Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr."—  Präsentation transkript:

1 AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr

2 Barack Hussein Obama, Jr. (geboren im August 1961 in Honolulu/Hawaii) ist ein amerikanischer Politiker. Er gehört der Demokratischen Partei an und vertritt seit 2004 den Staat Illinois im Senat.1961 HonoluluHawaiiamerikanischer Demokratischen ParteiIllinoisSenat Sein Vater kommt aus Kenia, seine Mutter ist eine weiße Amerikanerin aus Kansas. Obama studierte Jura in Los Angeles und in New York an der Columbia University. Barack Obama wohnt in Chicago. Obama ist seit 1992 mit Michelle Obama verheiratet. Sie haben zwei Töchter. Im November 2008 wurde er als erster Afroamerikaner zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Das Amt übernahm er im Januar Am 09. Oktober 2009 erhielt er den Nobelpreis für Frieden.AfroamerikanerPräsidenten der Vereinigten Staaten

3 1. Obama wurde a) im Herbst b) im Sommer c) im Wintergeboren. 2. Barack Obama studierte Journalistik. R x F 3. Obama ist ledig und hat keine Kinder. R x F 4. Der Vater von Obama kommt ausa) Australien b) Asien c) Afrika. 5. Obama ist der fünfte schwarze Präsident im Weißen Haus.R x F 6. Der neue US-Präsident ist Mitglied dera) republikanischen Partei b) kommunistischen Partei c) demokratischen Partei. 7. Im Senat vertritt Obama den Staat Virginia. R x F

4 Wiederholung - Grammatik 1. Was _______ Anja?(machen) 2. Wo _______ du? (wohnen) 3. Heute _______ ich ins Kino. (gehen) 4. Monika _______ ein Lied. (singen) 5. Der Lehrer _______ an die Tafel. (schreiben) 6. Die Mutter _______ das Mittagessen. (kochen) 7. Wie _______ dein Freund? (heißen) 8. Hans _______ auf dem Schulhof. (spielen) 9. Ich _______ gern Musik. (hören)

5 das Verb sein 1. Warum _______ du so sauer? 2. _______ das Essen schon fertig? 3. Ihr beide _______ fleißig. 4. Es _______ genau 15 Uhr. 5. Alle sagen, ich _______ sehr begabt. 6. Du _______ aber neugierig. 7. Diese Bluse _______ nicht teuer. 8. Vier mal vier _______ sechzehn. 9. Der Unterricht _______ langweilig.

6 Wortstellung - Aussagesatz 1. Bauer – ich – heiße 2. aus Paris – sie – kommt 3. mein – Schmitz – ist – Name 4. Jana – arbeitet – schon 5. Englisch – Französisch – ich – und – lerne 6. er – Deutsch – versteht 7. ein Geschenk – ich – bekomme – heute 8. zwei Wochen – wir – in Spanien – bleiben 9. beginnt – die Vorstellung – um 20 Uhr

7 Wortstellung - Fragesatz 1. Petra – in Köln – wohnen 2. Eva – Englisch – lernen 3. verstehen – Deutsch – du 4. er – schon – arbeiten 5. Christian – noch – in Wien – leben 6. was – du – lernen 7. Ulrike – wer – kennen 8. Olaf – studieren – wo 9. was – ihr – heute - machen

8 Grundlagen der deutschen Phonetik Deutsche Vokale - německé samohlásky: äotevřené e ötemné e ütemné i/y iedlouhé i Bär, Kälte können, schön müssen, grün sie, hier, wie

9 Grundlagen der deutschen Phonetik Deutsche Diphtonge - německé dvojhlásky: ei, aiaj eu, äuoj é mein, dein, Mai neu, Fräulein Monteur, Friseur (cizí slova)

10 Deutsche Konsonanten vfvfvfvfv wvwvwvwv szszszsz ss, ßs schš tschč Vater Vase, November (cizí slova) was, wo singen, Pause, Musik (po samohlásce a na zač. slova) lassen, wissen, heißen Schwester, Tisch, schlecht deutsch, Tschechien

11 Deutsche Konsonanten sp, stšp, št sp, st zczczczc tzc ckk Sport, spät, bestimmt, stehen (na zač. slov a kmene) Obst, kosten (uprostřed a na konci slov) Ziel, Zucker sitzen, Platz packen, Sack

12 Deutsche Konsonanten hnaznačuje délku předchozí samo- hlásky a nevyslovuje se -erkoncové – výslovnost e+r splývá, neurčitý zvuk mezi a a e -el, -enkoncové e se té- měř nevyslovuje fahren, mehr, ohne, Stuhl, Zähne, Lehrer aber, Vater, Bruder, Mutter VÝJIMKA: např woher draußen, Tafel, haben, Mantel

13 Deutsche Konsonanten p, t, k s přídechem ngjedna nosová hláska -chs-v kmenové s slabice jako – ks- Peter, Tag, Kind lange sechs, wachsen

14 ch a) jako české ch po samohláskách a, o, u, au Buch, machen, doch, auch b) po ostatních samohláskách – měkce ich, rechts, Bücher, Löcher, euch, leicht v koncovém –ig – zwanzig, traurig c) jako k – Orchester, Christian, Charakter

15 Toll wie die Lolo, chic wie die kleine Jane, schön wie die _________ einst in Athen. Alles ________, das nenn' ich ______, so und nicht _______ ist Lady Carneval. Toll wie die Lolo, chic wie die kleine Jane, schön wie die _________ einst in Athen. Alles ________, das nenn' ich ______, so und nicht _______ ist Lady Carneval. Unter ________ kann es eine nur sein, 99 mal trügt leider der Schein. Es gibt Ladies ________, aber Lady Carneval nur einmal, nur einmal! Unter ________ kann es eine nur sein, 99 mal trügt leider der Schein. Es gibt Ladies ________, aber Lady Carneval nur einmal, nur einmal! Wenn wir uns _______, das ist mir heut' schon klar, sagen die Leute, wir sind das schönste ____. Wenn wir uns _______, das ist mir heut' schon klar, sagen die Leute, wir sind das schönste ____. Und die ich meine, die weiß schon lang Bescheid, heut' ________ für uns beide die schönste Zeit. Deine ________, die versprechen so viel, dabei weiß ich, das ist alles nur _____. Rote Rosen, roter ____, ein paar Tage_______ sein, nur mit dir ganz allein. Lalala... Deine... Toll wie die Lolo...

16 Das Adjektiv im Prädikat Přídavné jméno v přísudku V přísudku (po slovese) sein se přídavné jméno v němčině nemění, na rozdíl od češtiny: V přísudku (po slovese) sein se přídavné jméno v němčině nemění, na rozdíl od češtiny: Der Tag ist schön.Den je krásný. Die Tage sind schön. Dny jsou krásné. Er ist gesund. On je zdravý. Wir sind gesund. My jsme zdraví. Přídavné jméno v přísudku má stejný tvar ve všech osobách a v obou číslech.

17 Üben Sie: Bilden Sie Sätze nach dem Muster: Muster: Mathematik – schwer Mathematik ist schwer. 1. ich - dick 2. Herr Klein – alt 3. wir – fleißig 4. das Haus – groß 5. Gerd und Maria – ledig 6. Monika und du - lustig Ich bin dick. Herr klein ist alt. Wir sind fleißig. Das Haus ist groß. Gerd und Maria sind ledig. Monika und du seid lustig.

18 Ergänzen Sie die Adjektive: jung – schwer – verheiratet – alt – ledig – schlank – faul – fleißig – klug a) Deutsch ist __________. b) Wie __________ bist du? c) Martin ist noch __________, aber Frau Meinhard ist schon __________. d) Wir lernen nicht gern. Wir sind __________. e) Meine Mutter ist __________, sie arbeitet viel. f) Gerd studiert Mathematik, er ist __________. g) Petra ist noch __________, sie ist erst 11. h) Ihr treibt viel Sport, ihr seid __________.

19 Wie gehts? Wie geht es dir? Jak se ti daří? Wie geht es Ihnen?Jak se Vám daří? Wie geht es?Jak se daří? Wie gehts?Jak se daří?

20 Antwort: Sehr gut Es gehtSchlecht Gut Nicht schlecht Sehr schlecht Nicht so gut Nicht so gut

21 Hörübung – Unsere Familie (1) Unsere Familie ist ziemlich groß. Darf ich sie vorstellen? Mein Vater ist 53 Jahre alt, er arbeitet als Techniker. Seine Arbeit ist interessant, er kommet aber oft spät nach Hause. Er wandert gern und bastelt auch viel. Meine Mutter ist 49, sie ist von Beruf Verkäuferin. Ihre Arbeit ist schwer und zu Hause hat sie auch viel zu tun. Sie ist sehr fleißig, sie schafft immer alles. Und ihr Hobby? Sie näht und strickt gern und geht auch schwimmen.

22 Hörübung – Unsere Familie (2) Ich habe zwei Geschwister – einen Bruder und eine Schwester. Meine Schwester Jana ist schon 24. Sie ist verheiratet und wohnt jetzt in Brno. Sie bekommt bald ein Kind. Dann werde ich Tante und Martin Onkel. Wer ist Martin? Das ist doch mein Bruder. Er ist Schüler, er besucht eine Fachschule. Natürlich ist er noch ledig, aber er hat schon eine Freundin. Sie ist ganz nett. Martin ist ein bisschen zu dick, aber er treibt aktiv Sport: er spielt Fußball und Tennis, manchmal auch Basketball und Volleyball. Die Schule findet er langweilig. Er lernt zwar leicht, aber er ist faul.

23 Hörübung – Unsere Familie (3) Also, jetzt kennt ihr schon meine Familie. Nein, einen Augenblick, mich kennt ihr doch noch nicht! Ich heiße Petra, bin 21 Jahre alt, klein, schlank, blond und studiere Psychologie. Ich habe einen Freund, aber wir heiraten noch nicht. Wir haben nämlich keine Zeit. Ich glaube auch, ich bin noch zu jung. Was meint ihr?

24 Finden Sie den passenden Oberbegriff: 1. Vater und Mutter 2. Großvater und Großmutter 3. Bruder und Schwester 4. Sohn und Tochter 5. Schwiegervater und Schwiegermutter 6. Ehemann und Ehefrau 7. Enkel und Enkelin a) Kinder b) Enkelkinder c) Schwiegereltern d) Ehepaar e) Eltern f) Großeltern g) Geschwister

25 Wortschatz erwerben und behalten Wir behalten: 10% von dem, was wir lesen 20% von dem, was wir hören 30% von dem, was wir sehen 50% von dem, was wir hören und sehen 70% von dem, was wir selbst sagen 90% von dem, was wir selbst tun

26 Substantive im Akkusativ Singular Podstatná jména ve 4. p. JČ Mužský rod: 1. pádder Freundein Freund 4. pádden Freundeinen Freund Ženský rod: 1. páddie Freundineine Freundin 4. páddie Freundineine Freundin Střední rod: 1. páddas Babyein Baby 4. páddas Babyein Baby

27 Ergänzen Sie den unbestimmten Artikel Das ist _____ Lehrer. Das ist _____ Verkäuferin. Das ist _____ Mechaniker. Das ist _____ Mädchen. Das ist _____ Freund. Das ist _____ Schule. Wir bitten _____ Lehrer. Wir kennen _____ Verkäuferin. Wir suchen _____ Mechaniker. Wir begleiten _____ Mädchen. Wir kennen _____ Freund. Wir besuchen _____ Schule.

28 Ergänzen Sie den bestimmten Artikel Kennst du _____ Lehrerin? Kennst du _____ Lehrerin? Kennstu du _____ Lehrer? Kennstu du _____ Lehrer? Besuchst du _____ Familie? Besuchst du _____ Familie? Bittest du _____ Fräulein? Bittest du _____ Fräulein? Begleitest du _____ Onkel? Begleitest du _____ Onkel?

29 Welche Antwort passt? 1.Kennst du die Frau? a) Ich heiße Martina Brückner. b) Ja, das ist Frau Brückner. c) Nein, aus Berlin. 2.Was studierst du? a) Medizin. b) Nein, Ökonomie. c) Ja, Medizin. 3. Ich begleite dich. Gestattest du? a) Freut mich, ich bin Sabine. b) Danke, gut. c) Ja, natürlich. 4.Wie heißen Sie, bitte? a) Mein Name ist Wolfgang Maurer. b) Das ist Herr Wolfgang Maurer. c) Freut mich, ich bin Wolfgang Maurer. 5.Woher kommt Erika? a) Nein, aus Ulm. b) In Ulm. c) Aus Ulm.

30 Personalpronomina im Akkusativ 1. pád (Nominativ) ichduersieeswirihrsieSie 4. pád (Akkusativ) mich dich ihn sie es uns euch sie Sie

31 Üben Sie Er kennt die Stadt. Er kennt die Stadt. Er begleitet die Freundin. Er begleitet die Freundin. Ich bitte den Vater. Ich bitte den Vater. Ich kenne das Kind. Ich kenne das Kind. Wir begleiten die Schwester. Wir begleiten die Schwester. Er bittet den Freund. Er bittet den Freund. Er kennt sie. Er begleitet sie. Ich bitte ihn. Ich kenne es. Wir begleiten sie. Er bittet ihn.

32 Ein Spiel zum besseren Kennenlernen: der Monat des Jahres der Monat des Jahres der Wochentag der Wochentag das Gebirge x das Meer das Gebirge x das Meer die Farbe die Farbe das Getränk das Getränk die Lebesmittel die Lebesmittel s Kleidungsstück s Kleidungsstück das Möbelstück das Tier das Verkehrsmittel das Musikinstrument der Männername der Frauenname

33 Konjugation des Verbs haben haben ich habe du hast er, sie, es hat wir haben ihr habt sie haben Sie haben mít mám máš má máme máte mají máte (vykání)

34 Üben Sie: Konjugieren Sie in allen Personen: Konjugieren Sie in allen Personen: Ich habe einen Freund. Ich habe eine Schwester. Ich habe ein Kind.

35 Ergänzen Sie das Verb haben 1. _____ Sie Zeit? 2. Nein, ich _____ viel zu tun. 3. _____ sie eine Schwester? 4. Nein, sie _____ einen Bruder. 5. Wir _____ auch Geschwister. 6. _____ ihr schon ein Kind. 7. _____ du eine Freundin?

36 Personalausweis Familienname…………. Familienname…………. Vorname………………. Vorname………………. Adresse………………... Adresse………………... Geburtsdatum…………. Geburtsdatum…………. Geburtsort…………….. Geburtsort…………….. Staatsangehörigkeit……. Staatsangehörigkeit……. Beruf…………………... Beruf…………………... Größe…………………. Größe…………………. Gewicht……………….. Gewicht……………….. Haarfarbe…………….... Augenfarbe……………. beste Eigenschaft……… schlechteste Eigenschaft. Ich liebe……………….. Ich hasse………………. Haustiere……………… Unterschrift…………… Datum…………………

37


Herunterladen ppt "AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen