Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dienstag, 15. April 2014 pr ist mehr als eine Masche... und ein erfolgreicher Werbeplan mehr, als nur eine Rechenaufgabe vielmehr Massarbeit, die speziell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dienstag, 15. April 2014 pr ist mehr als eine Masche... und ein erfolgreicher Werbeplan mehr, als nur eine Rechenaufgabe vielmehr Massarbeit, die speziell."—  Präsentation transkript:

1 Dienstag, 15. April 2014 pr ist mehr als eine Masche... und ein erfolgreicher Werbeplan mehr, als nur eine Rechenaufgabe vielmehr Massarbeit, die speziell nicht nur auf Kunden und Produkte, sondern auch auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet sein muss.

2 Dienstag, 15. April 2014 pr-Groll - unsere Daten gegründet1974 GeschäftsführungWaltraud Groll Mitarbeiter/innen5 + Freelancer Kundenzugehörigkeitz.T. über 25 Jahre Unser Motto: Nicht wir, sondern unsere Kunden stehen im Blickpunkt!

3 Dienstag, 15. April 2014 Marken brauchen Pflege Sicher, werden Sie sagen, wer weiß das nicht! Dafür gibts Marketingabteilungen die ständig am neuesten Stand sind und Werbekampagnen, bei denen nicht nur Produkt und Produktnutzen, sondern auch Psychologie eine Hauptrolle spielt. Aber, kann das alles sein? Möchte der Konsument nicht noch um diese Spur mehr? Möchte er nur begeistert oder auch überzeugt werden? Genau da kommt professionelle Public Relations ins Spiel. Aber professionell alleine – auch das ist uns nicht gut genug für unsere Kunden, die sich immerhin aus bedeutenden nationalen und internationalen Unternehmen zusammensetzen. Und das seit beinahe 30 Jahren! Da ist einerseits Kreativität gefragt – die allerdings verständlich umgesetzt werden muss, andererseits ist es aber so, dass mit zunehmender Internationalisierung auch in Sachen PR eine Messbarkeit gefragt ist.

4 Dienstag, 15. April 2014 Marken brauchen Pflege Public Relations und ein ausgeklügelter Medienplan sind nur ein Teil zum Erfolg, wesentlich ist auch die laufende Weiterentwicklung der Marken. Für uns eine umfassende Aufgabe - gefragt ist auch neue Denkansätze miteinzubringen und das vorhandene Potential an Mitarbeitern zu Höchstleistungen zu motivieren. In unserer Agentur steht der Kunde stets im Mittelpunkt. Darauf haben wir uns mit unserem gesamten Know-How und networking ausgerichtet. Was besonders erfreulich ist, der Großteil unserer Kunden ist schon seit über einem Jahrzehnt bei uns im Boot sind. Und diese Kunden können sich sehen lassen. Beiersdorf, Argrana, Gillette,SAM-Pharma, VFI, VOG, Stock Austria, Roche, Boehringer Ingelheim, Lactalis... um nur einige zu nennen.

5 Dienstag, 15. April 2014 Marken brauchen Pflege Um unser Service abzurunden haben wir eine weitere Serviceleistung ins Leben gerufen, die vor allem auf internationaler Basis Anerkennung – da Vergleichbarkeit – findet. Ähnlich wie Werbekampagnen, werden in Zukunft auch pr-Kampagnen nicht zur zielgruppenspezifisch ausgerichtet, sondern im Anschluss auch ausgezählt. So ist exakt nachvollziehbar, wie viele GRP, OTS, Reichweite und auch welche Affinität erreicht wurde. Vielleicht sind es gerade diese Aktivitäten oder Initiativen die wir gesetzt haben, die dazu geführt haben, dass gegen dem allgemeinen Trend auch das Jahr 2004 für uns ein positives war. Ja, und für 2005 zeichnet sich bereits jetzt alles bestens ab

6 Dienstag, 15. April 2014 Unsere Services in Sachen pr: maßgeschneiderte pr-Konzepte betreffend interne Kommunikation externe Kommunikation produktbezogene Kommunikation wirtschaftsbezogene Kommunikation kultur- und sportbezogene Kommunikation Kommunikation mit und bei Meinungsbildnern

7 Dienstag, 15. April 2014 Unser Service in Sachen Werbung Kampagnen-Ausarbeitung mit einem individuell anpassbaren Potential an Freelancern Medienpläne, die nicht nur auf Auflage und Reichweite gehen, sondern ganz speziell auch das Themenumfeld (das wir auch gerne initiieren) miteinschließen Kostengünstige Vorgangsweise für unsere Kunden - wir haben mit den meisten Medien Sondervereinbarungen - das bedeutet, unsere Kunden zahlen auch für klassische Werbung zumeist stark verminderte Kosten - und sind zusätzlich in einem auf sie abgestimmten Umfeld!

8 Dienstag, 15. April 2014 Unsere Pressekonferenzen haben den Ruf zu gelingen sie sind ein Mittelmass zwischen offizieller Information und Fest dass wir vom Erstellen der Pressemappe bis zum abschließenden Clipping Full Service bieten, sehen wir als Selbstverständlichkeit!

9 Dienstag, 15. April 2014 Unser Know How ist nicht alles ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolges sind vor allem auch die guten Kontakte zu Journalisten, Experten, öffentlichen Stellen, etc. sowie Kontakte zu internationalen Künstlern und Moderatoren sind zusätzliche Erfolgs-Garanten

10 Dienstag, 15. April Und genau hier beginnt das Geheimnis Journalisten sind auch nur Menschen. Sie sind genau so wie wir alle gleich objektiv - oder besser gesagt subjektiv. Sie sehen ein Unternehmen, eine Leistung, ein Produkt stets aus einem - ihrem - speziellen Blickwinkel. Was aber keinesfalls bedeuten soll, dass Journalisten leicht beeinflussbar sind. Ganz im Gegenteil. Jedenfalls die meisten, die wir kennen, sind um Objektivität, Klarheit und Überschaubarkeit bemüht - Beeinflussung schlägt zumeist in das Gegenteil um: keine oder aber eine besonders kritische Erwähnung.

11 Dienstag, 15. April Das eigentlich gar keines ist! Journalisten erwarten sich nicht nur optimale und umfassende Information, sie haben auch das Recht, vielmehr sogar die Pflicht dazu, diese zu fordern! Nur - wann möchten sie diese Information? Können wir sicher sein, dass sie zum richtigen Zeitpunkt kommt Ist die Information so abgefasst, dass der Journalist bestmöglich damit arbeiten kann, die Information sicher verwahren - sprich archivieren - kann? Und - das ist vielleicht sogar einer der wichtigsten Punkte - wie kann ich wissen, an welchem Thema der Journalist gerade arbeitet.

12 Dienstag, 15. April 2014 Und genau hier beginnt es speziell zu werden. Ich möchte gerne etwas vorweg nehmen. Eine sehr bekannte österreichische Journalistin - und ich möchte sagen in ihrer Glanzzeit eine der Besten des Landes - hat eine Kolumne geschrieben, die mir aus tiefster Seele spricht. Der Inhalt zusammengefasst: Schickt mir nicht kiloschwere Pressemappen, die wunderschön, enorm aufwendig und mindestens ebenso teuer sind! Die Sachen landen zum Großteil im überall vorhandenen Rundordner! Gebt mir vielmehr ein Blatt Papier mit den wesentlichen Daten, Bildmaterial, und wenn ihr ganz besonders nett sein wollt, auch ein Produkt zum ausprobieren - und das so ersparte Geld spendet lieber an notleidende Kinder oder andere Bedürftige. Diese Journalistin war (und ist) Eva Deissen. Sie hat sich jetzt bereits zurückgezogen, aber ich freue mich, sie immer noch zu meinen Freundinnen zählen zu dürfen.

13 Dienstag, 15. April 2014 Wie also sieht die pr-Arbeit jetzt wirklich aus? Keine Frage, auch wir kommen ohne Presseaussendungen und Pressekonferenzen nicht über die Runden. Ganz klar, wenn etwas zu sagen ist, ein Produkt neu auf den Markt kommt, ein Führungswechsel in der Chefetage o.ä. stattfindet, so gehört die Presse informiert. Diese Aussendungen sind jedoch relativ unspektakulär: Eine umfassende Information Umfangreiches Fotomaterial - und zwar nicht nur reine Produktabbildungen, sondern vielmehr auch eine Anzahl von lebenden Fotos Eine CD auf der das alles so gespeichert ist, dass der Journalist sofort und problemlos damit arbeiten kann - das heißt die Fotos auch den gängigen Bildformaten. Und natürlich das Genußprodukt.

14 Dienstag, 15. April 2014 Das war die klassische Variante, aber Das ist einfach zuwenig! Denn, wer garantiert, dass die Information gerade gelegen kommt, der Journalist nicht ein ganz anderes Thema im Visier hat - oder auch ganz einfach (und das ist mehr als üblich) nicht da ist oder auch keine Zeit hat, die Unterlagen zu sichten! Ehrlich, eine Journalistin die wir alle kennen - und die wirklich zu den Top- Schreibern dieses Landes zählt - hat in ihrem Zimmer einen Riesensack. Eigentlich einen Sack und eine Schachtel. In den Sack kommen alle Produkte (werden dann an diverse Hilfsorganisationen weitergegeben) und in die Schachtel alle Unterlagen - und ich schwöre, sie hat noch nie etwas aus dieser Schachtel verwendet!

15 Dienstag, 15. April 2014 Jetzt wird es speziell Aber - keine Sorge - wir sind bei ihr stets bestens vertreten! Sie ruft nämlich bei jeden Artikel den sie schreibt an und fragt: was hast Du dazu und kann ich die Unterlagen sofort haben. Kann sie, ganz klar. Und dazu nicht nur die passenden Produkte, sondern vor allem Produkte, von denen ich weiß, dass sie sie besonders gerne mag. Bei ihr ist das z.B. was Kulinarik betrifft ein aromatischer Schafskäse, den Sie gerne als sommerlichen Salat verarbeitet! - und damit wird sie von uns ständig - gleich ob gerade aktuell oder auch nicht - versorgt! Geht es um Kosmetik, muss der Sonnenschutzfaktor besonders hoch und die Nagellackfarben besonders ausgefallen sein! Ach ja, und sie liebt Blumen! Versteht sich, dass nach jedem tollen Artikel ein Dankeschön mit ihren Lieblingsblumen kommt (versteht sich, dass ich diese auch genau kenne!)

16 Dienstag, 15. April 2014 Und geht genau so weiter So hat nämlich jede Journalistin und jeder Journalist seine kleinen Eigenheiten - und freut sich wie wir alle, wenn er nicht gleich sondern speziell behandelt wird. Ganz klar, dass auch kein Geburtstag vergessen wird und ich bei den meisten über das allgemeine Familiengeschehen bestens unterrichtet bin.

17 Dienstag, 15. April 2014 Erreichbar sein ist alles Denn ohne absolute Erreichbarkeit (auch zum Wochenende und im Urlaub) ist diese Art von PR nicht zu machen. Ein Grund, warum mein Handy so gut wie nie Pause hat. Wenn das Ganze jetzt für Sie nach Stress und Qual aussieht, kann ich nur sagen - weit daneben. Man kann diesen Job nur machen, wenn man ihn lebt und liebt.Und so können Sie ganz sicher sein, dass ich mich auch jetzt schon auf die nächsten Plaudereien, Tratschereien, das eine oder andere Glas Sekt, köstliche Mittagstische und mitunter ausladende Abendgelage freue. Was auf der Strecke bleibt sage ich auch ganz ehrlich: Die Bürokratie - und ich hasse nichts so sehr, wie Konzepte zu machen.

18 Dienstag, 15. April 2014 Wir sind für Sie immer erreichbar Waltraud Groll Ges.m.b.H. A-1010 Wien, Elisabethstr. 10 Tel.: Fax: Handy: Internet:


Herunterladen ppt "Dienstag, 15. April 2014 pr ist mehr als eine Masche... und ein erfolgreicher Werbeplan mehr, als nur eine Rechenaufgabe vielmehr Massarbeit, die speziell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen