Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.mmaxf.narod.ru Messen Eine Messe ist eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Marketing-Veranstaltung, die es Herstellern oder Verkäufern einer Ware.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.mmaxf.narod.ru Messen Eine Messe ist eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Marketing-Veranstaltung, die es Herstellern oder Verkäufern einer Ware."—  Präsentation transkript:

1 Messen Eine Messe ist eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Marketing-Veranstaltung, die es Herstellern oder Verkäufern einer Ware oder einer Dienstleistung ermöglicht, diese zur Schau zu stellen, zu erläutern und zu verkaufen (Wikipedia).

2 Messen: Überblick Quelle Quelle Messen u. Ausstellungen + Kongresse u. Tagungen zentrale Dienstleistungsbranche in der deutschen Wirtschaft leistungsfähig innivativ am breitesten aufgefächert Impulsgeber für Intensivierung des Wettbewerbs Wachstum u. Beschäftigung Messen sind Marketing-Instrument

3 Die deutsche Messewirtschaft Messen regional Kongresse u. Tagungen international 150 pro Jahr, Aussteller, 9-10Mio Besucher Aussteller, 7-8Mio. Besucher Business-to-Business-Bereich, 2,5Mio. Besucher Quelle

4 Kapitaleinsatz von Ausstellern - 6,5 Mrd. von Besuchern - 3,5 Mrd. von Messegesellschaften- 0,5 Mrd. Effekte 10,5 Mrd. Produktion – 23 Mrd. Beschäftigung – Arb.-plätze Quelle

5 Veranstalter Jahresumsatz - 2,5 Mrd. 100 Messeveranstalter davon 40 organisieren internationale Messen Deutsche Messewirtschaft ist führend in der Welt In Deutschland Organisation der Messen im Ausland: Asien Nord-/Südamerika Mittlerer Osten Osteuropa Quelle

6 Veranstalter: Struktur Unternehmen – Aussteller Business-to-Business- Segment verarbeitendes Gewerbe – 68% Dienstleistungen – 24% Handel – 7% Größe der beteiligten Unternehmen Umsatz <50 Beschäftigten – 44% 50<499 Beschäftigten – 40% <2,5 Mio. – 32% 2,5<50Mio. – 47% Quelle

7 Position in Kommunikations- Mix Quelle

8 Veranstalter: Ziele Neukundengewinnung + Pflege von Stammkundenkontakten Steigerung des Bekanntheitsgrades Vorstellen neuer Produkte +Imageverbesserung Erschließung neuer Märkte Marktforschung + Info-Austausch Geschäftsabschlüsse 90% der Aussteller Quelle

9 Besucher: Struktur Unternehmen – Besucher Größe der besuchenden Unternehmen >1000 Beschäftigten – 21% <1000 Beschäftigten – 79% <100 Bescheftigten – 54% Personen Vorstand der Unternehmen -30% Entscheider – 61% Vorstand der Unternehmen -48% Entscheider – 75% Ausländer Quelle

10 Position der Messe im Einkaufs- und Beschaffungsprozess Kommunikations-Instrumente: Internet (49 %) Besuch von Messen (43 %) Fach- und Wirtschaftspresse (32 %) Mailings und Prospekte von Herstellern (32%) Außendienst der Anbieter (29 %) Besuch der Firmenpräsentationen (24 %) Quelle

11 Besucher: Ziele Informationszielegeschäftliche Ziele Infos zu Neuheiten (48%) allgemeine Marktorientierung (41 %) Weiterbildung und Wissenserweiterung (35%) Erfahrungs- oder Informationsaustausch (29%) Geschäftskontakte (23%) Entscheidungs- vorbereitung oder Vertragsabschluß (24 %) A u s l ä n d e r Geschäftskontakte (31%) Einkaufsentscheidungen (35 %) Quelle

12 Funktionen von Messen und Kongressen Funktionen In Betriebswirtschaft In Volkswirtschaft In Gesellschaft Quelle

13 Betriebswirtschaftliche Funktionen Kundenpflege/Kundengewinnung Präsentation neuer Produkte, Technologien und Dienstleistungen Präsentation neuer Produkte, Technologien und Dienstleistungen Imagesteigerung/Medienwirkung Benchmarking Mitarbeitermotivation/Mitarbeitergewinnung Persönliche Kommunikation Emotionale Ansprache Quelle

14 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Kundenpflege/Kundengewinnung GeschäftKunden langfristige Verbindung Messe Effektive direkte Kommunikationsplattform Neue Kundenschaft (Einkäuferschaft) Erschliessung neuer (internationellen) Märkte Quelle

15 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Präsentation neuer Produkte, Technologien u. Dienstleistungen Messe Technologien Produkte Innovationen- Angebot Branchentrends Test von Produkten (Kleinere und mittlere) Unternehmen Dienstleistungen Quelle

16 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Imagesteigerung/Medienwirkung Quelle Besucher Fachöffentlichkeit Massenmedien Branchenkonjunktur und Unternehmensbilanz vorgestellte Produkt- und Disign- Informationen berichten über Image des Unternehmens kompetente Kommunikation

17 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Benchmarking Die Unternehmen W e t t b e w e r b Neue Qualitätstandard der Produkte und der Dienstleistungen

18 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Mitarbeitermotivation/-gewinnung Motivation Mit Kunden in Kontakt zu treten Das Konkurrenzumfeld zu sondieren Kontakt Mit potenziellen Mitarbeitern

19 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Persönliche Kommunikation Gespräche und Erlebnisse: Vertrauen + Nachhaltigkeit Der Kunde kann Funktionen und Design prüfen. fragen Seine Bedürfnisse erläutern. Konsultation bekommen. Persönlich!!!

20 Betriebswirtschaftliche Funktionen: Emotionale Ansprache Messe Emotionale Ansprache der Kunden Maschinen Stoffe Lebensmittel … Aktion Antasten Geschmack …

21 Volkswirtschaftliche Funktionen Wirtschaftsförderung Marktbildung und Marktpflegung Schaffung von Markttransparenz Plattform für den Exportweltmeister Deutschland

22 Volkswirtschaftliche Funktionen: Wirtschaftsförderung Wer profitiert von den Messen? Hotellerie und Gastronomie Verkehrsunternehmen Messe-Dienstleistungen: Messebau, Messelogistik, Dolmetscherdienste Hostessendienste 5-7 fache des gesamten Umsatzes Regionale Wirtschaft (z.B. Arbeitsplätze) Städte, Bundesländer, Bund (durch Steuer) Standort (durch Investitionen) Die vorgelagerten Wirtschaftszweigen

23 Volkswirtschaftliche Funktionen: Marktbildung und -pflegung Messe Interaktionsplattform NachfrageAngebot koordiniert die Interessen von Industrie und Handel.

24 Volkswirtschaftliche Funktionen: Markttransparenz Messe gibt einen Marktüberblick und präsentiert funktionierende Marktwirtschaft

25 Volkswirtschaftliche Funktionen: Förderung von Export Positive Wirtschaftsentwicklung Messe- wirtschaft Deutschland Zusammenhang Deutschland Export

26 Gesellschaftliche Funktionen: Wissenstransfer Internationale Verständigung Kontakte zwischen Wirtschaft und Politik

27 Gesellschaftliche Funktionen: Wissenstransfer Kongresse Messen (Ausstellungen) Produktion Auswahl Filtrierung Kanalisierung der Information Wissen

28 Gesellschaftliche Funktionen: Internationale Verständigung Internationale Gemeinschaft einer Branche Messe Neue Ideen mit nationalen und kulturellen Merkmalen Intensivierung des Handels Wirtschaftliche Vorteile + Friedliches Zusammenleben und Verständigung Grenzenüberschreitender Dialog

29 Gesellschaftliche Funktionen: Wirtschaft und Politik Messe Aufmerksamkeit der Politik für eine Branche DIALOG Unternehmens- u. Verbandsvertreter Regierung und Parlament Branchenrelevante Fragen Finanz- Wirtschafts- Sozial- Politik

30 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Www.mmaxf.narod.ru Messen Eine Messe ist eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Marketing-Veranstaltung, die es Herstellern oder Verkäufern einer Ware."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen