneiden oder hobeln, Zwiebel abziehen, würfeln, Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Das Schmalz zerlassen, Die Zwiebel darin hellgelb rösten, den Kohl dazugeben, andünsten, die Äpfel, 1 Lorbeerblatt, einige Gewürznelken, Salz, Zucker, 2 EL Essig, Johannisbeergelee, 1/8 Ltr. Wasser hinzufügen und gar dünsten lassen. 1 EL Weizenmehl mit 2 EL Wasser anrühren, den Rotkohl damit binden, mit Salz, Zucker, Essig abschmecken..

11 Pirogge Weißkohl 500 g Sauerkraut 200 g getrockene Pilze 50 g Zwiebel Salz Pfeffer 350 g Mehl 1 Ei 1 / 4 Liter Wasser Den Weißkohl auf einer Reibe in Streifen reiben. Mit dem Sauerkraut und den Pilzen vermischen und in wenig Wasser gar kochen. Die Zwiebel in ein wenig Öl glasig braten und hinzufügen. Abkühlen lassen. Füllung mit Hilfe eines Baumwolltuchs auspressen und von der Flüssigkeit befreien. Den Teig für die Piroggen zubereiten: Mehl auf eine Arbeitsplatte geben und in der Mitte eine Kuhle formen. Das Ei hineinschlagen und das Wasser darüber gießen. Salz und Pfeffer untergeben und den Teig langsam aber gründlich durchkneten. Ist am Anfang sehr klebrig, aber je länger man es knetet desto besser löst es sich. Den Teig etwas ruhen lassen (ca. 15 Min.), danach dünn ausrollen und mit einem Glas oder Ausstecher runde Kreise mit einem Durchmesser ca. 5 cm ausstechen. In die Mitte ca. 1 TL von der Füllung geben und zusammenfalten. Die Ränder gut festdrücken - aber aufpassen, dass nichts von der Füllung dazwischen kommt, sonst fallen sie auseinander. In kochendes, gesalzenes Wasser geben. Wenn sie nach oben schwimmen noch ca. 2 Minuten weiterkochen, dann aus dem Wasser holen und entweder sofort servieren oder abkühlen lassen.

12 Süßspeisen

13 Käsekuchen Zutaten für den Teig: 1 Würfel Margarine 3 Tassen Mehl 3 Teelöffel Backpulver 5 Eigelb Salz Wasser 1 Zitrone 500g mascarpone 250 Ricotta 100 g Speistarke Amaretto (optional) Butter mit Salz und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Mehl und Wasser unterrühren. Dann den weichen Teig mit den Händen zusammenkneten. 2/3 Des Teiges ausrollen und Boden und Rand der gefetteten Springform damit auslegen. Mit der Konfitüre bestreichen. Restlichen Teig auf Größe des Springformbodens ausrollen und darüber legen, die Ränder leicht andrücken. Eigelb mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen, nach und nach Schichtkäse, Mascarpone und Ricotta unterrühren. Dann den Zitronensaft und den Amaretto zugeben und die Speisestärke einsieben. Zu einer glatten Masse verrühren. Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unterheben. Auf den Teig geben. Bei 180°C etwa min backen. Dann herausholen und rundherum von der Seite ca. 2 cm tief einschneiden. Nach 10 min wieder in den Ofen schieben und ca min fertig backen.

14 Guten Appetit!


Herunterladen ppt "POLNISCHE KÜCHE. Polnische Küche Polnische Küche ist auf jeden Fall vielseitig und schmeckt wirklich gut. Es lohnt sich die polnische Küche näher kennen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen